Frage von Jacky089, 30

habt ihr tipps für au-pair in amerika?

hey

ich habe vor ein jahr als au-pair nach amerika zu gehen. doch ich habe schon viele berichte gehört, dass die gastfamilien einen als "putzkraft" ausnutzen. tritt sowas häufiger auf? und wie kann man so was so gut wie möglich vermeiden? danke für tipps

Antwort
von stufix2000, 15

Hi Jack088,

Au pair ist die einzige Möglichkeit ein Jahr und länger in den USA zu leben und zu "arbeiten".

Die meisten Aupairs kommen bei ihrem Jahr plus/minus Null heraus, haben viel gelernt und sind noch ein wenig gereist.

Natürlich sollte man seinen Aufenthalt auch als Arbeit sehen, man wird schließlich dafür bezahlt und die Eltern müssen für das Visum sehr viel Geld ausgeben. Natürlich haben sie eine gewisse Erwartungshaltung und erwarten sich Arbeitserleichterung. Es sollte sich halt mehr um die Kids drehen und nicht nur ums Putzen.

Man kann auch davon ausgehen, dass Unzufriedene eher ihre Geschichte posten, die, die zufrieden waren werden weiter ihren Weg gehen und viel von ihrem Aufenthalt profitieren ohne es über all heraus zu posaunen.

Hier sind die offiziellen Anforderungen an die Hosts:

http://j1visa.state.gov/programs/au-pair/#hostsemployers

Antwort
von Midgarden, 15

Als au pair hat man selten ein Traumleben, denn es ist ja kein Urlaub, sondern "Arbeit, um die Sprache zu lernen"

Laß Dich durch eine bewährte Organisation vermitteln (z.B. YFU), die achten schon darauf, daß Du nicht als Sklave endest 

Kommentar von Jacky089 ,

und was ist mit AIFS? sind die auch seriös?

Kommentar von Midgarden ,

Nehme ich an - meine Kids waren halt mit YFU in USA und Kanada und die Betreuung war ausgesprochen gut

Kommentar von stufix2000 ,

YFU bietet gar kein Aupair an. Die machen but Schüler Austausch.

Kommentar von tricha ,

Ich bin momentan mit Aifs als Au Pair in Amerika und mehr als zufrieden. Du kannst mir gerne privat schreiben und ich beantworte dir alle Fragen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten