Frage von Logdash, 99

Habt ihr das auch bei den Augen?

Wenn ihr eure Augen schließt und dabei auf i.was helleres guckt (Lampe /Himmel) und dann eure Augen ganz schnell von Links nach Rechts bewegt, als würdet ihr sie abwechselnd nach Links und Rechts verdrehen (die Augen bleiben die ganze zeit zu), seht ihr dann auch jeweils Links und Rechts so ein Helleren Punkt,?

Antwort
von PWolff, 41

Das ist unabhängig davon, ob man die Augen schließt oder nicht.

Dieses Phänomen nennt sich "positives Nachbild".

Wenn man auf eine helle Fläche schaut, sieht man übrigens ein "negatives Nachbild".

(https://de.wikipedia.org/wiki/Nachbild)

(Sehr störend empfinde ich die Nachbilder von getakteten LED-Rücklichtern bei Nachtfahrten.)

Kommentar von Logdash ,

ich glaube nicht das ich das meine, ich sehe diesen Punkt wenn ich mein Auge ganz weit in eine Richtung verdrehe,z.b. nach oben dann sehe ich dort diesen dunklen punkt, (in der Dunkelheit einen Helleren)'....das hat nix damit zu tun ob ich vorher in Licht gegur habe liegt am verdrehen der Augen

Kommentar von PWolff ,

Ach so - Lichteindrücke durch Druck auf die Netzhaut. Das liegt daran, dass das Auge nicht ganz kugelförmig ist und deshalb die Augenhöhle auf das Auge drückt, wenn man es in eine ungewohnte Stellung dreht.

Ähnliche Effekte bekommst du auch, wenn du mit den Fingern (nicht zu) leicht auf das (geschlossene) Auge drückst. (Tipp: schneide vorher Chilischoten, ohne Handschuhe angezogen zu haben - dann macht diese Übung garantiert wach! - scnr)

Kommentar von Logdash ,

vielen dank,da du anscheinend Ahnung hast würde ich dich gerne noch was fragen....wenn och mir z.B. das linkr Auge zu halte, und mit dem rechten Auge dann i.wo weiter links hingucke und dort länger hin starre wirktes so als würde das dort dunkel werden, ist das Normal?...'ich vermute das das daran liegt weil das linke auge ja “schwarz“ sieht und das rechte normal deshalb mischen sich diese beiden Bilder und das sieht so aus.... stimmt das?

Kommentar von PWolff ,

Ich würde das nicht ausschließen, kann es aber auch nicht sicher bestätigen.

Dass die Helligkeits- und Farbeindrücke beider Augen überlagert werden, kann ich bestätigen. Auch, dass beim längeren Starren auf einen bestimmten Punkt die Kontraste schwächer werden.

Aber was hier genau passiert, weiß ich auch nicht, tut mir leid.

Antwort
von Paula123459, 20

Ja das habe ich auch ist ganz normal 

Antwort
von AlfAsche, 8

das liegt an den Lichtrezeptoren im Auge, die manchmal etwas brauchen um die Eindrücke zu "sortieren". Das nimmst du auch noch in Bio durch

Antwort
von Wagota, 48

Das ist normal wenn man ins licht schaut und dann ins dunkle.

Kommentar von Logdash ,

nein man soll ja die Augen zu haben, man sieht es auch wenn man nicht dabei auf etwas helles guckt, aber dann nicht so stark, deshalb sagte ich erst die Augen zu ubd dann auf etwas helles gucken

Antwort
von Shenlong22, 58

Das nennt man Lichtschatten und das hat wohl jeder.

Kommentar von Logdash ,

man sieht diese Punkte auch bei offenen Augen wenn man auf einr Helle Fläche guckt, dann sind sie aber eher dubkel

Kommentar von Shenlong22 ,

Wie gesagt: Das ist ein Lichtschatten. Ob die Augen zu oder auf sind, läuft auf das selbe hinaus.

Kommentar von Logdash ,

also ist das Normal das wenn man doe Augen weit in eine Richtung verdreht, man dort dann so einen dunkleren Punkt sieht?

Kommentar von Shenlong22 ,

Vorausgesetzt du hast vorher auf eine Helle oder Dunkle Fläche gestarrt, ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community