Habt ihr euch auch schon mal gefragt, was andere Menschen davon haben, dass es dich gibt?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Manche hätten weniger Spaß im Leben. Manche mögen mich nicht, da beruht es aber auf Gegenseitigkeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, klar. Jeder versucht doch seinen "Sinn" zu finden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr geehrter MilchundHonig2,

andere Menschen können einen großen Nutzen von anderen haben z.B. wenn man in großen Betrieben/ Firmen arbeitet und Artikel herstellt für die Konsumenten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein sowas habe ich mich nicht gefragt, aber ich bin froh, dass es mich gibt ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö. Ich hab mich aber schon oft gefragt, was ich ohne all die anderen täte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne das "Dich" hätte man keine Fragen hier, die darauf warten beantwortet zu werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Sache der Sichtweise und Perspektive.

Jeder ist Sohn/Tochter, Enkel, evtl. Bruder/Schwester, ebenso auch Freund/in, Kolleg/in/e, evtl. Mitbewohner/in.

Die Eltern eines Arztes sehen ihren Sohn anders als die Patienten des Arztes.

Der nächste ist für viele der Versicherungsberater, für dessen Freunde aber der beste Gastgeber und Witzeerzähler. Weil er auch Jugendtrainer ist, wird er von seiner Mannschaft geliebt. Da er aber auch sehr gut verdient, fährt er einen großen und teuren Wagen und ist deshalb für manche Nachbarn ein Großkotz, arroganter Arsch, Bonze, Versicherungsfuzzi usw.

Die Ehefrau möchte sich von ihrem Mann scheiden lassen, weil er sie mit anderen Frauen betrügt und sich kaum um seine Kinder kümmert. Weil er der Chef der örtlichen Feuerwehr ist, schätzt ihn der Bürgermeister und alle seine Kameraden.

Der rücksichtslose Autofahrer, der zwei Schulkinder in der 30er-Zone angefahren hat, wird von seinem Bruder geliebt, zumal er ihm eine Niere gespendet hat und sonst nicht mehr leben würde.

Der ausländerfeindliche Altenpfleger, auf den sich jeden morgen zig alte Leute freuen, wenn er sie pflegt und wenn sie ihn sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. habe ich mich schon gefragt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Wozu auch....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"...es gibt nie genug Leute, die einen in den Hintern treten können!"

Der Verfasser ist mir leider unbekannt, und ich war es ausnahmsweise nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MilchundHonig2
01.12.2016, 22:04

Wieso leider ? Das Unbekannte, ist doch schön :-) 

1

Eine Bereicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?