Frage von Momolino02, 50

Habt Ihr Ideen zu Unternehmungen/Spiele/Zeitvertreib bei Sprachbarriere?

Hallo,

ich fliege demnächst nach Madrid zu einer Bekannten, die ich hier kennengelernt habe. Sie spricht Spanisch/Italienisch, ich Deutsch/Englisch/Französisch. Da liegt das Problem... wir verständigen uns per Übersetzer etc. Wir werden eine Woche zusammen wohnen, daher könnte das auf Dauer etwas problematisch werden ohne Aktivitäten. Klar, Madrid erkunden etc, aber habt Ihr Vorschläge für Aktivitäten in der Wohnung, Spiele...und ja, 7 Tage durchvögeln ist nett, aber andere Dinge wären vllt. auch ganz spannend ;)

Antwort
von winersonne, 30

Also den Ende deines Textes lesend, denke ich, dass es sich nicht um eine Kinderfreizeit bzw. einen Schüleraustausch handelt.

Spiele, wie z.B. Gesellschaftsspiele spielt man in Spanien generell weniger. Meist ist das Wetter besser, meist sind die Menschen dort kommunikativer (was natürlich ein Problem ist, wenn man die Sprache nicht beherrscht), meist ist das Freizeitprogramm sowieso üppig und vor allem auf Familie und Freunde getrimmt. D.h. ihr werdet dort sicherlich viel unternehmen, mit vielen Leuten in Kontakt kommen, die sich auch mit dir unterhalten werden, notfalls mit Händen und Füßen. Denke nicht, dass es dir langweilig wird und wenn euch ja der Aktionsstoff ausgehen sollte, kannst du immer noch ggf. mit Musik anfangen.

Allerdings wäre es schon von Vorteil, wenn du etwas Spanisch könntest. Auf der anderen Seite könntest du zumindest mit Französisch schonmal in die sprachliche Nähe kommen. Dazu: wie alt ist sie? Englisch lernt man auch in Spanien ;-) Wieso spricht sie Italienisch? Ist es ggf. keine Spanierin, sondern eine Argentinierin oder Italienerin, die in Spanien lebt?


Kommentar von winersonne ,

das Ende natürich ... ;-) wollte den 1. Satz eigentlich anders formulieren (dem Ende nach, o.ä.).

Antwort
von Momolino02, 21

Hallo und danke für die Antwort. Sie ist 25, ich ebenfalls.

Musik passt immer, das stimmt. Ich verstehe teilweise, ohne dass ich jemals SPanisch in der Schule hatte, Dinge durch Schlussfolgerung (Französisch, ein guter Freund ist Portugiese, wodurch ich zumindest einiges schon mitbekommen habe, ohne je aktiv gesprochen zu haben).

Sie kommt aus Kolumbien und ist seit 2 Jahren in Spanien. Ihr SPanisch ist teilweise, zumindest die Schreibweise (vllt. auch Rechtschreibfehler..) nicht ganz eindeutig. Dadurch bekomme ich auch Probleme, weil Sie umgangssprachlich schreibt und ich Probleme habe, die Bedeutung korrekt zu verstehen.

Es wird nicht einfach :)

Sie spricht leider kein Wort englisch, was schade ist, da ich fließend spreche...hatte sonst an spanische DvDs gedacht, mit englischem/deutschem Untertitel, falls gähnende Langeweile herrscht.

Kommentar von winersonne ,

Ja, DVDs sind eine gute Idee. Ja, die einzelnen spanischsprachigen Länder haben eine sehr unterschiedliche Umgangssprache. Aber die ist auch ziemlich limitiert, d.h. man gewöhnt sich leicht dran und der Rest ist dann schon allgemeinsprachlicher.

Bei Missverständnissen einfach nachfragen!! Und da wird es sehr viele am Anfang geben. Am besten soll sie dir halt eine kleine Einführung geben, ihr könnt ja auch mal für ein paar Situationen Rollenspiele machen. Klingt vielleich blöd, kann aber ganz lustig sein und vor allem sehr lehrreich. Das ist auch die größte Gefahr: dass man etwas misversteht, denn Spanisch ist umgangssprachlich sehr zweideutig. Man ändert klitzekleine Sachen und schon hat alles eine andere Bedeutung und viel nimmt man eben auch einfach an, kulturbedingt, und zieht so die falschen Schlüsse.

Also langweilig wird's euch schon nicht werden ;-) Und eine Sprache lernt man eben am besten, wenn man sich ein Wörterbuch mit ins Bett nimmt ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten