Frage von CamelWolf, 26

Habt ihr auch manchmal Probleme, im Fernsehen die Dialoge akustisch zu verstehen?

Ich finde, da wird oftmals relativ viel Musik, Geräusche und "genuschelte Worte" übereinandergelegt. Für mich ist das manchmal wirklich schwer zu verstehen.

Das Problem hat sich verstärkt, nachdem ich meinen Uralt-TV gegen einen Flachbildschirm ausgetauscht habe.

Geht es dem Einen oder Anderen von Euch auch so ? Gibt's Möglichkeiten das Problem zu lösen ohne dass man sein Wohnzimmer mit dolby-surround-Elektromüll zustellt ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nayes2020, 14

Ja das liegt an den Lautsprechern der modernen Fernseher.

Die Teile sind 1 cm dick, Wo soll da auch ein ordentlicher Lautsprecher hin xD:

Bei den Röhren hatte man noch Platz.

Entweder du spielst mit dem EQ: Sprachverständlichkeit liegt so bei 3khz rum.

Oder halt Lautsprecher. es muss keine surround Anlage sein. 2.0 reichen aus. es müssen auch keine teuren sein.

Antwort
von Centario, 8

Versuche es mit Zusatzlautsprecher, die in den FlachbildTVs taugen nichts weil sie zu flach gebaut werden müssen. Es gibt aber bei manchen TVs noch verträgliche Ausnahmen.

Antwort
von piadina, 8

Haargenau das Gleiche ist mir auch passiert. Uralt BO ausgetauscht gegen Samsung Flachbildschirm. Grauenhafter Ton, wahrscheinlich weil nicht genug Resonanzmasse da ist.

Ich habe dann alle Ton Einstellungen durch probiert - ohne Erfolg. Nun habe ich mich dran gewöhnt und dreh halt die Lautstärke weiter auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten