Habt ihr Tipps für mich zum ZEICHNEN?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das Auge sieht schon mal super aus. Mach dir nicht so viele Sorgen, Übung macht den Meister. 

Ich zeichne sehr viel und brauche für ein Portrait ca. 6 stunden. Allerdings kenn ich auch viele die wesentlich mehr oder weniger brauchen. Das kommt ganz auf einen selbst, das Bild aber auch die Erfahrung an. Um das Zeichnen zu üben kannst du mir Bücher kaufen, Videos anschauen, Kurse belegen oder die Familie und Freunde fragen. Vielleicht kennst du einige deiner Freunde die ebenfalls Zeichnen und ihr könnt euch gegenseitig Tipps geben. Sonst frage auf plattformen wie Insta, facebook oder deviantart andere nach ihrer Meinung. U von anderen Künstlern geholfen zu bekommen lohnt siich Instagram und evtl. Facebook wohl am meisten. 

Zu deinem Bild: wenn das Auge weint, wird es zwar rötlich aber nicht ganz sso stark wie du es gezeichnet hast. Den schwarzen Mittelpunkt des Auges kannst du ruihg noch ein wenig größer machen und generell ein paar meehr schatten einbauen, aber es ist schwer zu beurteilen da du wiie gesagr noch nicht fertig bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich brauche für ein bild von 30x30 bis zu 20 stunden in graphitstift (bleistiftt).  mit farbe habe ich jetzt sehr lange nicht gezeichnet. und ich zeichne hauptsächlich tiere und landschaft.

ich hab allerdings einen tipp, der dir vielleicht sehr viel weiter helfen kann.

zum einen - leg die unfertige zeichnung in eine mappe. nicht wegwerfen.

und dann noch mal neu beginnen.

darauf achten, für das "weisse" im auge kein rot zu verwenden, sondern allenfalls einen zarten hautton. zweitens - am ganzen bild zur gleichen zeit arbeiten. von anfang an die "lichter" markieren, also die stellen, die zum schluss immer noch weiss sein sollen. um diese stellen herum beginnst du mit der farbe. dann von hell nach dunkel vorarbeiten - und dran denken, dass die iris ein strahlenmuster aufweist. 

ausserdem ist ein weinendes auge nie ganz geöffnet.

ich hab grad noch mal nach einem zeichenbeispiel gesucht und bin auf diese seite gestossen:

https://www.youtube.com/user/MalenUndZeichnen

da hat es zwei schöne tutorials - einmal das realistische zeichnen eines auges - und dann das mit buntstift gezeichnete auge. ich denke, bei beiden kannst du einiges lernen und deine nächste zeichnung wird sehr viel besser.

misslungene zeichnungen nicht wegwerfen. auch aus den eigenen nicht gelungenen zeichnungen kannst du viel lernen, wenn du sie dir hin und wieder vornimmst. zum einen kannst du selbst eine fehleranalyse durchführen, zum andern aber erkennst du, welche fortschritte du gemacht hast.

viel erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich brauch für ein Portrait 2-5 Stunden. Häbgt davon ab, wen ich zeichne. (ob Tattoos sind, Deatils,...)

Tipps:

Mir hat es geholfen anderen zuzuschauen. Also versuch es mal mit YT-Videos. Mitzeichnen hilft auch sehr viel.

Außerdem: Übung macht de  Meister. Wenn ich meine alten Bilder anschau, kann ich sehen wie sehr ich mich verbessert habe. Das kommt aber nur davon, weil man regelmäßig zeichnet. Ist wie beim Sport. Man muss regelmäßig trainieren. :))

Was die Schattierungen angeht: Falls du von einem Bild abzeichnest -> stell das Bild auf schwarz-weiß ein. Dann siehst du Schatten besser.

Versuchs mal mit verschiedenen Stiften. Es gibt Stifte mit denen kann man besser zeichnen, aber das musst du persönlich sebst ausprobieren.

Schau dir Zeichen-Techniken ab: Wie gesagt, am besten von YT-Videos. :)

Was dein Bild angeht: Es sieht nicht schlecht aus, aber man könnte noch was an deiner Schattierung verbessern.

LG Flo ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Talent ist eine Sache xD man sagt immer zu Zeichnern die haben Talent und blah aber seriously ohne Übung und Ausdauer hilft Talent auch nichts :'D deswegen kann keiner sagen ob man Talentfrei is oder nicht xD (will sowas immer gleich aufklären weil ich so Sprüche wie: man bist du gut ich hab gar kein Talent für owas blah blah einfach nicht mag >-<)

Wie du scon gesagt hast mit dem Orange-Rötlichen hast ein bissele übertrieben ^-^ Schau doch mal wie ein Auge aussieht. Es ist weiß mit den kleinen, fast unsichtbaren Blutadern, und wird oft nur mit grau schattiert :) 

Auch um es ''realistischer'' aussehen zu lassen solltest du dir Referenzen zur Hand nehmen und mal analysieren wie ein Auge aussieht, da bemerkst du sicher auch schnell das es auch aus so Art Strichen besteht ^-^

Neben dem find ich die coloration richtig gut aber wie schon gesagt (mit den ''Strichen'') solltest du auch etwas härtere linien machen und nicht nur so weiche :)

 auch mir Farben kannst spielen was die Schatten-Wirkung verbessert. 

Aber wie schon erwähnt am besten ist es beim Zeichnen, besonders wenn man es aus dem Kopf nicht 100% weiß, Referenzen zur Hand zu nhemen. Referenzen sind eig. immer gut xD


Und mit der Zeit. Ein bild kann bei mir von ner halben Stunde bis zu mehreren Tagen brauchen, je nach dem in welchem Stil mit was, und was ich zeichne :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es ist normal das man wenn man schön zeichnen möchte das man lange brauch ich selbe male sehr viel und mit meine Tante hab ich auch schon ein weinendes Auge gemalt beim weinendem Auge würde ich dir den Tipp geben das du unten am Lied eine lange tränen Bahn hinein zeichnest weil es kommt dann mehr zum Vorschein MFG lwidn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sagt, Übung macht den Meister. Hab' am Anfang einfach Spaß bei der Sache und hoffe nicht auf Wunder. Mit der Zeit werden Deine Objekte immer schöner und perfekter. Ein guter Anfang ist doch schon gemacht. Lass Dich von der Zeit nicht treiben. Jedes Hobby sollte man ausleben und für sich entscheiden, wie lange man an einer Sache tüftelt und arbeitet. Weiterhin viel Erfolg und gutes Gelingen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was mir gerade auffällt, die oberen Wimpern setzen viel zu Weit oben an. Du kannst diese fast genau an dem Augapfel beginnen.
Diese große Lücke exestiert nur bei den unteren Wimpern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kust hat seine Zeit und vorallem seinen Wert.

Du zeichnest sehr detailliert und genau, das ist schon mal sehr gut. Je Detaillierter du zeichnest und mit Farben arbeitest, desto wirklich wirkt es.

Die roten Adern würde ich noch ausdrucksstarker zeichnen, da das Auge sehr gereizt ist, die Wimpern würde ich nicht immer so gleich malen, eher konstrukt durcheinander. Also nicht "1 2 3 4 5" = "kurz lang länger".

Was mir persönlich an dem Bild fehlt ist der Ausdruck. So wirkt das Bild auch viel interessanter.

Ich habe Kunst studiert, dort lernt man sehr viel.

Aber in deinem alter so zeichnen, super!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich brauche immer so ca. 3 Stunden für ein Bild. An dem Auge habe ich bis auf das rot, was du ja auch schon angemerkt hast, nichts auszusetzen. Die Iris sieht nicht zu wirr aus, die Augenbrauen sind gut, natürlich gesetzt. Achte nur darauf, dass die Farben nie zu stark sind. Fange leicht an, und verbessere nachher, falls nötig. Sonst passiert so etwas hier, und die Person sähe dann nachher bekifft aus :) Du müsstest allerdings mal z. B einen ganzen Kopf zeichnen, damit man dein Talent besser beurteilen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja, erstmal sieht man, dass du dir wirklich Mühe gegeben hast. Und du sagst ja selbst, dass du willst, dass es perfekt aussieht. Vergiss perfekt.. 1. Demotiviert man sich dadurch selbst und 2. Kein echtes Auge ist perfekt. Von außen nach innen ist der Übergang zu glatt, zu gerade zu gleichmäßig. 

Außerdem würde ich dazu raten, mehr Lichtreflexe zu benutzen. Das lässt es plastischer wirken und gerade bei einem weinenden Auge kann man da richtig viel machen. 

Wegen der Pupille ist es wieder dasselbe, sie ist zu grade zu rund zu klar. Direkt um die Pupille ist die Iris dunkler, sodass man den Übergang selbst nur schwer erkennen kann.

http://s6.favim.com/610/150107/amazing-beautiful-color-crying-Favim.com-2365646.jpg Das hier zeigt das alles ganz gut finde ich.

Ach ja und wegen talentfrei, niemand nimmt einen Stift in die Hand und ist Caravaggio. Man muss einfach üben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jaa, das Auge sieht gut aus :)

Zeichne doch einfach mal etwas aus deinem Garten, zB eine schöne Blume, ein paar Grashälme, ein Marienkäfer, ...

Viele Grüße, KaktuX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Cansu26,

ich  selbst kann nicht zeichnen, da bin ich völlig Talentfrei.

Aber ich finde das Auge gut. Es ist unheimlich Detailreich, was ich wirklich ansprechend und beeindruckend finde. Der Augapfel ist wirklich etwas sehr rot, aber wenn man weint, dann kann das schon sein. 

Immer vorausgesetzt du willst ein möglichst realistisches Bild malen. 

In Bezug auf die Pupille kannst du ja noch dran arbeiten, dass ein wenig mehr Leben rein kommt. 

Ich würde, so ich zeichnen könnte, so etwas wie eine Spiegelung rein malen, das käme bestimmt gut. 

Deinen Ansatz finde ich gut und die Zeit, ja, das kann ich gar nicht beurteilen. Es dauert halt einfach so lange es dauert.

Ich würde sage, mach weiter so.

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung