Habt Ihr auch schlechte Erfahrungen mit der VGH-Versicherung gemacht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Geschädigte, leider ja. Haben Kostenvoranschlag von lizensiertem
Händler der VGH vorgelegt. Der Fachhändler empfiehlt aufgrund des Schadens Austausch des Geräts zum Restwert von €331. Reparatur ist laut Fachhändler nicht möglich. Die VGH überweist nur €145 bzw. die Kosten für eine Reparatur und verweist auf eigenen Sachverständigen. Wir weisen auf Diskrepanz der Einschätzungen vom Sachverständigen und dem Fachhändler hin und legen VGH die (schriftliche) fachliche Einschätzung des Händlers vor. Daraufhin überweist die VGH weitere €45. Die VGH weigert sich, die Differenz von €190 zu tragen. Unser Eindruck: Die VGH versucht zu Lasten Geschädigter, Gewinne zu machen.Ist vielleicht auch nicht verwunderlich, wenn selbst die eigenen Mitarbeiten zugeben, dass bei der VGH Gewinn über alles geht (siehe kununu). Die örtliche Verbraucherzentrale hat übrigens empfohlen, einen Fachanwalt in der Sache zu beauftragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll man auf so eine Frage antworten?

Ist die VGH DEIN Versicherer, oder der des Gegners? Das würde schon eine ganz andere Antwort bedeuten:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich habe keine schlechten Erfahrungen mit der VGH gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?