Frage von Liz44, 74

Händler meldet mein Auto nicht ab - Hilfe!?

Hallo, ich frage das für eine Freundin:

Ich habe vor drei Wochen mein (kaputtes) altes Auto einem Händler übergeben, der mir auch ein neues Auto verkauft hat. Es wurde wenige Tage später abgeholt (noch angemeldet wegen der Überführung) und mir wurde zugesichert, dass das Auto in Kürze abgemeldet wird. Bis heute ist also noch nichts passiert und da der Händler im Nachhinein betrachtet doch nicht sonderlich seriös ist, kann ich wohl auch nicht mehr damit rechnen.

Was tue ich jetzt? Es gab nur einen mündlichen Vertrag (mit Zeugen). Polizei? Irgendwie selbst abmelden? Meine gesamte Arbeitsfirma kann bezeugen, dass das Auto von ihm abgeschleppt wurde, da das Auto auf deren Parkplatz stand, falls es zu einem Prozess kommt-ist das hilfreich?

Danke und MfG

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Apolon, 14

Händler meldet mein Auto nicht ab

Tja dann kann man nur hoffen, dass das Auto noch beim Händler steht und nicht zwischenzeitlich ins außereuropäische Ausland gebracht wurde.

Denn dann dürfte es nicht so einfach sein, das Fahrzeug noch abzumelden. Und der neue Fahrzeugeigentümer fährt vielleicht auch noch mit deinen Schildern und auf deinen Versicherungsschutz spazieren.

Also: sofort zum Händler und verlang die Schilder und Kfz-Brief und Kfz-Schein zurück.  Wenn du diese hast - sofort zur Zulassungsstelle und das Auto abmelden.

Ansonsten - geht die Abwicklung vermutlich nur über einen Anwalt.

Antwort
von Owntown, 28

Du solltest das sofort deiner Versicherrung melden. Die wollen dann sicher einen Kaufvertrag aber vll gibt es da noch ne andere lösung.

Ansonsten würde ich mit der Polizei da hingehen (nur wenn er sich anstellt) und deine Kennzeichen abholen, die gehören ja immernoch dir.

Antwort
von qugart, 32

Ohne was schriftliches wirds eben schwierig.

Theoretisch kannst du ja mit dem Auto rumfahren. Dass es nciht auf dich läuft, ist ja eigentlich ein Vorteil.

Zumindest solange, bis der jetzige Eigentümer das Fahrzeug als gestohlen meldet.

Nachdem du ja Zeugen und die Papiere für das Fahrzeug ja scheinbar hast, würde ich das auch mit der Polizei regeln. Einfach mal in Richtung Betrug gehen.

Kommentar von Apolon ,

Theoretisch kannst du ja mit dem Auto rumfahren. Dass es nciht auf dich läuft, ist ja eigentlich ein Vorteil.

Da hat mal einer die Frage nicht richtig gelesen!

Antwort
von Jakob1, 24

als mitarbeiter einer kfz-zulassungsbehörde: teile deiner zulassungsbehörde schriftlich unter angabe von name und adresse des händlers mit, dass du diesem das fahrzeug verkauft hast. beantrage gleichzeitig die außerbetriebsetzung nach § 13 IV fzv. die zulassungsbehörde wird dann den händler anschreiben und zur außerbetriebsetzung auffordern.

Kommentar von BenniXYZ ,

Hab ich notiert für Sorgenkinder, vielen Dank!!

Und wenn der Händler auf das Anschreiben der KFZ Zulassungsstelle nicht reagiert?

Kommentar von Jakob1 ,

dann wird das verfahren nach § 13 IV fzv eingeleitet, kostet aber ca 60 euro.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 15

Auto ohne schrifltlichen Vertrag mit ausdrücklichem Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft = herzlichen Glückwunsch!

Es gibt auf den gängigen Portalen (autoscout etc.) Mustervordrucke, zu denen auch eine Veräußerungsbescheinigung für nicht angemeldete Fahrzeuge gehört.

Nächstens: erst fragen, dann machen...

Antwort
von Liz44, 33

Danke für eure Antworten!
Den Fahrzeugbrief hat meine Freundin leider natürlich nicht mehr, dafür noch den kleinen Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil I). Könnte man darüber das Auto auch abmelden (Bayern)? 

Ansonsten bleibt wohl tatsächlich nur ein Polizeibesuch übrig :(

Antwort
von aramis2907, 21

Geh doch zu dem Händler und hau mit der Faust auf den Tisch (natürlich bildhaft gesprochen).
Du brauchst die Zulassungsbescheinigung Teil 2, die früher auch als Fahrzeugbrief bezeichnet wurde und die Nummernschilder, sonst ist eine Abmeldung nicht möglich.
Da beides vermutlich der Händler hat, wirst Du nochmal mit dem Händler in Kontakt treten müssen.



Antwort
von eulig, 20

hat der Händler denn alle Papiere von euch bekommen? wenn er nicht alle Unterlagen hat, kann er ihn auch nicht ab- bzw. ummelden.

Antwort
von Manioro, 26

Klingt mal danach als sein alles schief gekaufen, was schief laufen kann.   Das Fahrzeug ist auf Deinen namen angemeldet. Melde es einfach ab. Erklär die Situation im Amt.

Kommentar von Rockuser ,

Ohne Papiere geht das nicht so einfach.

Antwort
von Rockuser, 25

Zur Polizei.  Ohne Papiere geht das nicht anders.

Antwort
von TheAllisons, 28

Wer hat denn die Papiere, der muss oder kann abmelden. Wenn du die Papiere noch hast, melde es einfach ab. Und wenn er die Papiere noch hat, muss er abmelden, sonst gehst du zur Polizei

Antwort
von Sporadic, 12

da hast du sowas von ver*ackt. Du kannst dem garnix und deine Versicherung wird nichts machen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community