Habt ihr Angst vom Sterben , denkt ihr darüber nach wieso weshalb warum?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Sinn des Lebens ist die Evolution. Die Weiterentwicklung des Menschens bis zur göttlichen Perfektion. Das können wir aber in der Unendlichkeit von Raum und Zeit nicht verstehen. Wer da eine Religion und einen Gott hat, der hat es leichter damit fertig zu werden. Das gilt für den Sinn des Lebens, wie auch für das Sterben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Christ und glaube an ein Leben nach dem Tod. Du kannst im
Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler
Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe,
um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben.
Wenn Du weitere Argumente haben möchtest, um an Gott zu glauben, dann kannst Du mich fragen oder auf mein Profil gehen, dort findet man Argumente.
Es gibt viele Menschen, die der Meinung sind, dass Gott dem Leben Sinn gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu kann ich nur sagen ,man kann nicht unglücklich sterben. Der Körper versucht Schmerzen zu vermeiden , also lässt er während du stirbst Hormone frei , die dafür sorgen , das du glücklich bist.

Ich halte nicht besonders viel vom Tod. Wenn er kommt , dann kommt er , man sollte keine angst vor ihm haben . Ich glaube diese nahezu unmenschliche Angst kommt daher , das der Selbsterhaltungstrieb nicht absterben darf. Sonst würde ja jeder gefährliche Situationen eingehen, ohne auf sich zu achten.

Der Sinn des Lebens besteht wohl darin , sich auf irgendeine Art auf das vorzubereiten , was danach kommt , Erinnerungen zu sammeln.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht kannst du dir ja ein paar Dokus über Nahtod Erfahrungen reinziehen. sidn ganz interessant.
Viele Menschen bedauern die Tote, man sollte aber die lebenden bedauern, weil sie alles miterleben, dummheit ansehen müssen(#Krieg), oder fragen stellen, auf denen sie wahrscheinlich nie keine eindeutige Antwort bekommen.

Sorry :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von janionda
16.07.2016, 16:18

Ja gute Idee , zieh ich mir mal rein , heute noch 😉

0

Vor dem sterben habe ich Angst, vor dem Tod nicht.

Ich stehe nicht so sehr aufs leiden, leiden macht keinen Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von janionda
16.07.2016, 16:15

Man weiß ja nicht was nach dem tod passiert , dass ist ja das was mir auch Angst macht . 

1

Hm ja das kenne ich! Hab das auch heute noch oft!
Würde aber sagen das ist normal so weit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe weder Angst vor dem Tod, noch denke ich wirklich darüber nach.

Da ich weiß wie es nach dem Tod sein wird, fürchte ich ihn nicht und das Sterben an sich ebenfalls nicht, denn egal wie groß die Schmerzen sein werden, nachher sind sie vorbei.

Das Leben selbst hat keinen tieferen Sinn. Niemand ist dir Rechenschaft schuldig dafür dass du lebst. Was du daraus machst, ist alleine deine Sache.

Aber erst der Tod macht das Leben lebenswert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von holodeck
25.07.2016, 20:55

Da ich weiß wie es nach dem Tod sein wird

Woher willst du das wissen?   
Warst du schon einmal tot?   

und das Sterben an sich ebenfalls nicht

Na, da gib dich mal keinen falschen Illusionen hin. Das Sterben mit seiner Totalauflösung all dessen, was "Ich" ist und "Ich" ausgemacht hat, mit der gänzlichen Verschiebung der Wahrnehmung von Zeit und Raum, da, wo alle Strukturen an denen sich der Verstand so gerne festhält und die ihm Orientierung geben, wegfallen, sogar der Boden unter den Füßen, hat noch jeden zum Schlottern gebracht. Ganz besonders gestandene Atheisten ;-) 

1