Händler will mir Kosten für Garantie nicht erstatten, geht das?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Versandhandel & Rückgaberecht: Die Sache mit dem Widerrufsrecht ...

www.br.de/themen/.../kundenrecht-widerrufsrecht-versand-online-shop100.html

Neue Regeln für Widerruf und Rücksendungen - Stiftung Warentest

https://www.test.de/Onlineshopping-und-Versandhandel-Neue-Regeln-fuer-Widerruf-...    

.....
Verbraucherzentrale - abmahnen wofür?  Weil du durch betrügerisches Verhalten versuchst einen Garantiefall zu generieren?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pflasterlaster
15.05.2016, 15:51

Beide links gehen nicht. Die VZ mahnt nur ab, weil der Händler geschrieben hat, das er keinen Garantiefall sieht und keine Abholung vornimmt. Die VZ hat den Artikel gesehen und mir gesagt, ich darf den Schlauch nicht aufschieben, das muß der Händler.

0

Äh, du weißt schon was du da machst bzw. versuchst ist strafbar 

Und du willst deine Rechtsschutzversicherung einschalten? Sehr dumm. Wegen popligen 5 € Rückversand? Da zeigt dir auch deine Rechtsschutzversicherung den Vogel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie gesagt, das möchte ich nicht. Kann der Händler die Garantie ablehnen ?

Der Händler hat mit einer durch den Herstellergegebene Garantie nichts zu tun.

Der Händler ist dein Ansprechpartner im Gewährleistungsfall (Sachmängelhaftung), aus dieser kann der Verkäufer sich nicht drücken.

Nur nützt dir doch weder die Garantie des Herstellers noch die Sachmängelhaftung des Verkäufers etwas, in beiden Fällen wird lediglich der Mangel behoben.

Da Du aber absichtlich den Mangel herbeigeführt hast greift weder eine Garantie noch die Sachmängelhaftung gegenüber dem Verkäufer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pflasterlaster
15.05.2016, 15:45

Das ist mir klar, nur nach dem dritten Versuch muss ich laut Verbraucherzentrale nicht zahlen, vielleicht hat der Händler vorher keine Lust mehr.

0

Du kannst doch nicht versuchen die Wahre die dir nicht gefällt kaputt zu machen, damit der Verkäufer dir das Geld wieder gibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit ich dich richtig verstehe, du manipulierst den Schlauch so, das er wie ein Mangel rüberkommt.

Dann willst du dem Händler nicht nich mal die Möglichkeit einräumen, dem angeblichen mangel nachzukommen und auszubessern.

Und fühlst dich trotz allem noch im Recht? Viel Erfolg mit der Abmahnung und noch viel viel Glück bei deiner Versicherung.

Nicht nur das du Versicherungsbetrug begangen hast, nein auch noch Verbraucherzentrale belogen und den Händler betrogen... aber ey Hauptsache du fühlst dich im Recht.

Achja auch noch viel Erfolg vorm Gericht... der Händler hat seinen Vertragsteil erfüllt und dir ein einandfreies Stetoskop geliefert, den vertragsbruch liegt auf deiner Seite -- 1:0 für den Händler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pflasterlaster
15.05.2016, 15:47

Wie soll der Händler mir das Nachweisen. Außerdem habe ich als Verbraucher Rechte und die Abholung zur Reparatur muß der Händler Regeln. Immerhin geht es bei dem Produkt um 20€.

0