Frage von Internetzugriff, 75

Hätte einige Fragen über die Wohnung, Mieter und Vermieter?

Also ich weiß das der Vermieter nicht einfach so in meine Wohnung darf. Aber die meisten Vermieter haben ja einen Ersatzschlüssel.

Darf ich vom Vermieter den Ersatzschlüssel verlangen oder darf er es behalten?

Und, darf ich meine Wohnungstüre auswechseln und meinen eigenen Wohnungstüre mit Wohungsschloss einbauen?

Wenn der Vermieter einfach so in meine Wohnung geht (ob ich nun da bin oder nicht) obwohl ich es nicht möchte, was für Konsequenzen hat der Vermieter dann?

Im Internet hatte einer auf einem Plattform das geschrieben:

" Ich habe mich informiert, und von einem befreundeten Hausbesitzer (Vermieter) erfahren, dass ich ohne das Wissen meines Vermieters ein neues Schloss einbauen darf. Der Vermieter hat auch kein Recht darauf, einen Schlüssel zu besitzen oder zu fordern (auch nicht für evtl. Notfälle wie Brand, Rohrbruch etc.). Der Mieter ist jedoch verpflichtet, beim Auszug das alte Schloss wieder einzubauen. "

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Vermieter & Wohnung, 27

Also ich weiß das der Vermieter nicht einfach so in meine Wohnung darf. Aber die meisten Vermieter haben ja einen Ersatzschlüssel. Darf ich vom Vermieter den Ersatzschlüssel verlangen oder darf er es behalten?

Ein Vermieter hat kein Recht darauf einen Schlüssel für die Wohnung des Mieters einzubehalten.

Du kannst zwar die Herausgabe verlangen, aber dann weißt Du nicht ob er doch noch einen Schlüssel hat.

Ich habe bisher bei Umzügen immer die Türschlösser getauscht

Und, darf ich meine Wohnungstüre auswechseln und meinen eigenen Wohnungstüre mit Wohungsschloss einbauen?

Wenn die Tür auch ausgebaut wird, dann musst Du sie fachgerecht lagern und bei Auszug wieder einbauen.

Wenn der Vermieter einfach so in meine Wohnung geht (ob ich nun da bin oder nicht) obwohl ich es nicht möchte, was für Konsequenzen hat der Vermieter dann?

Man kann ihn anzeigen wegen Hausfriedensbruch anzeigen und man sollte ihn abmahnen (schriftlich per Einwurfeinschreiben). Im Wiederholungsfall könnte man fristlos kündigen.

MfG

Antwort
von DerHans, 24

Wenn du das Schloss wechselst, musst du das jetzige und die Schlüssel sorgfältig aufbewahren, damit du das beim Auszug wieder wechseln kannst.

Wenn der Vermieter einfach so in deine Wohnung geht, ist das Hausfriedensbruch.

Antwort
von anitari, 15

Du darfst den Ersatzschlüssel verlangen. Aber dann ist noch nicht sicher das Du wirklich alle Schlüssel hast. Es könnten ja noch mehr Schlüssel existieren die zur Wohnungstür passen.

Und hat das Haus eine Schließanlage ist sinnlos die Herausgabe aller zur Wohnungstür passenden Schlüssel zu verlangen. Den Haupt-/Generalschlüssel muß der Vermieter nämlich heraus geben.

Die Wohnungstür darfst Du nicht austauschen, aber den Schließzylinder des Schlosses.

Den Schließzylinder des Vermieters hebst Du auf und setzt ihn bei Auszug wieder ein.

Antwort
von Jewi14, 32

Die Wohnung ist unverletzlich. - Art 13 GG

Das gilt auch für den Vermieter! Daher verlange die Herausgabe aller Schlüssel und/oder bau ein neues Schloss ein, bewahre aber das alte auf, es ist das Eigentum des Vermieters. Die Aussagen im Internet stimmen.

Zutritt ohne deine Genehmigung darf nur im Notfall erfolgen wie Feuer oder Wasserrohrbruch. Aber dann willst du eh, dass dir geholfen wird und die Feuerwehr wird im Brandfall sowieso die Tür aufbrechen.

Antwort
von albatros, 10

" Ich habe mich informiert, und von einem befreundeten Hausbesitzer
(Vermieter) erfahren, dass ich ohne das Wissen meines Vermieters ein
neues Schloss einbauen darf. Der Vermieter hat auch kein Recht darauf,
einen Schlüssel zu besitzen oder zu fordern (auch nicht für evtl.
Notfälle wie Brand, Rohrbruch etc.). Der Mieter ist jedoch verpflichtet,
beim Auszug das alte Schloss wieder einzubauen. "

Das ist so völlig korrekt. Wechsle den Zylinder aus und du hast Ruhe.

Das Verhalten  des Vermieters bdeutet strafbaren Hausfriedensbrüch, dürftest ihn also anzeigen. Aber was bringt's? Nur haufen Streit und Ärger, Er wird dir das Leben zur Hölle machen.  Fizit: So wie oben ausgeführt handel, und das noch heute. Du brauchst dafür keinen Schlüsseldienst. Ist nur ein Klax.

Antwort
von Andretta, 30

Der Vermieter muss Dir alle vorhandenen Schlüssel zur Mietsache aushändigen. 

Die Wohnungstür darfst Du nicht ohne Einverständnis des Vermieters ausbauen. 

Ein neues Schloss ist kein Problem, wenn Du am Ende der Mietzeit wieder das alte Schloss einbaust. 

Wenn der Vermieter einfach so in Deine Wohnung geht, erfüllt das den Tatbestand des Hausfriedensbruchs und Du kannst ihn anzeigen. 

Antwort
von Huflattich, 18

So ist es. Nur darf der Vermieter in deiner Abwesenheit die Wohnung öffnen lassen wenn "Gefahr im Verzug" ist . 

Also Rohrbruch etc.

Ob es da sinnvoll ist, sich die Tür aufbrechen zu lassen ? Geschmacksache...... 

Ich würde zumindest einem Bekannten den Schlüssel geben und meinem Vermieter die Telefonnummer von ihm, damit jemand in Notsituationen in meiner Abwesenheit die Wohnung (zur Verhinderung eines noch großen Schadens)  betreten kann .

Antwort
von klara1953, 18

Die Information von der Internetplattform ist richtig.

Na ja ne komplette Haustüre auswechseln, ich glaube da kann der Vermieter mit Recht etwas dagegen haben.

Antwort
von extrapilot350, 29

Vermieter dürfen keinen ersatzschlüssel haben.

Kommentar von Kreidler51 ,

dürfen schon aber müssen nicht.

Kommentar von extrapilot350 ,

Falsch, dürfen nicht.

Kommentar von Andretta ,

Sie dürfen, wenn das erklärter Wille des Mieters ist.  😆

Kommentar von extrapilot350 ,

Nur wenn der mieter damit einverstanden ist, sonst nie.

Antwort
von Kreidler51, 20

Denau und dass ist auch richtig mehr kann ich auch nicht sagen als JA du darfst es machen aber nicht die TÜR nur das Schloß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community