habt ihr ein paar tipps gegen flashbacks panikartakken nach psychydelischen drogen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

immer dieses " geh zum Arzt "
der wird nichts machen.
Diese Symptome die du hast sind Anzeichen dafür dass deine Psyche zu viel Input auf einmal hatte.
sie braucht jetzt einfach viel Zeit um das zu verarbeiten.
Frag dich was genau Panik in dir auslöst und versuche generell die Ursache zu beheben. hast du zB Platzangst , dann frag dich was genau dir da Angst bereitet und ob vllt Gründe in der Vergangenheit liegen. warst du mal in einem engen Raum eingesperrt oder hast in einer Menschenmasse keine Luft mehr bekommen ?
selbst falls nicht, würde ich " Platzangst" einfach mal googlen, oder welche Angst du halt genau hast & mich darüber informieren.
ansonsten hilft meditieren , tägliches meditieren sehr weiter. genau wie Sport und eine Drogen Pause

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ohne weiteres nein. Am besten du gehst damit zum Arzt und lässt dich ggf. an einen Therapeuten verweisen. Besonders wenn du die Flashbacks und Panikattacken so oft und intensiv hast, dass sie dich im Leben beeinträchtigen solltest du dir fachliche Hilfe suchen. Ich selber habe ab und an Panikattacken und kann persönlich aus Erfahrung sagen, dass diese zwar nach ein paar Minuten weggehen, ich in dieser Zeit jedoch nichts tun kann (außer Medikamente) um die Erscheinungen abzumildern. Damit ist auf jeden Fall nicht zu spaßen und deine Gesundheit solltest du nicht auf die leichte Schippe nehmen. 

lg und gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Arzt.

Kriegen wir eigentlich auch noch ein paar Infos mehr oder so? Panikattacken können alles mögliche sein, das Ausmass ist uns gar nicht bekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung