Frage von toneRing, 36

Hängen Panikattacken wirklich mit Depressionen zusammen?

Ich Sitz manchmal irgendwo ganz ruhig ob beim Fernsehen oder im Bus oder grad beim entspannen und dann geht das los, Diese Panikattacken kommen einfach so überrollen mich wie eine Welle .

Mein Therapeut meint es käme von den Depressionen . Aber ich versteh immer noch nicht was denn eine Panikattacke mit depressionen zu tun haben soll ? Für mich sind das zwei verschiedene paar Stiefel was meint ihr dazu?

Antwort
von TripMaker, 22

Hat dir dein therapeut Temestas als Not medikation angeboten? Also wenn Panikattaken aus brechen dann ein Temesta nehmen und es geht wieder besser.... 

Panikattaken können mit allem möglichen zusammen hängen

Kommentar von toneRing ,

ich nehme grad eacitalopram antidepressivum

Kommentar von TripMaker ,

Das verhinder aber im ernstfall keine Panikattake^, da wärst du mit Temesta besser versorgt / geschützt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten