Frage von Weltraumdackel, 34

Hätte die industrielle Revolution theoretisch auch schon 1000 Jahre früher stattfinden können?

...und wären wir dann mit unserer Technik heute tatsächlich 1000 Jahre weiter?

Antwort
von MarkusKapunkt, 34

1000 Jahre vor der industriellen Revolution wäre am Ende des 8. Jahrhunderts gewesen. In jener Zeit war Europa ein sehr rauhes Plaster und der Schauplatz vieler grausamer Kriege. Franken, Sachsen, Wenden, Magyaren, Mauren, die Nordmänner und viele andere Völker versuchten, in jener Zeit ihre Macht und ihren Einfluss zu mehren. Tatsächlich fanden auch in jener Zeit viele technologische Entwicklungen statt, man kann also auch hier von einer Revolution sprechen: die Franken erfanden ein Schriftsystem mit Kleinbuchstaben, die Mauren entdeckten die Zahl Null, die Normannen bauten zun ersten Mal hochseetüchtige Schiffe und und und. 

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 8

Nein, vor 1000 Jahren nicht.

Aber vor ca. 2000 Jahren, als das Römische Reich Europa beherrschte, wäre die Industrialisierung möglich gewesen. Wasserkraft wurde genutzt; das technische Prinzip der Dampfmaschine war bekannt, wurde aber nur für Spielereien verwandt; es gab Ansätze industrieller und genormter Fertigung für den Bedarf des Militärs.

Warum kam die Industrialisierung in römischer Zeit nicht in Gang? Im Grunde ist die Antwort ebenso einfach wie verblüffend: es bestand kein Bedarf!  :-)

MfG

Arnold

Antwort
von EdnaImmers, 25

Theoretisch ist vieles möglich - wenn die Wissenschaft / die Kenntnisse über die naturwissenschaftlichen Zusammenhänge damals entsprechend gewesen wären- ja.  

- praktisch waren die Voraussetzungen vor 1000 Jahren aber nicht vorhanden - das Wissen war nicht vorhanden .... das waren finstere Zeiten damals .... bis auf Karl den Großen natürlich:))

Antwort
von EUWdoingmybest, 25

Meiner Meinung nach nicht. Vor 1000 Jahren waren wir im Mittelalter. Die Bevölkerung war klein, und es gab keine stadtähnliche Dörfer, wo man hätte hinziehen können, um in der Industrie zu arbeiten. Denn diese Verschiebung der Landbevölkerung in die Städte war ja ein wichtiger Teil der industriellen Revolution.

Nebenbei, die 1 Milliarde Grenze an  Menschen wurde erst am Anfang der 19 Jahrhunderts überschritten.

Vor 1000 Jahren lebten gerade mal ca. 250 Millionen auf dieser  Erde.

Antwort
von psydelis, 11

JEIN!

Hätte es die Kirche nicht gegeben, dann ja!

So wie es war, aber nicht, denn damals (im Mittelalter) wurde jeder, der etwas Fortschrittliches vollbrachte - egal ob in Physik, Chemie oder Medizin - gleich als Hexe oder Hexer verbrannt.

Ohne die Angst der Kirche vor dem Fortschritt und das Verbrennen von Menschen die diesen voran treiben wollten, hätten wir längst die Möglichkeiten unser Sonnensystem zu verlassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten