Frage von lilliefeee, 98

Habt ihr schon mal euer Kind verloren, erfahrungen und bitte um Antworten?

Hallo, ich möchte mal so wissen ob ihr mal euer Kind/Kinder verloren habt, und ob ihr euch vorstellen könntet warum das so passiert sein könnte ( Bsp. Stress o.ä.)
Ich bin nämlich auch schwanger 21ssw+2 und mein Partner und ich haben deshalb ziemlich Angst das dass auch bei mir dann passieren könnte. Deswegen wäre es ganz lieb wenn ihr mir da vielleicht einwenig helfen könntet. Danke und lg

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von putzfee1, 42

Meinst du wirklich, Bericht von Fehl- bzw. Totgeburten bei anderen Frauen würden bewirken, dass du dich besser fühlst? 

Du solltest dich lieber mit positiven Dingen beschäftigen, das tut dir und deinem Kind ganz sicher besser.

Ich möchte dir einfach nur vor Augen stellen, dass der weitaus größere Teil aller Schwangerschaften komplikationslos und mit der Geburt eines gesunden lebenden Kindes zu Ende geht. Stell dir nicht immer vor, es könnte was passieren. Mit solchen negativen Gedanken tust du deinem Kind ganz sicher keinen Gefallen, und dir selber auch nicht.

Antwort
von Allexandra0809, 62

Du solltest Dich auf Dein Kind freuen und Dich nicht mit solchen Gedanken beschäftigen. Es ist zwar normal, dass man sich sorgt, dass auch alles gut gehen wird und man am Schluss ein gesundes Kind hat. Trotzdem darst Du Dir keine solchen Gedanken machen, das ist weder für Dich noch für das Kind gut.

Beschäftige Dich damit, wie es sein wird, wenn Euer Baby da ist. Überlegt Euch gemeinsam, was Ihr alles machen werdet und wie Ihr es machen werdet. Bereitet Euch gemeinsam auf die Geburt vor. Das sind viel schönere Dinge.

Kommentar von lilliefeee ,

Klar ist das alles schön und wir freuen uns ja auch darauf. Aber es gibt so viele die ihr Kind schon verloren haben und auch im 5. Monat und alles. Deswegen sorgt man sich dann schon um das Kind.

Kommentar von Allexandra0809 ,

Das ist auch ganz normal, dass man sich sorgt. Ich selbst hab 3 Kinder und jedesmal war eine kleine Angst da, dass ich mein Kind verlieren könnte. Allerdings darf diese Angst nicht so groß werden, dass sie die Freude verdrängt.

Antwort
von Chumacera, 21

Würde es dir jetzt wirklich helfen, wenn hier jemand Erfahrungsberichte über Fehl- oder Totgeburten reinstellen würde?! Ich glaube eher, du würdest dich dann komplett verrückt machen.

Deswegen lass dir gesagt sein: Auch heutzutage geht trotz einem Haufen Untersuchungen, Herztönemessung und Super-Ultraschall bei Schwangerschaften und Geburten noch einiges schief. Die eindeutige Mehrzahl der Schwangerschaften verläuft aber komplikationslos und die eindeutige Mehrzahlt der Kinder kommt gesund und lebendig auf die Welt.

Antwort
von Pangaea, 24

Hattest du denn bereits mehrere Fehlgeburten? Nur dann würde ich mir Sorgen machen.

Stress ist kein Auslöser für eine Fehlgeburt, sonst würden in Kriegs- und Notzeiten gar keine Kinder geboren werden.

Also löse dich von deinen Sorgen und bereite dich auf dein Baby vor.

Antwort
von Pfaffenhofener, 30

Ja, 2x. Bis zur zehnten Schwangerschaftswoche liegt die Wahrscheinlichkeit bei über 30%.

Du bist viel weiter, da nimmt die Gefahr rapide ab, also entspann dich ☺

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten