Frage von DerMinestorme, 30

Habt ihr eine Idee ,um was für ein Metall es sich handelt?

Hi Leute . Ich habe momentan im Naturwissenschaftsunterricht das Thema Metalle.Dabei haben wir am ende einer Stunde ein Metall gezeigt gekriegt ,wo uns der Lehrer nicht erzählt hat ,was das für eins ist.Ein Bild habe ich leider nicht ,aber ich kann es beschreiben.Es war von außen schwarz(vermute Oxidschicht) und von innen silber.Es ist weich und sehr leicht oxidierbar.Es ist aber kein Magnesium ,sagte der Lehrer.Ich habe echt keine Ahnung ,wäre nett wenn mir jemand Tipps geben könnte.Danke im vorraus :)

Antwort
von Lazybear, 15

Wie weich, kann man das mit einem messer schneiden? Wurde es in einer schutzflüssigkeit aufbewahrt? Könnte sich um natrium handeln, es ist sehr weich und wird schnell von einer oxidschicht befallen, allerdings ist diese eher dunkel grau und nicht schwarz, alternativ hätte es auch kalium sein können, das ist auch weich und kann mit einem messer geschnitten werden, die oxidschicht geht ins dunkle bläuliche und kommt dem schwarz auch nahe, aber tippe eher auf natrium, ist das 0/8/15 element bei schulversuchen, schau dir mal bei googel ein par bilder der beiden metalle an und schau obs hinkommt! Leichte metalle außer magnesium die ich mir in einem schulversuch noch denken könnte wären calcium oder aluminium, aber da kommt die schwarze oxidwchicht nicht hin bzw die sind zwar weich, lassen sich aber nicht schneiden! Lg

Kommentar von Aktzeptieren ,

Bei Metall hat leicht eine andere Bedeutung :)

Kommentar von Lazybear ,

und die wäre?

Antwort
von Aktzeptieren, 23

Vl Baustelle s235 jr :) bin Konstruktionsmechaniker in Ausbildung, wenn du es genauer beschreibst könnte ich dir sicher sagen was es ist :)

Kommentar von Aktzeptieren ,

Baustahl **

Kommentar von Aktzeptieren ,

oder kuk mal bei deinem Perioden System was bei Hauptgruppen 1 alles steht, vl hilft es

Kommentar von bartman76 ,

Wie kommt man denn auf Baustahl?

Kommentar von Aktzeptieren ,

Es hat eine oxidiert Schicht und es ist metallisch wenn man es schneidet/sägt und weich hat bei Mechaniker eine andere Bedeutung:D

Kommentar von bartman76 ,

Ich glaube "weich" hat für einen Chemiker und für einen Konstruktionsmechaniker unterschiedliche Bedeutungen. Baustahl hat eine Härte, die ich in diesem Zusammenhang nicht mit "weich" bezeichnen würde.

Weiterhin gibt es ein paar mehr Metalle, die zur Oxidation neigen.

Kommentar von Mike074 ,

So so, als Lehrling kennt man dann alle Metalle und ihre Oxide. Das finde ich erstaunlich.

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 14

Vermutlich ein Alkalimetall. In Schulen hat man oft nur Natrium als Vertreter der Alkalimetalle da.

Antwort
von Richard30, 18

Was es in Öl eingelegt, konnte man es schneiden?

Kommentar von Mike074 ,

Schneiden kann man es sicher nur, wenn es in Kräuteressig eingelegt wird.

Antwort
von bartman76, 12

Weich deutet auf ein Alkalimetal und die schwarze Oxidschicht weist auf Lithium hin.

Kommentar von Mike074 ,

Lithiumoxid ist weiß!

Kommentar von bartman76 ,

Mit der "Oxidschicht" habe ich mich falsch ausgdrückt. Genaugenommen entseht bei der Reaktion kein Oxid, so lange Luftfeuchtigkeit im Spiel ist. Es ist ein Gemisch aus Lithiumcarbonat, -hydroxid und -nitrid.

Das letztere ist - soweit ich weiß - charakteristisch für Lithium und für die schwarze Färbung verantwortlich.

Antwort
von Kifferkeks, 16

Aluminium

Kommentar von Mike074 ,

Aluminiumoxid ist scheeweiß: Ist das hier ein heiteres Ratespiel ???

Kommentar von Kifferkeks ,

sagte der urantyp

Kommentar von Aktzeptieren ,

:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten