Frage von kolli601, 59

Hae Angst zu sterben. Und vor dem schlaf?

Woran kann das liegen?.habe panische Angst einzuschlafen!! Weil ich immer denk jetz sterbe ich!! Wen ich morgens wach werde denke ich das ich am. Tage sterbe

Antwort
von comhb3mpqy, 9

Ich bin Christ, ich glaube an ein Leben nach dem Tod. Ich habe keine große Angst vor dem Tod.


Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott und ein Leben nach dem Tod gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Antwort
von Illuminaticus, 17

Der Schlaf wird der kleine Bruder des Todes genannt, aus gutem Grund, den du gibst die Kontrolle ab und gibst dich dem Leben hin.

Verlust der Kontrolle ueber sein Leben iritiert viele Menschen und sie werden unruhig.

Diese innere Unruhe laesst dich schwer einschlafen und du schlaefst erst ein, wenn du zu Muede wirst, deine Augen noch offenhalten zu koennen.

Wir alle muessen frueher oder spaeter sterben, das ist Fakt, es betrifft in erster Linie unsere Koerper, weil wir selbst nicht sterben koennen, aber die Menschen wissen das nicht und es macht sie unruhig und nervoes.

Wenn der koerperliche Tod ein Fakt ist, dem du nicht aus dem Weg gehen kannst, dann lohnt es sich eigentlich nicht mehr, darueber nachzudenken, denn das Unausweichliche kommt mit der Geburt im Gepaeck.

Anstatt dessen kannst du dir ueberlegen, wenn du deinen Koerper abgelegt hast, was du dann machen willst, denn dann bist du immer noch da.

Da bekommst du eine andere Betrachtungsweise ueber die Dinge, die dich aengstigen. Alles Gute!

Antwort
von thisgirl0, 27

Der Tod bedeutet doch nichts.

Ich werde niemals verstehen können wieso Menschen so dermaßen Angst vor dem Sterben haben. Das wird jeden von uns treffen, sterben ist genauso wie auf die Toilette gehen, jeder wird dies früher oder später tun müssen xD

Außerdem verschwindest du ja nicht ganz; deine Atome bleiben und du wirst quasi wieder-geboren. Als eine Pflanze, Tier und vielleicht sogar Mensch.

Antwort
von IsaacClarks, 21

Das Leben ist zu kurz und zu wertvoll um auch nur einen Gedanken an den Tod zu verschwenden, lebe im hier und jetzt und nicht in der Zukunft.

Antwort
von DerJustinBieber, 25

Ich glaube deine Angst ist ein bisschen übertrieben, bist ja noch Jung. Mit 80 Jahren kann das schon eher berechtig sein.

Antwort
von pipepipepip, 11

Ich hatte das auch eine Zeit lang, hier ein Tipp was mir geholfen hat: Hör beim Einschlafen ein Hörspiel. Natürlich nichts grusliges, vielleicht sogar was für Kinder. Dann konzentrierst du dich darauf und kommst nicht dazu über den Tod nachzudenken. Noch besser wäre es natürlich sich mit dem Thema Tod auseinander zu setzen damit dir die Angst genommen wird

Antwort
von barbarinaholba, 13

Du hast also Angst zu sterben 

ES ist die schlimmste Krankheit.....-sein Leben totzuschlagen!

Angst bewältigt man.....indem man sie mit Mut zerschlägt.

Antwort
von Drachenschmiede, 31

Versuch einfach mal am Wochenende ganz lange wach zu bleiben. Dann wirst du nach so ~ 20-24h so müde sein dass du nach 2 Minuten eingeschlafen bist ohne drüber nachzudenken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten