Habt ihr Erfahrungen mit dem Longboard Rune Naegling No2?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also mit der Marke Rune habe ich persönlich keine Erfahrung, sieht für Neulinge aber ganz okay aus.
Mit den Marken Ninetysixty oder Jucker Hawaii kannst du als Anfänger aber auf jeden Fall so gut wie nichts falsch machen, bewegt sich auch alles ca in der selben Preisklasse. Welches Flex du bei deinem Gewicht brauchst, steht dort meistens in der Beschreibung.

Allerdings wäre es auch gut zu wissen, was du damit vor hast. Ich gehe mal wieder stark davon aus, dass du einfach nur Cruisen, also "rum fahren" möchtest. Falls du irgendwas anderes vor hast (sprich Dancen, Freeriding, Downhill...), dann kann man dir hier sicherlich ein Board empfehlen.

Beim Board kauf musst du nur drauf achten, dass das Board deinen Anforderungen entspricht und das Board selbst und alle verbauten Teile (Achsen etc) von guter Qualität sind.
Beim fahren wäre Schutzkleidung angebracht, ein ruhiger Ort wo du nicht direkt vor ein Auto rollst falls du mal fällst, und vor allem solltest du lernen, wie man richtig stoppt/anhält.

Ich zu meinem Teil benutze meine Boards täglich. Im Winter oder bei Regen zwar nicht so oft, aber bei gutem Wetter habe ich eigentlich immer ein Brett dabei, und 1-3x die Woche bin ich dann auch aufm Berg mit den Kumpels...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Naegling No2 ist ein ganz anständiges anfänger board, qualität ist okay (wenn auch nicht überragend), preis ist recht niedrig...

alternativ verweise ich auch wie Alex9Q1 auf Jucker Hawaii und Ninetysixty, die preis/leistungs mäßig beide minimal stärker sind.

ansonsten... ja Alex9Q1 hat auch schon ziemlich alles gesagt, ich werd jetzt mal nicht alles wiederholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoveDancing
07.02.2016, 14:26

Hast du Erfahrung mit dem Board?

0