Frage von amaliteddy20, 87

Häsin will nicht Berammelt werden?

Hallo Wie schon oben gesagt habe vor einem Monat eine Häsin gebracht sie ist 9 monate alt und mein rammler ist 6 monate alt beide Teddyzwergkaninchen ich möchte so gerne von den beiden Nachwuchs bekommen und ich werde mich prächtig kümmern um die kleinen und sie bleiben alle bei mir nur sie lässt sich überhaupt garnicht von dem rammler besteigen und grunzt immer sehr stark sobald er in ihrer nähe kommt er ist dann beleidigt und bleibt dann liegend in der Ecke manchmal sieht sie mir schwanger aus und manchmal nicht ich weiß nicht was ich machen soll habt ihr vielleicht tipps ubd tricks wäre euch dankbar

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 28

Hi Amaliteddy,

nimm es mir nicht übel, aber das ist mal wieder gehandelt ohne nachgedacht!

Du hast keinerlei Erfahrung, weder mit Zucht noch mit dem Ablauf einer Geburt. Ist dir schon einmal gekommen, dass das, was du da planst, ihren Tod zur Folge haben kann?

Kaninchen tragen viele Letalfaktoren und leider auch durch die häufige Inzucht ungünstige Gene in sich. Solche hält ein guter Züchter über Studium der Stammbäume und gewissenhafte Verpaarungen unter Kontrolle. Deine Zibbe ist mit 9 Monaten zwar alt genug um gedeckt zu werden, dein Rammler kommt aber gerade erst in die Zuchtreife und es klingt sehr danach, als würdest du es schon länger versuchen. Da haben wir also die ersten Fehler.

Der nächste Fehler ist, dass die zwei immer zusammen sitzen. Die Zibbe ist davon extrem genervt! Wie würdest du dich fühlen, wenn dich andauernd jemand sexuell belästigt und du kannst nicht weg? Das ist Stress vom feinsten für beide.

Dadurch, dass die beiden dauerhaft zusammensitzen, kannst du auch keinen Geburtstermin eingrenzen, wie willst du ausschließen, dass es Probleme bei der Geburt gibt, wenn du noch nie eine gesehen hast und noch nicht einmal weißt, ob dein Mädel trächtig ist oder ob nicht?

Wenn sie trächtig ist, heißt das für den Rammler eine Ewigkeit allein! Er darf nicht dabei bleiben. Oft reagieren Rammler aggressiv und beißen den Wurf tot, das heißt, er muss getrennt werden, dann kastriert und danach so lange allein sitzen, bis die Jungtiere 16 Wochen alt sind, denn zuvor ist ihre Haut zu dünn für eine Vergesellschaftung. Für deinen großen die Hölle auf Erden, denn so lang sitzt er allein und ohne Sicht- noch Geruchsnähe zu anderen Kaninchen.

Weißt du, wie man Jungtiere großzieht, wenn die Mutter sie nicht annimmt?
 Das bedeutet, sie müssen alle 2 Stunden getränkt werden in der Anfangszeit. Hast du diese Zeit? Auch nachts? Ich mach so was manchmal fürs Tierheim, aber selbst mit jemand, der einen unterstützt, schlaucht es extrem und jedes Mal, wenn doch ein Jungtier stirbt, bricht es einem schier das Herz.

Hast du wirklich genug Platz? Pro Kaninchen rechnet man 2qm in Innenhaltung, 3qm in Außenhaltung, das wären bei einem Wurf von 4 Kaninchenjungen 12qm in Innenhaltung und 18qm draußen. Das Gehege muss gerade draußen sehr sicher sein! Jungtiere sind ein gefundenes Fresser für kleinere Beutegreifer.

Insgesamt kann ich dir von dieser Idee nur abraten. Lass den Jungen kastrieren und trenn ihn 6 Wochen von der Zibbe. Lass deine Zibbe schallen und hoffen wir mal, sie ist noch nicht trächtig. Dann kannst du die zwei nach Ablauf der 6 Wochen wieder vergesellschaften.

Wenn du dich beliest und dich wirklich Jungtieraufzucht interessiert, frag beim Tierheim nach, die haben oft zu ihrem Leidwesen schwangere Tiere und sind froh, wenn diese in einer sicheren Pflegestelle ihren Wurf zur Welt bringen können. Das aber am besten in den Ferien/im Urlaub, dann macht es nichts aus, wenn man wie ein Geist durch die Gegend rennt, weil alle 2 Stunden Fläschchenzeit ist.

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 12

Hi,

sehr gut, Dein Weibchen macht es schon richtig ;)

Gründe warum das nicht geht hat Ostereierhase geschrieben!

Bitte lass das mit dem vermehren... Nur damit DU mal Kaninchenbabys sehen/haben durftest ristikierst Du die Gesundheit und das Leben Deiner Tiere und schaffst noch mehr Kaninchen die keiner will/braucht...

Warum man keine Kaninchenbabys in die Welt setzt:

  1. Es gibt schon genug heimatlosose Tiere die in Tierheimen vor sich hinvegetieren oder ungewollte die bei ihren Haltern in schlechter Haltung versauern; da muss man nicht noch welche dazu setzen!!
  2. Wenn man keine Ahnung von Genetik/ Abstammung hat kommen da oft tote, kranke oder behinderte Tiere bei heraus (Körperteile fehlen oder ganz häufig eine Zahnfehlstellung unter dem sie en Leben lang leiden und was ein Leben lang behandelt werden muss!)
  3. die Mutter kann bei der Geburt sterben
  4. Es kann passieren das die Mutter die kleinen aufgrund von Krankheit/Behinderung, einer schlechten Haltung oder einem eigenen schlechten Gesundheitszustand abstößt und dann müssen die kleinen per Hand aufgezogen werden. Das ist nicht nur enorme Arbeit für den Menschen, sondern oft klappt das nicht und die Kleinen sterben und vorallem entwickeln sich die Kleinen nicht so gut wie sie es sollten...
  5. Unkastrierte Mäännchen leiden enorm unter ihrem Vermehrungstrieb und normalerweise unter der Einzelhaltung. Du hast ihn zwar dabei, aber das macht es keineswegs besser - für beide nicht. Er will die gnaze Zeit seiner Natur nachgehen und rammeln und sie ist ENORM dadurch genervt! Hast Du einen Freund? - Stell Dir mal vor der will mehrmals die Stunde mit Dir Sex haben! Schrecklich... und das muss ein Weibchen durchmachen wenn ein unkastriertes Männchen immer bei ihr ist
  6. ...

Also bitte lass das; es wäre sehr egoistisch und ohne Ahnung auch noch gefährlich...

Und noch was anderes:
Dein Text ist furchbar weil Du nicht Mal 1 einziges Komma oder Punkt machst. Achte in Zukunft besser drauf, wenn Du willst das andere Dir helfen...^^

Gruß

Antwort
von CRO1412, 38

Gott lass die armen Tiere doch in Ruhe... Es gibt doch schon genug Kaninchen die in Tierheimen auf ein Zuhause warten also lass das unnötige Vermehren. Das ist nur Tierquälerei, da das weiblichen das nicht möchte und weil es Stress für beide ist. Lass den Rammler einfach kastrieren und Vergesellschafte sie nach 6 Wochen. Außerdem hast du bestimmt keine Ahnung von Genetik und dann kann da ganz schnell was schiefgehen wie z.B. Tod der Mutter oder der Babys, die kleinen könnten mit Behinderung zur Welt kommen, sie schaffen es nicht oder bei der Geburt kann auch etwas dazwischen kommen, dann brauchst du 24/7 einen Tierarzt der ihr helfen kann und das kann sehr teuer werden und die Mutter kann trotzdem sterben. Oder die Mutter kann die kleinen Verstoßen.
Lass es einfach und kastriere den Rammler.

Antwort
von LilaPferd1, 38

Auch wenn es ein weit verbreiteter Wunsch ist, einmal Kaninchennachwuchs zu haben und sich leider auch weiterhin hartnäckig das Gerücht hält, dass eine Schwangerschaft einer Häsin gut tut und vor Gebärmuttertumoren schützt, raten wir dringend davon ab!

Es gehören Erfahrung und Wissen dazu, Kaninchen zu verpaaren. Nur wer sich mit der Genetik auskennt, kann Erbkrankheiten und durch Inzucht verursachte, lebensbedrohliche Erkrankungen vermeiden.

Mehr dazu findest Du unter diesem Link > Nachwuchs beim Kaninchen > sweetrabbits.de/nachwuchs.html

Antwort
von HomerSimpson3, 45

Hallo,

Hast du damit schon Erfahrung? Ohne das entsprechende Wissen ist es gefährlich für Mutter und Kinder zu züchten. Du solltest das nur machen, wenn du sicher bist, dass beide zusammenpassen, und es keine genetischen Erkrankungen gibt.

Mit freundlichen Grüßen

Homer simpson

Antwort
von BarbaraAndree, 51

Es lohnt sich für dich, diesen Link zu lesen:

http://www.tierwissen.de/artikel/haustiere/zwergkaninchen/kaninchenzucht.shtml

Beide sind zu jung, um jetzt schon zu züchten. Deshalb warte noch einige Monate, dann klappt das schon.

Kommentar von amaliteddy20 ,

Um gottes willen ich möchte sie nicht züchten die kleine hatte ich von einer erfahrenen züchterin und sie meinte sie wäre in perfekten alter um zu gebähren ich möchte nicht das sie mir ständig babys machen sobald ich die babys habe lass ich den rammler kastrieren möchte nur einmal das wunder miterleben

Kommentar von HeyMr ,

Oh das arme ding, mir tut der Rammler jetzt schon leid.  Einmal Sex und dann nie wieder xD

Kommentar von monara1988 ,
Oh das arme ding, mir tut der Rammler jetzt schon leid

aktuell sollte er einem Leid tun weil er unter seinem Vermehrungstrieb leided!

Einmal Sex und dann nie wieder

Richtig so, und, 1x wäre schon zu viel!

Kaninchen wollen kein Sex haben sondern sie müssen sich vermehren da sie sonst aussterben! Das ist für die nichts schönes, sondern Stress, da zum überleben ihrer Spezies wichtig...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten