Frage von cemre0, 31

Habt ihr einen Bücher Vorschlag?

Hallo ihr lieben, habe verschiedene Bücher gelesen(Die Verbotene Liebe, Lippels Traum, Nathan der Weise etc.) ich mag ehr Bücher die auf echte Geschehenheit geschrieben wurden.(wenn man das überhaupt so nennt) habt ihr irgendwelche Bücher die euch besonders gefallen haben und die mal wirklich passiert sind? Danke schonmal

Antwort
von Gronkor, 13

Du meinst sozusagen Erlebnisberichte?

Mal sehen, was mir einfällt:

Hape Kerkeling - Ich bin dann mal weg

Über sein Pilgern auf dem Jakobsweg. Ein vielgelesenes Buch. Ich fand es sehr schön zu lesen. Sehr authentisch und persönlich, und besonders schön, wie unaufdringlich er mit philosophischen, esoterischen und religiösen Themen umgeht.

Kurt Piehl - Latscher, Pimpfe und Gestapo

Die Geschichte eines Edelweißpiraten in der Nazizeit. Die Edelweißpiraten waren eine Jugendsubkultur, die sich nicht angepasst und aktiv Widerstand gegen die Nazis geleistet haben. Ich fand das Buch sehr interessant und hochspannend.

Henri J.M. Nouwen - Ich hörte auf die Stille - Sieben Monate im Trappistenkloster

Habe ich gelesen, als ich selbst gerade eine Auszeit in einem Kloster genommen habe. Wunderbare Schilderung des Zur-Ruhe-Kommens und der Selbstfindung.

Gerta Ital - Der Meister, die Mönche und ich

Ebenfalls ein Erlebnisbericht über eine Zeit im Kloster. Allerdings geht es bei diesem Buch um ein japanisches Zen-Kloster.

Hannah Green - Ich hab Dir nie einen Rosengarten versprochen

Autobiographischer Roman. Hannah Green schildert eine sehr langanhaltende Psychose. Sehr eindringlich beschreibt sie ihre Wahnwelten, und wie sie in der Psychiatrie allmählich davon loskommt. Hat mich sehr fasziniert, gerade weil ich selbst von einer ähnlichen Erkrankung betroffen bin.

Mahatma Gandhi - Mein Leben (Autobiographie)

Eine der besten Autobiographien, die ich gelesen habe. Sehr spannend, sehr lehrreich und sehr erbaulich. Über Gandhis Leben brauche ich glaube ich nicht viel zu sagen. Dazu steht ja genug im Netz.

So, vielleicht reicht das erstmal. Ich hoffe, Du meinst überhaupt Erfahrungsberichte, und nicht etwa historische Bücher (die behandeln ja auch Dinge, die "wirklich passiert" sind).

Antwort
von MeliS1998, 6

Feder im Sturm: Meine Kindheit in China von Emily Wu: Emily
Wu ist noch ein Kind, als Maos Kulturrevolution ihre Welt ins Chaos
stürzt. Als Tochter eines Professors muss sie Unvorstellbares
miterleben: Ihre Familie und auch sie selbst sind immer wieder
Repressionen und Demütigungen ausgesetzt. Schikanen, Folter und
Vergewaltigung sind an der Tagesordnung. Doch mit viel Mut und
Erfindungsreichtum gelingt es Emily, sich dem Schicksal
entgegenzustellen und den täglichen Kampf ums Überleben zu gewinnen. 
... (Text von amazon.de)

Antwort
von OceanMan, 9

"Nicht ohne meine Tochter" von Betty Mahmoody. Ich konnte das Buch nicht mehr weg legen. Zwei Mal habe ich es bereits gelesen. Wenn ich jetzt wieder mit ein paar Seiten anfangen würde, könnte ich nicht mehr aufhören.

Antwort
von engelsliebe, 12

Kampbusch? Also 3097 tage?

Das schicksal ist ein mieser verräter?

Luft zum frühstück?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten