Frage von roxymusic, 133

Habt ihr Angst vor dem Terror des IS?

Ich frage nur aus reinem Interesse weil ich vor allem auch wissen will, ob ich die einzige bin, die Angst vor Anschlägen hat oder ob auch hier einige Angst vor dem Terror haben bzw. beunruhigt sind. Ich wohne in der Nähe von Frankfurt und alle aus meiner Familie arbeiten dort weshalb ich immer wieder sehr beunruhigt bin 😬

Würde mich interessieren, was ihr so denkt...

Antwort
von lumi2000, 40

Diese Angst ist verständlich, aber wenn man diese Gefahr mit anderen Gefahren vergleicht, dann ist die Angst bei einem Terroranschlag übertrieben.

Beispielsweise ist es sehr viel wahrscheinlicher im Straßenverkehr zu sterben. Das waren 2015 in Deutschland 3475 Menschen.

Dass man im Straßenverkehr keine Angst hat, liegt an der menschlichen Psyche. Neue, unbekannte Gefahren (Terror) werden überschätzt, alte und alltägliche Gefahren (Straßenverkehr) werden weit unterschätzt.

Außerdem ist die Berichterstattung bei Terroranschlägen viel ausgiebiger als bei Verkehrstoten. Man stelle sich nur mal vor, was in den Medien los wäre, wenn bei jedem Autounfall mit mehreren Schwerverletzten genauso berichet wird, wie über die Sache in Würzburg.

Diese Angst ist also größenteils unbegründet.

Grüße

Lumi

Antwort
von TeeTier, 34

Es ist absolut irrational sich in Europa über terroristische Anschläge Gedanken zu machen. Wohlgemerkt trotz der Ereignisse der letzten Tage!

Die Leute sollten sich lieber mit Stochastik beschäftigen, anstatt sich von den Schlagzeilen verrückt machen zu lassen. Das gilt insbesondere für den Fragensteller.

Es wäre angebracht, wenn du dir über MRSA Gedanken machen würdest, denn die Wahrscheinlichkeit, dass du oder jemand aus deinem Bekanntenkreis daran stirbt, ist statistisch gesehen einige hundert mal höher.

Oder ein simpler Autounfall ... die Wahrscheinlichkeit dazu ist einige Zehntausendmal höher.

Allein die Wahrscheinlichkeit von einer Biene gestochen, und daraufhin aufgrund eines anaphylaktischen Schocks zu sterben, ist einige hundert mal höher, als von einem Terroristen innerhalb von Europa getötet zu werden.

Auch die Abgas-Schummelei allein bei VW verursacht jährlich so viele Todesfälle oder einfach "nur" chronische Krankheiten (vor allem der Atemwege), dass VW hier in Deutschland mit Sicherheit gefährlicher einzustufen ist, als der IS.

Wenn euch sooo langweilig ist, dass ihr euch Sorgen um den IS machen müsst, dann geht in die Bibliothek, schnappt euch ein Mathematikbuch, und arbeitet die Kapitel über Stochastik durch.

Aktuelle Zahlen findet ihr bei Statista und dem statistischen Bundesamt. Dann werdet ihr feststellen, dass es praktisch keinerlei Gefahr durch Terrorismus in Deutschland, verglichen mit anderen Gefahren gibt.

Zum Beispiel DAS hier ist eine richtige Gefahr, um die man sich wirklich Sorgen machen sollte:

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20346-2016-07-04.html

Vielleicht ist das ja einer der Mitauslöser für das Niveau einiger Fragen hier auf GF. Aber das ist vermutlich nicht so schick Medienwirksam wie Terrorismus.

Man sollte nicht jeden Müll aus der Zeitung unhinterfragt nachplappern, sondern auch ab und zu mal die eigene Birne einschalten. Es gibt wichtigeres als Clickbait-Überschriften. Ernsthaft!

Schönen Abend noch! ;)

Antwort
von Brasilisk, 24

Meiner Meinung nach, sind das die manipulativen Medien... die permanent von irgendwelchem Terrorismus oder ähnlichem berichten..

Von der Grippe sterben jährlich bist zu 500.000 (!!!) menschen pro JAHR, und alleine in Deutschland sterben 15.000 jährlich an Alkoholkonsum... und etwa 4000 an Verkehrsunfällen... diese Liste könnte man bestimmt ewig weiterführen... aber um es kurz zu machen... ich kann es zum einen schon nachvollziehen, dass du Angst hast durch so eine grausame Tat zu sterben.. aber auf der anderen Seite ist es wohl angenehmer erschossen/gesprengt zu werden, als an den Folgen von einem Unfall zu verbluten o.ä.

Lass dich nicht verrückt machen, gerade einmal 0,02% von den in Deutschland lebenden Muslimen, haben sich dem IS angeschlossen und viele von denen sind wahrscheinlich bereits tot. Ich bin selber Muslim und eigentlich alle Muslime dich ich kennengelernt haben verurteilen diese Menschen und können es nicht nachvollziehen. Mittlerweile ist es aber durch die Medien zu einem Punkt gekommen, dass wenn du in den Flieger steigst und einer vllt einen langen Bart / "ungewöhnliche" Kleidung trägt man denjenigen zu unrecht unterbewusst unter Verdacht stellt, selbst als jemand der selbst Muslim ist.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, gerne kannst du auch noch etwas fragen oder darauf antworten, ich schreibe dir gerne zurück :)

Antwort
von luchskind, 73

Ich wohne bei 10 Minuten von Würzburg/Heidingsfeld entfernt und bin schon etwas verunsichert. Dachte, dass es eher die größeren Städte erwischt so blöd wie es klingt. Aber sie wollen und ja Angst machen und wenn wir denen das zeigen, haben sie genau das, was sie wollen. Ich bin etwas beunruhigt, da ich nicht weiß, was noch alles passieren wird.

Antwort
von nonameeeeeee123, 34

Also meine Liebe erstens wieso denkt ihr immer, wenn ihr Terroranschläge hört, dass es die IS ist? Um eins klar zustellen, würde die IS wirklich Terroranschläge machen, würden sie es nicht in deren eigenen Lande machen oder? In der Türkei z.B war mehrmals Terroranschläge, heisst es direkt das die IS das gemacht hat oder was? Denkt mal bitte logisch und glaubt nicht an so ein Unsinn!

Kommentar von roxymusic ,

sie wollen die Länder über nehmen so wie der Name auch schon sagt 'Islamischer Staat' wir denken dann immer an der IS weil er im Moment die aktivste Terrorgruppe in Europa ist und die Hälfte der Europäer ihnen inoffiziell den Krieg erklärt hat

Kommentar von roxymusic ,

außerdem bekennt sich der IS immer wieder zu seinen Anschlägen

Kommentar von Brasilisk ,

Natürlich macht der IS das, weil es Promo für die ist und die nur Aufmerksamkeit wollen, die sie auch jedes mal aufs neue bekommen.

Kommentar von nonameeeeeee123 ,

Nach euer Logik heisst es ja auch das die IS deren eigenen Land auch bombardieret etc. Unlogisch:)

Antwort
von FrankoLogo, 73

ich finde man darf sich davon nicht so einlullen lassen. 

Die Medien spielen auch eine sehr große Rolle dabei Angst zu verbreiten, ich will damit keinesfalls diese Anschläge verharmlosen.

Lebe dein Leben.

Fange an zu beten, sprich mit Gott über deine Sorgen, nur Er kann dir helfen. 

Antwort
von annawacht, 74

Es ist doch ganz normal, Angst vor Terroranschlägen zu haben, so wie es in der Welt momentan aussieht!! Ich denke auch daran.

Antwort
von HaraldSchD, 9

Diese leider von klein auf, im
leben irritierten  Leute, werden ihre falsche
Lebens, für Sie eingebläute Glaubenstheorie versuchen, auf der ganzen Welt zu verbreiten. Wie die meisten, natürlich mit Gewalt.
Es wird Absolut Zeit, dass sich alle Länder zusammen vereinen, um diese Brut der angeblichen "Religiösen" Sadisten zur Vernunft zu bringen. Wenn das nicht gewollt ist, sollte ihrem Wunsch, zu Sterben und ihre Jungfrauen empfangen, mit Nachdruck geholfen werden.

Kommentar von roxymusic ,

Die Länder werden sich nie vereinen. Außerdem ist das Problem des IS bzw. glaube ich generell vom Islam, dass sie alles was im Koran steht wörtlich nehmen. Für uns Christen ist alles was in der Bibel steht eine Art Metapher. (Ich habe nichts gegen den Islam oder Muslime. Alles was ich habe ist Angst vor einem dritten Weltkrieg wegen de IS)

Kommentar von Brasilisk ,

Das Problem ist nicht das wörtlich nehmen ( bin Muslim ) das Problem ist, dass diese Menschen die Überlieferungen aus dem Kontext reißen und beliebig interpretieren.

Nur 0,02% der in Deutschland lebenden Muslime haben sich dem IS angeschlossen und das obwohl er dazu aufgerufen hat und vor hat alle umzubringen ( auch Muslime ) die sich ihm nicht anschließen.

Wenn alle so denken würden wäre der IS viel stärker. Außerdem waren die Kriege im Nahen Osten ein Terrorzucht Programm wie Todenhöfer so schön sagt. Die USA haben unter anderem Die Taliban ausgerüstet etc. damit sie gegen die Russen kämpfen.

und die FSA Freie Syrische Armee hat auch Waffen und Unterstützung bekommen, diese ganzen Waffen und Ausbildungen die irgendwelche Verrückten bekommen haben werden uns jetzt zum Verhängnis.

Antwort
von Lukas1988, 62

Angst habe ich nicht. Nur Sorge, da es in Deutschland vermehrt zu Anschlägen oder Anschlagsversuchen kommen wird.

Antwort
von pritsche05, 39

NEIN !! Weshalb ? Ganz einfach, wenn es dich erwischen soll, wird es dich erwischen ! Ich lebe nach dem Motto : Lebe jeden Tag als sei es dein Letzter ! Wenn du nur noch mit der Angst im Nacken rumläufst und dich nur noch umschaust ob auch ja kein Araber hinter dir ist, dann ist das Leben nicht mehr Lebenswert ! Und was noch viel schlimmer ist, der IS hat sein Ziel erreicht die Leute zu verängstigen !!

Lebe einfach dein Leben und habe Spass , soviel wie möglich !

Antwort
von XBlueKilla2004X, 57

Keine Angst weil mir die Chance betroffen zu sein zu gering ist.

Antwort
von Alex78562, 53

Ehrlich gesagt hasse ich sie mehr, als das ich Angst hätte.

Kommentar von roxymusic ,

ich auch aber Hass führt zu Krieg und den Rest kennt man schon...

Kommentar von Alex78562 ,

Vielleicht hab ich Hass, aber trotzdem lebe ihn nicht aus. An sich bin ich eine glückliche und friedliche Person.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten