Frage von MitzeKaetzchen, 72

Haelt ein qualitativ hochwertiges Brot länger als billige?

Man würde ja annehmen, dass Lebensmittel lange halten wenn Zusatzstoffe, die nicht reingehören, drinnen sind. Bei Brot soll das angeblich anders sein. Hält hochwertiges Brot echt länger?

Antwort
von ramay1418, 16

Ich habe mal gelernt: 

Je hochwertiger ein Lebensmittel ist, desto schneller verdirbt es. 

Macht für mich auch Sinn, da dann noch "Leben" drin ist, also in irgendeiner Form ein Stoffwechsel stattfindet. 

Qualitativ hochwertiges Brot sollte also eigentlich schneller vergammeln, was ich zwar nicht mit wissenschaftlicher Genauigkeit, aber doch gefühlsmäßig sagen kann. 

Brot vom Dorfbäcker ist schon nach zwei, drei Tagen unansehnlich und fängt u. U. an zu schimmeln, während es das Industriebrot locker eine Woche aushält. Ich habe aber noch nie beide im Versuch gleichzeitig beobachtet. 

Das heißt auch nicht, das Industriebrot schlecht sein muss; wir essen es ja und sterben trotzdem nicht wie die Fliegen. Um ein Lebensmittel haltbar zu machen, reicht es ja schon aus, den Sauerstoffgehalt zu reduzieren oder es zu kühlen, weil sich dann der Stoffwechsel verlangsamt. 

Nicht alles muss gleich mit "gefährlicher" Chemie zusammenhängen, dann dürfte Getreide auch nicht gegen Pilzbefall behandelt werden - und der wäre dann doch für uns gefährlich. 

Kommentar von MitzeKaetzchen ,

Der Sauerteig braucht eine Zeit zum ruhen und die aufgebackten Brote haben diese nicht mehr (frag mich wie es bei Hofer/aldi und billa..) aussieht. Und viele bäckereien haben auch nur mehr backmischungen und bereiten die zu (wo der Schritt des ruhes von teig übergangen wird) und das wäre mir wichtig zu wissen wie ich das raus finden kann, wie die Zubereitung von sorger/auer (ketten aus Österreich) usw aussieht ...dass nicht alle Zusatzstoffe schlecht sind weiß ich.. aber es gibt Dinge die in einem Brot nix zu suchen haben

Kommentar von baindl ,

Brot vom Dorfbäcker ist schon nach zwei, drei Tagen unansehnlich und fängt u. U. an zu schimmeln,

Dann lagerst Du es entweder nicht richtig, oder Dein "Dorfbäcker" verkauft Industrieware.

Antwort
von Vivibirne, 3

Tütenbrot ausm supermarkt hält richtig gelagert lang. Frisches brot , ohne Zusatzstoffe schmeckt besser ist gesünder aber verdirbt schneller

Antwort
von GravityZero, 32

Ich kaufe meist beim Bäcker um die Ecke der noch alles selbst macht. Das Brot bleibt hier deutlich länger frisch als aus dem Supermarkt, das wird schnell trocken und hart.

Kommentar von floppydisk ,

das brot ohne konservierungsmittel hält also länger? warum macht man sich dann die arbeit, konservierungsmittel irgendwie hinzuzufügen?

im übrigen benutzen auch bäcker mittlerweile zusatzstoffe, cystein ist zb. sowas.

Kommentar von MitzeKaetzchen ,

Es soll angeblich nicht nur die Zusatzstoffe eine Rolle spielen sondern auch die Zubereitung 

Kommentar von GravityZero ,

Beim Bäcker bekomme ich das Brot vom gleichen Tag, oder vom Vortag. Das Brot im Supermarkt muss transportiert und gelagert werden und dann noch ne Woche im Regal schaffen. Daran wird es wohl liegen.

Antwort
von Othetaler, 38

Traditionell gebackenes Brot (hat nicht unbedingt etwas mit besonders hochwertigen Zutaten zu tun) hält bei richtiger Lagerung tatsächlich länger, als Industriebrot.

Allerdings wird es dir schwerfallen eine Bäckerei zu finden, die wirklich noch traditionell backt. Die meisten Bäckereien dürften sich nicht so riesig von Industrieware unterscheiden.

Und mit der Haltbarkeit ist es auch so eine Sache. Sagen wir mal so: Es kommt immer drauf an. Ich habe bei Toastbrot schon erlebt, dass es nach zwei Tagen (lange vor Ende MHD) schon schimmelig war und auch schon, dass (war vergessen) nach Wochen noch kein Schimmel dran war und es wahrscheinlich noch essbar war.

Kommentar von MitzeKaetzchen ,

Ja dass bei traditionell gebackenen Brot nicht immer automatisch die besten Zutaten drinnen sind, ist mir bewusst. Aber wir haben gelernt auf der Uni, dass die Zubereitung bei Brot eine große Rolle spielt- das "gehen/ruhen" lassen des teiges und dass die ganzen aufback Sachen so schlimm sind (weil da sich bestimmte gute Bakterien nicht bilden können). Mir stellt sich noch die Frage in wie weit sich die Kettenbäckerein von traditionellen und Industrie Brot unterscheiden. Von zweiteren eher weniger wahrscheinlich. Und normale Bäckerein dürfen ja auch schon einiges dazu geben anscheined

Antwort
von Vanelle, 17
dass Lebensmittel lange halten wenn Zusatzstoffe

Diese Stoffe können (!) konservierende Wirkung haben, sie dienen aber auch vielen anderen Zwecken.

Hält hochwertiges Brot echt länger?

Erkennt man woran?

Bei jedem Discounter oder im Supermarkt findet sich (geschnittenes!) Brot, dessen Mindesthaltbarkeit teilweise 14 Tage überschreitet.

Lass mal beim Bäcker "hochwertiges" Brot schneiden ...

Ähnliches gilt auf für ungeschnittenes Brot. Nicht zuletzt deshalb, weil viele "Bäcker" auf ähnliche oder identische industriell vorgefertigte Produkte zurückgreifen.

Antwort
von cg1967, 3

Haelt ein qualitativ hochwertiges Brot länger als billige?

Definiere hochwertig, definiere billig.

Man würde ja annehmen, dass Lebensmittel lange halten wenn Zusatzstoffe, die nicht reingehören, drinnen sind.

Klar. Dann hält es hoffentlich bis zur amtlichen Vernichtung.

Bei Brot soll das angeblich anders sein. Hält hochwertiges Brot echt länger? 

Mein selbstgebackenes Roggensauerteigbrot hielt sich bis zum Ende der bestimmungsgemäßen Vernichtung, etwa 7 Tage, mein selbstgebackenes Roggen-Dinkel-Brot hielt etwa 3 Tage, danach war es vernichtet. Zutaten Vollkornmehl, Wasser, Salz, Geduld.

Antwort
von floppydisk, 31

gutes brot wird meiner meinung nach eher ungenießbar.

Antwort
von robi187, 16

wenn das brot fachgerecht gelagert wird hält es lange es wird halt hart? oder es trocknet aus?

fabrik brot wird einfach wird chemie reinegegeben damit der teig maschinen und lager fähig wird?

viele alergieen vermutet man das dies von diesen zusatzstoffe kommt?

das beste brot ist das man kennt ist demeter brot. denn vom demeter bauer bis demeter bäcker haben eine noch längere ausbildung und werden überprüft und halten sich an die oft seltsamme spielregeln? dafür hat man ein natürlcihes gebäck? meist vollkorn?

viele lebensmittel werden einfach lagerfähig gemacht, weil das ein gutes gechäft ist, dabei haben oft alte trationen die lebenmittel duch drocknen auch lagerfähig gemacht zb vollkornzwieback..

Antwort
von baindl, 12

Ja, ein gutes Sauerteigbrot ohne alle "brotfremden" Zutaten hält tatsächlich länger und bleibt auch frisch.

Ich fahre durch die halbe Stadt, um Brot bei "meinem" Bäcker zu kaufen. Das Geheimnis ist der Sauerteig und die Zeit, die man dem Teig gibt, damit er reifen kann.

Brot, das ich heute dort kaufe ist noch in einer Woche frisch, nicht hart und trocken.

http://www.zeit.de/2010/21/E-Brot-1

http://www.stern.de/tv/brot-im-test-sauerteig-oder-fertigback-mischung--3223024....

Antwort
von railjet18, 10

Hi MitzeKaetzchen,

ich hab keine Ahnung wie lang billiges Brot hält, aber meins schafft zwischen 4 und 6 Tage 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community