Frage von anshi123, 33

Habt ihr das auch Angst vor dem Tod?

Seit ca einem Jahr habe ich jeden Tag Angst zu sterben oder das ich krank werde . Ich habe Angst wenn ich zu Bett gehe z.B. Ich habe jeden Abend Fressattacken weil ich mir denke für was abnehmen- Genieße lieber noch mein Leben bevor ich vielleicht in 1 Woche nicht mehr lebe.Und habe noch viele andere Ängste...

Was denkt ihr darüber?

Antwort
von nowka20, 9

da hilft nur erkenntnis
---nach dem tode deines physischen körpers siehst du zuerst dein ganzes leben mit allen guten und allen schlechten taten (nun weiß deine seele alles über dich und auch deine ganzen fehler).

---der tod ist sehr wichtig, da du sonst in deinem alten „schlendrian“ auf der erde bleiben würdest. nach dem tode kommst du in eine sphäre, wo du dir alle gewohnheiten und begierden, die du nur mit irdischen mittels befriedigen kannst (zigaretten, süssigkeiten, drogen usw.), abgewöhnen mußt.

---hier mußt du auch alles erleiden, was andere menschen durch deine erdentaten erleiden mußten. aus der kenntnis dieser ergebnisse für dich formst du dein kommendes schicksal. bist du von allem irdischen gereinigt, kommst du in deine geistige heimat, wo du alle kräfte, die du auf der erde kennengelernt hast, verarbeitest.

---nun bist du mehr geworden, als du früher warst.

---wenn es wieder etwas neues für dich auf der erde zu lernen gibt, wirst du erneut geboren, um das neue kennenzulernen.

--------------------------------------------------------------------------
---ich habe mich schon häufig mit diesem text wiederholt, aber die frager wechseln ständig. und auch die haben ein recht auf gute informationen.

Antwort
von MissPunk, 21

Als ich noch jünger war, hatte ich auch eine zeitlang ziemliche Angst vor der ganzen Thematik. Mittlerweile hat das aber komplett nachgelassen. Jetzt habe ich eigentlich viel größere Angst davor, das Leute die mir etwas bedeuten krank werden bzw. sterben. 

Aber generell darf man sich von so einer Angst nicht lähmen lassen. Es kann ja eigentlich immer irgendwas passieren, niemand kann in die Zukunft blicken, also muss man einfach das Beste aus der Zeit machen, die einem gegeben wird, egal, wie lange diese sein mag. 

Antwort
von TheTrueSherlock, 23

Nein, ich habe größere Angst vor dem Leben.

Kommentar von rosenstrauss ,

das ist ja noch mehr als krank

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Krank ist sehr negativ besetzt.. es ist nicht "normal" und nicht gesund ja.

Antwort
von comhb3mpqy, 7

Ich bin Christ, ich glaube an ein Leben nach dem Tod. Ich habe keine große Angst vor dem Tod.

Du kannst im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und
"Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen).
Das sind Gründe, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Wenn Du mehr wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Antwort
von Gustavolo, 14

anshi:

Der am 20.01.2016 verstorbene Lord Weidenfeld (96 J.) hat den Tod nie gefürchtet.

"Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen. Bin ich, ist er nicht.

Ist er, bin ich nicht.

Warum also sollte ich den Tod fürchten?"

Antwort
von elagtric, 13

Je älter Du wirst, destomehr schwindet Deine Angst vorm Tod.

Irgendwann ist es vielleicht einfach nur noch ein gemütliches Fallenlassen.

Der Tod gehört zum Leben, ganz automatisch. Irgendwann ist es bei jedem Menschen soweit.

Bis dahin : geniesse das Leben !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten