Frage von ImJahre2016, 139

Habt ihr Angst vor Anschlägen?

ernstgemeinte frage. mich überkommt in letzter zeit so ein ungutes gefühl was Deutschland angeht und ich frag euch mal.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von chanfan, 88

Dich können täglich zahlreiche Sachen dahinraffen auf die du keinen Einfluss hast.

Die Wahrscheinlichkeit durch einen betrunkenen Autofahrer zu sterben, dürfte um ein vielfaches höher sein als durch einen Anschlag.

OK, es kommt natürlich darauf an wo du jetzt wohnst oder dich die meiste Zeit aufhältst.

Kommentar von ImJahre2016 ,

wieso sollte es in deutschland so sicher sein wenn terroristen getarnt als Flüchtlinge kommen???

Kommentar von chanfan ,

Du willst jetzt nicht deine Frage als Anstoß für eine einfältige und sinnlose Diskussion benutzen oder.

Kommentar von indiachinacook ,

Ob es in DE sicher ist, spielt keine Rolle. Entscheidend ist, daß möglicher Terror von möglicherweise als Flüchtling eingeschleusten Terroristen an der Sicherheit im Land nicht viel ändert.

In Deutschland sterben mehr Menschen an kaputten Gasheizungen als an Terroranschlägen. Oder an wackeligen Leitern im Haushalt. Oder an schlecht gewarteten Elektrogeräten. Von den Klassikern Straßenverkehr oder Rauchen rede ich gar nicht erst.

https://en.wikipedia.org/wiki/Terrorism_in_Germany#List_of_significant_terrorist...

Richtig pervers wird es aber, wenn Du Dir die zeitliche Entwicklung des Terrors in Deutschland ansiehst — die Siebziger und Achtziger waren richtig blutig, seither gab es nur eine Handvoll Vorfälle.

Wovor soll man da Angst haben?

Antwort
von FalkenRing, 41

Die Gefahr war immer sehr hoch. Es war nur wenigen Menschen bewusst. Hier in Deutschland gibt es einfach gut ausgebildete Sicherheitsmänner/Frauen.  Bedenke. Der Anschlag vom 11.September. Da hatte jeder dritte plötzlich angst vor einem dritten Weltkrieg. Jetzt ist es so das die Terroristen in kleinen Gruppen operieren und schwer gefasst werden können.

In anderen Worten. Die Sorge ist zwar berechtigt...aber die Angst gab es schon immer bzw die Gefahr. Aktuell ist es leider so das der IS sehr aktiv ist. Womöglich ist ein Anschlag unvermeidbar aber wir haben hoch qualifizierte und streng ausgebildete spezialisierte Sondereinheiten. Die sind in der Lage das schlimmste zu vermeiden. Die letzte Instanz ist fähig dazu. 

Halte dich fern von sehr großen Menschenmengen. Da ist die Gefahr am höchsten!

MFG 

Antwort
von Internetwaise, 71

Anschläge sind schon möglich, aber... da man als Privatbürger  kann man da wenig machen, deswegen sollte man sich vll. nicht vorher verrückt machen. Klingt jetzt vll. ein wenig taurig, aber man kann nunmal nichts machen.

Antwort
von NUTZ3RNAME, 53

Ja, und es werden auch 100% noch welche kommen. Sieht man ja jetzt auch in Würzburg. Und die Politiker werden nichts dagegen tun

Kommentar von ImJahre2016 ,

würzburg ja. verletzt 4 leute schwer. stirbt aber selber nur mit axt bewaffnet weil das sek zufällllig am start war wegen ner drogenrazia.

Antwort
von lumi2000, 34

Diese Angst ist verständlich, aber wenn man diese Gefahr mit

anderen Gefahren vergleicht, dann ist die Angst bei einem Terroranschlag
übertrieben.

Beispielsweise ist es sehr viel wahrscheinlicher im Straßenverkehr zu sterben. Das waren 2015 in Deutschland 3475 Menschen.

Dass man im Straßenverkehr keine Angst hat, liegt an der menschlichen
Psyche. Neue, unbekannte Gefahren (Terror) werden überschätzt, alte und
alltägliche Gefahren (Straßenverkehr) werden weit unterschätzt.

Außerdem ist die Berichterstattung bei Terroranschlägen viel
ausgiebiger als bei Verkehrstoten. Man stelle sich nur mal vor, was in
den Medien los wäre, wenn bei jedem Autounfall mit mehreren
Schwerverletzten genauso berichet wird, wie über die Sache in Würzburg.

Also nein, ich habe keine Angst..

Grüße

Lumi

Antwort
von michi57319, 43

Nein, ich habe keine Angst. Weder hier zu Hause, noch auf Flügen nach Ägypten.

Kommentar von ImJahre2016 ,

was machst du in ägypten?

Kommentar von michi57319 ,

Urlaub am Roten Meer :-)

Antwort
von Skinman, 39

>3000 Verkehrstote im Jahr, 40.000 Krankenhaus-Infektionen, und du machst dir Sorgen über Anschläge.

Antwort
von imaawesomee, 84

nein. Aber : früher oder später passiert mit Sicherheit etwas unschönes, da geb ich dir recht.

Kommentar von ImJahre2016 ,

gestern abend ist doch schon etwas in Deutschland passiert. nicht mitgekriegt?

Kommentar von imaawesomee ,

ehrlich gesagt passiert so viel schlimmes, dass ich garnicht mehr alles mitkriege. 

Kommentar von ImJahre2016 ,

aber einen anschlag kriegst du doch mit oder nicht?

Kommentar von imaawesomee ,

man sollte dennoch deswegen noch lange nicht sein eigenes Leben vernachlässigen ;) 

Antwort
von levent200g, 48

Es könnte ja zur jeder Zeit eine Bombe hochgehen!

Kommentar von ImJahre2016 ,

ja genau. dummer gedanke aber ja. wer weiss wie die hier schon organisiert sind

Antwort
von Ideenlos227, 50

Weltweit geht es uns mit am besten. Trotzdem kann es passieren

Kommentar von ImJahre2016 ,

ist es doch schon. gestern abend. würzburg. hier liest echt keiner Neuigkeiten.

Kommentar von Ideenlos227 ,

ist ja auch alles immer das selbe, erdogan erdogan erdogan, trump Trump Trump, IS IS IS.

Kommentar von ImJahre2016 ,

ja. wir denken das geht schon und auf einmal bricht hier das chaos aus

Kommentar von Ideenlos227 ,

machen können wir hier eh nichts. die Politiker haben ihren eigenen Kopf.

Antwort
von Stig007, 66

Nein, ich denke das wir in Deutschland noch ziemlich gut geschützt sind.

Kommentar von ImJahre2016 ,

gestern gab es in deutschland einen anschlag. google mal. alles voll davon. wo lebst du?

Kommentar von chanfan ,

Das war ein Zwischenfall wie sie tagtäglich passieren. Nur der hat es nennenswert in die Medien geschafft.

Kommentar von FalkenRing ,

Das kann man nicht als einen Anschlag bezeichnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten