Frage von NellySpirelly, 64

Habt ihr einen Razschlag für mich und meinen Hund?

Hey hey hey! Ich kontaktiere hier zahlreiche Blogger, weil ich wirklich dringend Hilfe benötige. Also hoffe ich auf einen netten freundlichen Austausch. Es geht um meinen Hund. Cali ist eine süße, ca. 90cm große Schäferhund-Caukasia (keine Ahnung wie das geschrieben wird) Hündin. Sie ist 7 oder 8 Jahre alt. Sie ist eigentlich ein super toller und süßer lieber Hund. Ich hab sie auch super duper lieb, aber leider komme ich in einigen Hinsichten nicht mit ihr klar: Cali war eigentlich als Hofhund gedacht, doch wenn ich sie ohne Leine rauslasse, und ich mich einmal umdrehe, sehe ich sie über den Zaun springen, und zum Nachbar rennen, um neues zu entdecken. Das darf sie aber nicht. Dazu hat sie eine Enorme Kraft. Wenn ich sie zum Beispiel alleine raushole, und meine Schwester, die zwei Jahre älter ist als ich, nicht dabei ist, hört die Maus super auf mich und ist absolut brav. Ist sie jedoch bei, folgt Cali nur ihr. Und das stimmt. Letztens hat sie es geschafft mich hinterherzuziehen. Eine 31 jährige Frau, liegt am Boden und wird von einem Hund hinterher geschleift. Das ist schon ziemlich krass,denkt ihr nicht? Aber perfekt als Wachhund, sie hat auch ordentliche Beißer, und bellt und sprintet los wenn Fremde das Grundstück bestreten. Was würdet ihr in meinem Fall machen? Im Moment haben wir noch 2 andere Hunde Schäferhund- Husky Mixe, aber cali soll nicht immer nur eingesperrt sein. Was würdet ihr mir raten ( Hundetraining ausgenommen)? Liebe Grüße Nelly

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 15

Wenn der Hund weg läuft und nicht auf den Rückruf hört, wenn er fremde am Grundstück stellt oder sogar anknurrt oder eben ganz schrecklich an der Leine läuft, ist der hund meines erachtens nicht erzogen, so hart das klingt.

und wenn der Hund auf jemanden anderes besser hört solltest du mal deine beziehung zum Hund ändern.

hausaufgaben: rückruf aufbauen, Leinenführigkeit trainieren, impulskontroll üben

Antwort
von brandon, 35

Wie schwer bist Du denn das Dich ein Schäferhundmischling hinterher ziehen kann?

Meine Schäferhündin hat das nicht geschafft und ich war damals 14 Jahre alt 159 cm groß und 65 Kilo schwer.

LG

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 38

Was würdet ihr mir raten ( Hundetraining ausgenommen)?

Gar nichts.
Wenn Du nicht dazu bereit bist, mit dem Hund zu arbeiten, wird sich nichts ändern. So einfach ist das.

Kommentar von neununddrei ,

Ich vermute mal so ins Blaue das die schon weiß das sie hundetraining braucht und nur Tipps für die Schnelle braucht.

Kommentar von neununddrei ,

Die sollte sie heißen, möchte mein Handy nicht

Antwort
von NellySpirelly, 4

Hey, ich wiege 50 kg. Mein Hund ist sehr gut erzogen. Ich betone SEHR. Cali ist blos manchmal langweilig, und deshalb läuft sie weg.außerdem is sie ein wachhund d.h. das sie Fremde auf dem Grundstück anbellen sowie anknurren SOLL.

habt ihr irgendwelche TIPPS?

Lg Nelly

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten