Frage von Lupi123, 71

Häsin bringt mich zur Verzweiflung?

Hey

Ich melde mich noch mal bei euch weil ich sehr verzweifelt bin meine häsin ist so eine sehr liebe beisst nicht und ist auch ganz nett zu ihrem Partner sie lecken sich und kuscheln beide leben in einem 5 qm selbstgebauten stall mit aussichtsplattformen Tunnel zewarollen mit heu gefüllt frische zweige holzspielzeug und einer buddelkiste und ich verändere auch viel so das es nicht langweilig wird Nun mein Problem sie macht alles kaputt der Teppich wird raus gezupft die regips Wände angenagt das neue Haus wird kaputt gemacht und es bringt auch nichts in die Hände zu klatschen wenn sie irgendetwas macht das interessiert Sie nicht mein Kastrat macht das überhaupt nicht Ich bin verzweifelt soll ich mal zum tierarzt oder zum tierheilpraktiker Muss auch dazu sagen das sie zu früh von der Mutter weg ist mit 7 wochen sie war im tierheim

Antwort
von katjesr5, 33

Hallo

eine gewisse Zerstörungswut bei Kaninchen finde ich eigentlich normal, bei manchen mehr, bei anderen weniger. Ich befürchte, dass man auch nicht allzu viel dagegen machen kann. Ob das jetzt in Verbindung mit dem zu Frühen von der Mutter wegnehmen steht, bin ich mir nicht sicher.

Die einzigsten 2 Dinge die mir dazu einfallen:

1. alles schützen was ganz bleiben soll und dafür damit leben dass andere Sachen eben zerstört werden, bzw. bewusst Sachen hinstellen die zerstört werden dürfen.

2. das Kaninchen noch mehr auslasten. Mit Buddelkiste, Zweigen usw. machst du ja schon einiges. Vielleicht hilft es euch wenn du sie noch mehr mental auslastest, zB mit Clickertraining. Darüber könntest du Suchspiele machem, kleine Tricks beibringen usw. Es ist natürlich gut möglich dass es nicht viel bringt, aber eine Versuch wäre es wert. "Leider" steckt dieses Verhalten eben auch einfach in den Tieren drin.

Antwort
von stefan1531, 2

das ist eine völlig normale Verhaltensweise wenngleich Kaninchen keine Nagetiere sind so sind sie ihnen als "Hasenartige" doch sehr ähnlich Sie haben Nagezähne die zum Nagen gut sind deswegen nagen sie auch Dinge an Das liegt einfach in ihrer Natur Bei mir zuhause habe ich die Wände mit einer Kunststoffplatte geschützt Kabel müssen auch unbedingt versteckt werden Da wo meine beiden herumlaufen liegt ein alter Teppich den ich bei EBay ersteigert habe den dürfen sie einsauen

Übrigens erleichtert, wie Du sicher merkst, die Verwendung von Groß- und Kleinschreibung, Satzzeichen und Absätzen das Lesen ungemein.

Mach doch den Leuten, die Deine Texte lesen sollen, das Leben etwas leichter, dann erhälsts Du sicher auch mehr Antworten.

Antwort
von Viowow, 22

hallo, ich würde sagen, noch mehr abwechslung bieten( vllt auch noch mehr platz wenn möglich) noch mehr knabberkram anbieten. permanent wiese anbieten, da wird eigendlich immer dran rumgezupft. zudem würd ich auch einmal die zähne checken lassen. ansonsten ist knabbern aber das normalste der welt. alles was nicht angekaut werden soll musst du dann absichern. ein gehege sollte aber so eingerichtet sein, das die kaninchen problemlos alles anknabbern können.
und bitte lass das klatschen sein. warum willst du deine kaninchen so erschrecken? das hat keinen lerneffekt. sie denken nicht" oh, mensch kommt und klatsch weil wir hier rumknabbern" sie denken eher" oh, zweibeiner kommt und es wird laut. unangenehm". so wirst du immer mehr ihr vertrauen verlieren.

Antwort
von Jerne79, 17

Das Kaninchen Sachen zernagen und zerbuddeln, gehört aber doch zum Geschäft. Das ist fast, als beschwerst du dich, dass es der Fisch im Aquarium nass haben möchte.

Schütze das, was für das Tier ungesund oder gefährlich ist und was nicht zerschreddert werden darf. Montier beispielsweise Plexiglas vor die Wand, wenn sie die Wände annagt. Ersetz den Teppich durch etwas, dass zernagt werden kann oder hak den Teppich in dem Bereich ab, sofern sie ihn nicht frisst und nicht drin hängenbleibt.

Biete mehr Buddel- und Nagemöglichkeiten an und akzeptier den Rest.

Antwort
von DerJustinBieber, 37

Ich glaube da hilft nur alles Zerstörbare weg zu räumen, und gegen nicht zerstörbare Gegenstände zu tauschen.

Antwort
von 1xsteffix1, 32

Bekommt sie regelmäsig harte Sachen zum knabbern?  hartes brot, eventuell vielleicht mal äste oder holzzeugs?  bei hasen wachsen ja die zähne ihr leben lang sie müssen sie sozusagen selbst durch knabbern an harten sachen kürzen!  vielleicht liegt darin das Problem deiner Häsin? wenn harte sachen nichts nützen würde ich mal den Tierarzt die Zähne begutachten lassen!  eine bekannte musste bei ihrem Hasen selbst die Zähne zurück stutzen da dieser Probleme mit der abnützung hatte... 

Kommentar von Viowow ,

Brot hat gar nichts im kaninchenmagen verloren und hilft auch nicht, die zähne abzunutzen. bitte füttere kein brot!

Kommentar von 1xsteffix1 ,

Hab ich wieder was neues gelernt! hab es schnell mal gegoogelt... 

Also kein hartes Brot sondern besser bei Äste und Holzzeugs bleiben ;-)

Kommentar von Viowow ,

genau:)

Antwort
von meinerede, 36

Ganz einfach: Deine Häsin hat einen gänzlich anderen Geschmack als Du!:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten