Frage von LadyBlueEyes25, 22

Habt ihr Tipps was helfen gegen einen eigewachsenen Zehnagel? Bei mir hat sich der Nagel neben dem großen Zeh schon entzündet und schmerzt höllisch.?

Nagel

Antwort
von lydiawe, 2

Ich hab mir vorgenommen jetzt mal die ganzen Foren hier zu updaten:

Liebe Leidtragende, es gibt eine neue schmerzfreie Methode, die ich nach langem recherchieren gefunden hab und euch nicht vorenthalten möchte !!!!

Ich hatte Ewigkeiten Probleme mit eingewachsenen Zehennägeln und wollte keine Schnitt-OP weil die Erfahrungsberichte sich schlimm anhören und man danach auch wahnsinnige Schmerzen haben soll.
Ich habe im Internet lange recherchiert und bin auf Dr. med. Ruegenberg gekommen. Er hat vor 18 Jahren eine neue Methode entwickelt und zwar LASERT er anstatt eine OP durchzuführen. Ich war vor einem Monat bei ihm und bin restlos begeistert!!! Der Eingriff ging mega schnell, vorher die Betäubung war innerhalb von paar Sekunden fertig (hat auch nicht sonderlich weh getan, finde viele Leute übertreiben hier in den Foren) und danach konnte ich direkt laufen und hatte null Komma null schmerzen. Am nächsten Tag nur ein Pflaster drauf und fertig. Der Doktor hat sich super viel Zeit genommen und alles ausführlich erklärt. Bin den eingewachsenen Fußnagel endlich los und kann Dr. med. Ruegenberg wärmstens empfehlen. Seine Seite heißt nagelneu-laser.de und da findet man schon viele Infos und Bilder. Es gibt noch einen Arzt in München aber der ist wahnsinnig teuer, das kann man sich nicht leisten mit einem normalen Job. Das einzig schlechte bei Dr. Ruegenberg ist, dass man länger auf einen Termin warten muss, er ist ziemlich ausgebucht. Aber alles in allem hat es sich echt gelohnt!

Es gibt also noch Hoffnung schmerzfrei aus der Nummer rauszukommen!!

Antwort
von Bro43, 22

Es gibt gute Salben, was allerdings auch hilft, ist Zemuko (praktisch) welches man mit ein bisschen Vodka tränkt(KEIN SCHERZ) und dann halt festmacht mit Pflaster etc.

Kommentar von LadyBlueEyes25 ,

Danke werd ich mal ausprobieren

Kommentar von Bro43 ,

In der Apotheke müssten die Zemuko kennen, da gibt es so ne Salbe , heißt glaub Betaisodona und ist rot-braun von der Farbe her(die hilft auch)

Antwort
von molotov53, 15

Lass es operieren, die Entzündung kann auf den Knochen übergehen und der Zeh muss abgenommen werden. Mach einen Termin mit einem Chirurgen aus. Als ich das hatte, wurde ich nach Emmertscher Plastik operiert. Eine OP Variante, die ich wahrscheinlich falsch geschrieben habe. :D Aber es ist das Beste. Du wirst dann an der Stelle betäubt. Die Betäubungsspritzen sollen schmerzhaft sein, war bei mir nicht so der Fall, habe mich auch mental drauf vorbereitet. ;) Bei der OP habe ich auch nicht viel gemerkt. Habe zwischenzeitlich noch zugeschaut. 

Nach der OP gibt es dann Schmerzen aber nur noch die ersten Tage. Dann wird es langsam weniger aber du musst dein Bein so gut wie immer in der Luft halten. Während der Heilung kann und wird es meistens noch mal zur Entzündung kommen. Ich habe Antibiotika bekommen, dann war alles erledigt. Und Fädenziehen auch noch irgendwann zwischendurch aber das ist nicht schlimm.

Also kurz gesagt, ich empfehle eine OP. Du wirst auch Schmerzen haben aber das ist ja eig egal, weil jetzt hast du ja auch Schmerzen und dann ist es geheilt und hast keine Beschwerden mehr, was auf jeden Fall sehr vom Vorteil ist. :)

Kommentar von Bro43 ,

Das ist normal nicht bei einem eingewachsenem Zehennagel so.Nur in extremen Fällen. 

Kommentar von molotov53 ,

Les mal ihre Frage durch. Ist entzündet und schmerzt höllisch. Wenn es schon soweit ist kann man sich die Salbe auch auf den Arsch schmieren, bewirkt genau so viel.

Antwort
von OhneSalat, 17

Bei mir hat nur ein Arzt geholfen Salben oder ähnliches heilen die Symptome aber nicht die Ursache 

Antwort
von farbenlos, 14

Im Notfall operieren lassen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community