Frage von LindaPrinz, 7

Habt ihr das schon mal erlebt, dass die Versicherung nicht gezahlt hat?

Habt ihr das schon mal erlebt, dass die Versicherung nicht gezahlt hat ?

Antwort
von basiswissen, 3

Wenns versichert war nicht, wenns nicht versichert war-dann ja.....

Merkwürdige Frage...

Antwort
von kevin1905, 6

Nein gibt es bei meinen Kunden nicht. Es sei denn die haben einen Schaden, der nicht versichert war.

Wer z.B. keine Elementarschäden versichert, hat aus Sicht der HRV- bzw. WGV-Versicherung keinen Schaden bei Überschwemmung.

Antwort
von schleudermaxe, 4

Ja, die Allianz-Krankenversicherung lehnte Übernahme Krankenhauskosten/Tagegeld ab, da die stationäre Behandlung medizinischen nicht notwendig sei.

Erst nach angedrohter Klage mit Streithelferin KV gegen die Klinik wg. Freiheitsberaubung kam binnen weniger Minuten die geschuldete Summe.

Die Sachbearbeiterin hätte da etwas übersehen.

Zudem leisten die auch nicht, wenn sie nicht zuständig sind.

Beispiel Kfz. Parkplatzschäden, unklare Überholvorgänge, u.a.m..

VGV bei Sturm, wenn die Dachpfannen auf das Auto prasseln.

Antwort
von Menuett, 3

Ja, und zwar dann, wenn der Versicherungsnehmer nicht richtig versichert war, d.h. der Schaden nicht zu den versicherten Dingen gehörte.

Antwort
von catchan, 5

Hier fehlen eindeutig die Informationen. Es gibt durchaus Vorfälle, in denen Versicherungen die Zahlung verweigert. Der User vor mir hat hier korrekterweise Versicherungsbetrug genannt.

Wenn wir deinen Fall nicht kennen, können wir dir dazu keinen Ratschlag geben.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 5

Nun, bei Versicherungsbetrug bezahlt eine Versicherung grundsätzlich nicht... 

Antwort
von Realisti, 2

Ja.

Wenn ein Kreuzchen fehlt passiert das schon mal. Dann heißt es: "Sorry, ist nicht im Versicherungsumfang dabei."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten