Frage von derkomas, 63

Händler tritt zu zurück vom Auto verkauf?

Moin moin zusammen, Ich kaufte ein auto bei einen Händler außerhalb von meinen StandOrt wo ich wohne.das war am 7.12.2015 ich überweise dem Händler 500 euro damit bestätigte ich das ich den Wagen kaufe.ich habexdann mehrmals angerufen bei dem Händler und nachgefragt wann Day auto ICH habe kann da aufgrund der wagen neu TÜV und asu bekommen soll.der erste anruf von mir sagte er mir er ist im Urlaub.der 3. Anruf von mir sagte erxder wagen ist der Werkstatt und wird gemacht . Ich schrieb ihn an per Mail da er nicht mehr an sein telefon mehr ging.ICH habe ihn dann am 18.12.2015 erreicht und er sagte mir der Wagen wird vor weinachten fertig.er rief mich nicht mehr an ,ich schrieb ihn wieder per Mail UND SMS an.er antwortete mir mit einer SMS das er im Urlaub ist und zum 6.1.2016 wiederkommt und der wagen wird gemacht.ich bekam dann eine Mail am 6.1.2015 wo er schrieb das der wagen eine elektronische Fehler hat die nicht behoben werden kann und das er den wagen zurück nimmt und miteinander anderen teuren wagen anbietet.ich frage mich jetzt ist das alles recht was der Händler da macht ich warte seit 4 Wochen auf den wagen und sann sagt der hat elektronische Fehler kann nicht behoben werden geht das alles??

Antwort
von gerd1011, 32

wenn Du das Auto wirklich willst, solltest Du einen Anwalt einschalten. falls nicht, versuche mal etwas Geld vom Händler zwecks Schadenersatz herauszuholen.

Antwort
von derkomas, 22

Danke für eure antworten  ich habe morgen ein Termin  beim Anwalt  ich halte euch auf dem laufenden 

Antwort
von KaffePrinz, 33

du hast das fahrzeug gekauft und angezahlt. der händler steht in der pflicht..

zudem, es gibt keine elektronischen fehler, die sich nicht beheben lassen..

einen anwalt einzuschalten wäre ratsam..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten