Frage von joooshi, 52

Habt ihr das Gefühl die iPhone-News sind voreingenommen?

Hey Leute, also vorab muss ich sagen dass ich eher links als rechts bin, sehe mich aber trotz allem eigentlich am meisten als gesunden Menschen :D mir ist in letzter Zeit aufgefallen dass die Nachrichten die iPhone unter news anzeigt oft eine recht hetzerische Ader haben. Ich weis natürlich dass nicht Apple selbst diese verfasst, deren Quellen sind ja vor allem spiegel, Focus, Welt, Bild, süddeutsche usw.. Meine Frage, liegt das an mir, bin ich inzwischen einfach so "linksverseucht" oder findet man in den aufgelisteten Nachrichtenagenturen momentan wirklich immer öfter versteckte Rechte Ansätze?

Ich hab das Gefühl das gerade durch diese Nachrichten oft die angst vor Flüchtlingen und ähnlich heiklen Dingen sehr konzentriert wird (Stichwort: Propaganda).

Wenn jemand gute Alternativen hat, wäre ich dankbar, bin aber auch über konstruktive Kritik an meinem Denken dankbar.

Friede an alle, egal ob meiner Meinung oder nicht. Vergesst nie, jeder mensch verdient liebe ❤️

Antwort
von HDXFTGHF, 20

Es geht aber schon noch ums iPhone oder?
Also generell kann man Kritik am iPhone und Apple allgemein in 3 Kategorien unterteilen:
1. Apple Jünger die alles, auch wenns schlecht ist, in den Himmel loben (relativ selten)
2. Konstruktive Kritik an Produkten welche gute Sachen loben und schlechte Sachen eben nicht
(häufiger)
3. Neider, die es sich nicht leisten können und deswegen Haten (leider auch häufiger zu finden)

Antwort
von Nube4618, 27

Es MUSS niemand ein iPhone haben. Es MUSS niemand MTV gucken, es MUSS niemand im Facebook sein... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community