Frage von S1lke0die, 26

Hält dieses Sägeblatt, was es verspricht?

Hall an alle, ich habe hier einen Presseartikel von einem Sägeblatt gefunden, dass recht neu auf dem Markt ist. Es handelt sich um ein Blatt, für eine Bandsäge. Die Besonderheit sind die Zähne, die ausgetauscht werden können, weil nur eingelötet.

Meine Frage an euch, hat das schon jemand getestet bzw. glaubt ihr daran, dass gelötete Zähne stabil sind?

hier der Link zu dem Presseartikel: http://www.openpr.de/news/922316.html

Antwort
von wollyuno, 14

ist vermutlich nur für den profianwender gedacht und bestimmt nicht billig.wenn dann sind die zähne mit hartlot gelötet sonst hätten sie die festigkeit nicht.

Antwort
von Gummibusch, 21

Lohnt sich wahrscheinlich einzig im professionellen Bereich, gesetzt der Fall es handelt sich hier um ein seriöses Angebot.

Es steht auch nirgendwo etwas über den Kostenfaktor des Bandes sowie der Ersatzzähne.

Man braucht die Ausrüstung zum Hartlöten.

"Normale" Bandsägeblätter sind relativ preisgünstig.

Wenn das Blatt reißt benötigt man die Schweißvorrichtung dafür auch noch, von Hand ist das mühsam.

Optisch, wenn diese Wertung überhaupt zulässig ist, macht dieses Band aber einen guten Eindruck. 

Antwort
von Maisbaer78, 16

Gelötete Zähne sind nicht selten, in der Industrie gibts das schon ewig und das funktioniert gut, vorallem für Metalle, da ist die Beanspruchung ja besonders hoch und ein Kreissägeblatt kostet einige tausend Euro. Bei Bandsägen sieht die Sache natürlich etwas anders aus. Betrachtet man sich die Preise für Sägebänder aus HSS oder mit feuergehärteten Zähnen, stellt sich die Frage ob sich das lohnt. 

Für welchen Einsatz ist das bei dir denn vorgesehen?

Antwort
von Deathstar0pth, 1

Der Presseartikel stammt ganz offensichtlich von bandsaege24.com/ Bei genaueren Fragen, wäre es also besser dich direkt an die zu wenden. Bzw. schau doch einfach regelmäßig dort vorbei. So wie es klingt, soll ein Alltagstest zu dem Sägeblatt/band... wie auch immer folgen.

Antwort
von Gummibusch, 14

Was mir auch noch einfällt, mit so einem Band muß natürlich absolut fachgerecht umgegangen werden.

"Mal eben" ein dünneres Profil sägen oder unbedarftes, zu schnelles Absenken der Säge oder zu hastige Materialzufuhr dürfte für schnelle Zerstörung der Zähne sorgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten