Frage von Fragant97 26.11.2010

Hätte gerne einen Hund - Wie Eltern sagen?

  • Antwort von xxSmilexx 26.11.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Sorry,aber das ist nicht deine Entscheidung,sondern die deiner Eltern.Sie sollten nicht überredet,sondern überzeugt von der Idee sein,denn das ist ein Lebewesen was man sich da ins Haus holt.Die ganzen Kosten müssen deine Eltern tragen (und ein Hund kostet ein Haufen Geld) und später,wenn du deine Ausbildung machst oder ausziehst hast du so oder so keine Zeit für den Hund und da bleibt die Arbeit an deinen Eltern hängen.Schließlich wird ein Hund gut über 12 Jahre alt.In der Welpenzeit kann der Hund überhaupt nicht alleine gelassen werden,muss erzogen und sozialisiert werden: Ein Fulltimejob.Auch später,wenn der Hund älter wird hält die Blase nicht mehr wie früher und da kann ein Hund sicher nicht lange alleine bleiben.Da es sich um ein Rudeltier handelt,sollte man den Hund in Ausnahmefällen nicht länger als 6 Stunden alleine lassen,schließlich braucht er 3-4 mal täglich seinen Auslauf und braucht Beschäftigung.Nach einer Zeit wird das „Gassi gehen“ den meisten Kindern so oder so zu lästig,denn wenn der Hund „zum Alltag gehört“ und man sich da lieber in deinem Alter mit Freunden trifft,ist ein Hund eher ein „Klotz am Bein“.Also: Die Entscheidung liegt ganz bei deinen Eltern und wenn sie nicht wollen,solltest du auch keinen bekommen.

  • Antwort von Charlex 26.11.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    -Sie haben gegen das Tier nichts, aber meinen ich kümmere mich sowieso nicht drum-

    Deine Eltern haben sicher einen guten Grund davon auszugehen.

    -Aber ihr glaubt garnich was ich dafür geben würde, mit meinem eigenen Hund gassi zu gehen-

    Das sagen sie alle. Es dauert keine 2 Wochen, dann würdest du alles dafür geben, mal nicht alle 2 Stunden mit ihm raus zu müssen.

    -Desweiteren sagen sie, was macht er, wenn ich ihn die Schule gehe-

    -Ich habe gelesen das kann man den Hunden beibringen und das macht denen nichts.-

    Stimmt nicht.

  • Antwort von BlackCloud 27.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Sorry, aber dir ist überhaupt nicht bewusst, was es heißt einen Hund zu haben. Die machen Arbeit und kosten viel Geld, was deine Eltern anscheinend nicht ausgeben wollen.

    Bist du bereit 10-15 Jahre lang Gassi zu gehen? Das wage ich zu bezweifeln.

    Jetzt sagst du, du seist immer da, aber du bist ja auch erst 13! Bald werden andere Dinge wichtiger sein, Freunde, das andere Geschlecht, Parties ... Außerdem wird das nicht bei den 5 Stunden bleiben, die Schule wird immer länger und Ratz Fatz ist der Hund dann auf einmal 8 Stunden alleine ...

    Solange deine Eltern nicht dafür sind, akzeptiere das.

  • Antwort von Westernforever 26.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du musst bedenken dass es nicht nur um die Zeit geht wenn du in der Schulde bist. Es kommen Arztkosten auf dich zu, wer bezahlt z. B. die Impfungen? Hätest du überhaupt genügend Platz für einen Hund? Du brauchst zu beginn auch "Zubehör" zum Hund dazu! Das alles kostet Geld und wenn du deine Eltern erstmal zum Hundekauf überreden musstest, würden sie das alles zahlen?? Wieso gehen deine Eltern davon aus dass du dich nicht kümmern wirst? Hast du vielleicht noch andere Tiere um die du dich nicht kümmerst? Ich hoffe jedoch, dass alles seinen richtigen weg nimmt

    lg

  • Antwort von Bellax90x 26.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Vor allem solltest du dir zudem im klaren sein,das ein Hund 10-15Jahre alt werden kann.Das ist eine gewisse Zeit und du machst nach deiner Schule bestimmt eine Ausbildung oder dergleichen da bist du nicht 5stunden weg sondern meist 9stunden und das wäre zu lange für einen Hund!! Und du musst ´bedenken das es auch möglich ist das der Hund krank wird und die Tierarztkosten sind da manchmal nicht gerade wenig! An deiner Stelle würde ich lieber noch warten! Und es dir gut überlegen! Du kannst nicht mal eben weggehen in den Urlaub oder so .Vor allem musst du mit dem Hund auch zur Hundeschule und ihn fördern. Ein Hund ist kein Kuscheltier!!

  • Antwort von Krolline 26.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ein Hund ist ein Familienmitglied und kann nicht nur von 1 Person "betreut" werden. Alle werden mit ihm zusammenleben, und hin und wieder wird wohl auch mal jemand mit ihm Gassi gehen oder mal Futter geben wenn du doch mal weg bist. Also sollten auch alle einverstanden sein. Auch wenn du dich verantwortlich um das Tier kümmerst. Von den Kosten mal abgesehen, denn die haben ja eh deine Eltern zu tragen. Also: hab auch Verständnis, wenn deine Eltern (noch) nicht so begeistert sind. Klär ab, ob sie grundsätzlich bereit wären, einen Hund zu haben. Schau mal im Internet auf den Seiten des nächsten Tierheims, vereinbar einen Besuch, vielleicht kannst du ja auch (vorerst) die Pflegschaft für einen Tierheimhund übernehmen, mit ihm Gassi gehen,...

  • Antwort von Fragant007 26.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Da haben Deine Eltern wohl Recht………. Sie kennen Dich, wir hingegen nicht.

  • Antwort von Lag00n 26.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    "Mama, Papa... ich will einen Hund."

  • Antwort von Shary10 26.11.2010

    Ich hab auch einen Hund und vorher mussten ich und meine Geschwister eine "Probe" bestehen!!Wir hatten einen Stoffhund und mussten jeden Tag 15 Minuten damit rausgehen!!!Vielleicht klappt das ja!!!!Viel Glück!!

  • Antwort von Melliiy 26.11.2010

    Naja du solltest schon ne Verantwortung haben und daran denken wie es ist nen hund zu haben ich habe 3 und musste mich erst beweisen dass ich verantwortung habe mich um das tier kümmern zu können. Sag ihnen dass du ihnen beweisen willst dass du genug verantwortung hast um einen Hund im besitz zu haben. Aber es könnte ya sein dass du doch fast nie daheim bist und sie deshalb nicht wollen das du einen hund bekommst da sich sonst ya niemand um das tier kümmern würde und sie würden es nicht machen wenn DU einen hund willst. Sprich in ruhe mit deinen eltern darüber und beweise i.wie dass du verantwortung hast viel glück (:

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!