Frage von lenamarlen123, 95

Habt ihr Tipps um die Finger und Handmuskulatur zum Geige spielen zu stärken?

Meine Tochter ist 5 Jahre alt und spielt seit 14 Monaten Geige. Sie hat wirklich Talent und hat jetzt in ihrem einem Jahr die Kinder ein und überholt die schon 3-4Jahre älter sind als sie und schon 2 1/2-3 Jahre spielen.

Nur dadurch das sie noch nicht so lange spielt hat sie teilweise im 4ten(kleinen) Finger noch nicht so viel Kraft das der Ton immer 100%ig sauber klingt und sie muss öfter mal ihre Hand ausschütteln damit es sich nicht unangenehm anfühlt.

Sie übt jeden Tag gern und fleißig ca 1/2-1 Stunde.

Gibt es irgendwelche Übungen die ihr helfen könnten die Finger Muskeln zu stärken.

Antwort
von SiViHa72, 82

Durch das Üben wird das ja auch schon besser.
aber was ich mal machen würde: den Lehrer fragen, was er empfiehlt.

Der müsste es ja nun genau wissen. Und auch wissen,w as da sinnvoll ist als evtl. Ausgleich, damit die Hand nicht überansprucht wird.

Antwort
von Alliecat, 73

Also ich habe das eine Zeitangaben so gemacht:

Ich habe eine Wäscheklammer genommen und sie du nur mit dem 4. Finger und Daumen aufgedrückt, also dass man die Wäscheklammer nur mit dem Daumen und 4. Finger nimmt und sie nur mit den beiden Finger öffnet.^^

Viel Erfolg und Spaß beim Geige spielen

Alliecat

Antwort
von quanTim, 95

ich denke, wenn sie täglich übt, dann werden ja schon direkt die muskeln trainiert, welche sie zum geige spielen braucht.
Wichtig ist aber das sie es nicht übertreibt, sondern den musklen zwischendurch auch zeit lässt das sie wachsen können.
bei den meisten sportarten sagt man zwischen den trainingseiheiten einen tag zeit lassen soll. vll sollte deine tochter für einige zeit jeden zweiten tag das geigen üben stark reduzieren. dann wird es auch mit den muskeln besser.

beim sport sind die zeiten zwischen dem training wichtiger als die übung selbst

Kommentar von lenamarlen123 ,

Das tägliche üben wird von der Lehrerin so erwartet. Maximal 1 Pausetag ist okay

Antwort
von fidolino, 63

Wie die anderen schon sagen: durchs üben trainiert sich ja auch der (4.) Finger. Und: nicht übertreiben! Deine Tochter macht das super, wenn sie sich zwischendurch die Hand ausschüttelt! Dann gäbe es da noch eine andere Überlegung: den Steg etwas tiefer schneiden, um die Saitenlage etwas niedriger zu machen, - dadurch haben es die Finger leichter mit dem kompletten runterdrücken der Saite. Das sollte aber nur einer machen, der davon Ahnung hat, weil zu niedrig nicht funktioniert... (Man kann mit einer Nagelfeile die Kerben auf dem Steg etwas vertiefen...) Oder auch weichere Saiten nehmen.

Antwort
von nordseekrabbe46, 61

überfordert das Kind nicht und sprecht mit einem Geigenlehrer, nicht das sie eine Sehnenentzündung bekommt und das Geigen ganz einstellen muß

Kommentar von lenamarlen123 ,

Nein das wollen wir auf keinen Fall. Das üben ist ihr ja auch selber sehr wichtig und sie ist sehr stolz darauf das sie nicht mehr bei der altersgleichen Gruppe mitspielen muss sondern bei den 8-9 jährigen. Das tägliche üben wird auch von der Lehrerin empfohlen mit maximal einem Pausetag. Wir schauen auch drauf wie viel Energie sie hat und sie an anstrengenden Tagen aussetzt oder weniger macht

Antwort
von Militaerarchiv, 71

Holz mit der Handsäge schneiden.

Kommentar von lenamarlen123 ,

mit 5?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community