Frage von sailormoon125, 85

Habt ihr auch Schönbach die Polizei gerufen und sie ist nicht gekommen?

Hab gestern bzw die Nacht wegen Ruhestörung die Polizei gerufen. Von 22:15 Bis 4 Uhr nachts war lautstarken Hundegebell. Die meinten sie kommen und schauen sich das an,kamen aber einfach nicht,ich bin dann nach 1,5 Stunden eingeschlafen, war zu müde, sonst hätte ich nochmal angerufen und nachgefragt was los is. Hatte das jemand mal?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von newcomer, 70

es könnte sein das sie tatsächlich vor Ort waren und in dieser Zeit war aber der Hund ruhig oder sie mussten zu einem Unfall oder anderem Ereigniss wo es um Menschenleben geht. Wenn die Polizeidienststelle dann noch unterbesetzt ist wird die Menschenrettung dem Hundegebell vorgezogen.
Rufe doch heute noch mal an und frag was war

Kommentar von sailormoon125 ,

Also hab die ganze Zeit am Fenster gewartet, war niemand da. Und er war nicht ruhig,bellte echt durchgehend, war maximal 3-4 Minuten mal ruhig. naja hab die 110 Notrufnummer gewählt, deswegen wüsste ich nicht, wo ich da anrufen soll.

Kommentar von newcomer ,

das ist im Prinzip egal denn die Rettungsleitstelle 110 hat den Fall aufgenommen und kann dir sagen zu welcher Polizeidienststelle sie deinen Notruf geleitet hatte. In der Regel werden aber zu dir nächstgelegene Stellen benachrichtigt

Kommentar von newcomer ,

http://www.frag-einen-anwalt.de/hundegebell-ruhestoerung---f98912.html

Hervorgetan hat sich dabei das OLG Hamm, welches einen regelrechten
Bellfahrplan ausgetüftelt hat. Der Hund in Nachbars Garten dürfe nicht
länger als 30 Minuten täglich und nicht länger als 10 Minuten
ununterbrochen bellen. Während der Ruhezeiten (13.00 bis 15.00 Uhr und
19.00 bis 8.00 Uhr) dürfe der Hund im Freien überhaupt nicht bellen,
sondern müsse im Haus gehalten werden, ohne die Nachbarschaft zu
belästigen.

Die oben ausgeführte Differenzierung fasst auch das LG Branschweig
(LG Braunschweig Urteil vom 11.09.1975 - 7 S 132/74) zutreffend
zusammen:

____________________________________________

wenn dir der Besitzer des Hundes bekannt sein sollte schreib ihn einen Brief mit oben genannten Urteil und wenn er das zukünftig nicht verhindert zeigste ihn an und stellst Strafantrag gegen ihn.
Gut wäre wenn auf dem Schreiben noch Zeugen Nachbarn usw mit unterzeichnen.
Das wäre dann "Nägel mit Köpfen" machen

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Hier gibts ne passende Nummer^^:

https://www.polizei.rlp.de/internet/nav/d10/d10609c6-071a-9001-be59-2680a525fe06...

Die Notrufnummer verwendet man für diese Grund eher nicht. ;)

Kommentar von newcomer ,

@Eichbaum1963, perfekte Ergänzung, vielen Dank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community