Haben wir das Recht so zu leben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du hier geboren wurdest, hast du sicher das Recht, hier zu leben. Du kamst ja unschuldig auf die Welt. Die Frage ist eher, wie du im täglichen Leben handelst, also ob du diese Ungleichheit unterstützt oder versuchst, weitgehend fair zu leben - das kann mitunter aber deutlich teurer sein, da du dann alle Leistungen und Waren von Anderen zu einem angemessenen Preis bezahlen würdest (also fair trade- statt "made in China/..."-Produkte kaufen, den Zug statt das Auto nehmen, uvm.). Wenn du das finanziell leisten kannst und machen willst, kannst du einen Teil dazu beitragen, dass es Menschen in anderen Ländern auch besser geht.

Kurz: du hast definitiv das Recht, in einem höher entwickelten Land zu leben, aber auch (Mit)Verantwortung für die Menschen anderer Länder!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wir haben das Recht in der Umgebung zu leben.

Nein, wir haben nicht das Recht in Überfluss zu leben, während andere Mangel erleiden und anzunehmen dass dies richtig sei. Selbstverständlich müssen wir deswegen ein schlechtes Gewissen haben.

Ich finde es gar widerlich, wenn wir hier noch genießbares Essen weg werfen. Leute die dies tun haben eben nur Gehirnzellen vom Kühlschrank bis zum Mülleimer und nicht weiter.

Was Infrastruktur und Technologie angeht, so sind wir in der Pflicht anderen das Wissen zu vermitteln und die Technologie zugänglich zu machen. Wir sind nicht in der Pflicht ihnen Städte zu errichten, aber als Hüter des Wissens sind wir verpflichtet ihnen zu zeigen wie es geht. 

Doch gerade in diesem Punkt ist ja unserer Lebensstandard dann doch nicht so hoch und vor allem qualitativ schlecht. 

Die Entdeckung eines Bakteriums, das Plastik vollständig fressen und verdauen kann und dies auch noch in einem relativ kurzen Zeitraum, kann uns möglicherweise davor retten, dass wir in unserem eigenen Plastikmüll ersticken. Und nein wir haben nicht das Recht so zu leben. Wir nennen es Lebensstandard, aber beuten die Natur aus und vergewaltigen sie. Der Planet ist krank - die Krankheit lautet "Mensch" -  und die Politik bezeichnet das doch  wirklich als Umweltschutz, obwohl es noch immer kein Verbot für Tenside aus Erdöl gibt. Lächerlich. Die Klamotten sind sauber, das Wasser belastet.

Man kann dies beim besten willen nicht als höheren Lebensstandard bezeichnen auch wenn "hier" alles vermeintlich schöner aussieht. Doch der Schein trügt. Das einzige, was wirklich einen höheren Standard hat ist die Versorgung mit Nahrung, Strom (wobei man trotz all der Warnungen weiter auch auf Atomkraft setzt) und Transportation. 

Unsere egozentrische Sichtweise lässt uns arrogant behaupten wir seien besser als Hungernde in Afrika, obwohl Mutter Erde Tag für Tag für uns blutet und wir uns einen Dreck darum scheren, was mit all dem Müll passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Theoneofdeath
12.03.2016, 10:12

Meine Sichtweise lautet: Jein.

0

Ich denke wir haben das Recht so zu leben. Diesen Lebensstandard haben unsere Eltern uns aufgebaut. Wir arbeiten dafür dass der Standard so bleibt. Klar gibt es arme Menschen auf der Welt, aber dafür können wir nichts. Wir können nicht allen Menschen auf der Welt helfen.

Zudem gibt es auch in Deutschland arme Menschen, die nicht in den Urlaub fahren können oder in runtergekommenen Wohnungen leben müssen, weil es keine besseren Wohnungen gibt, die vom Sozialamt bezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dad traurige ist, dass unser kapitalistisches System auf das Leid der armen aufbaut.
Man hat falsch angefangen, um dies zu ändern bräuchte man eine ganze Menge Geld.
Und daran sind die Firmen nicht interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie es in Entwicklungsländern aussieht, sah es hier auch vor ca 100 -150 Jahren aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wir helfen ihnen doch indem wir sie zu uns und nach Europa holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Theoneofdeath
12.03.2016, 10:05

Indirekt, warum helfen wir nicht direkt vor Ort. Dann bräuchten sie nicht zu kommen.

0

Wenn du kein Recht für dich siehst hier zu leben, dann zieh doch in die ärmeren Länder!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Theoneofdeath
12.03.2016, 10:08

Habe ich tatsächlich schon in Betracht gezogen.

Ich will eigentlich Pilot werden, eine Familie gründen u.s.w.

Aber jetzt überlege ich mir wirklich dorthin zu ziehen und aktiv mit zu helfen. 

Uns geht es wirklich viel zu gut, dass so wenige helfen. 

0

hi,
natürlich haben wir das recht, so zu leben..

man müßte sich fragen, warum ist der lebensstandard bei den anderen nicht annähernd so wie bei uns..

zum einen, weil die welt nun mal kein ponyhof ist, wo jeder sein pausenbrot mit jedem teilen kann und will. 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Theoneofdeath
12.03.2016, 10:03

Ja klar, das glaube ich hat jeder begriffen. Die Frage ist warum sich niemand dafür interessiert ihnen direkt zu helfen. Natürlich werden jetzt nicht alle drauf los stürmen. Aber zumindest ein bisschen Hilfsbereitschaft. Eine alte Frau hilfst du auch auf die Beine wenn sie vor dir fällt, oder gehst du weiter? 

0

Klar haben wir das Recht so zu leben. Wieso sollten wir nicht das Recht dazu haben? Nur weil andere nicht so Leben wie wir? Wir helfen ihnen doch schon, indem wir Gelder schicken und sie zu uns holen (Ok ich persönlich mache ja nichts davon) Weil wir ihnen Helfen, fehlt uns der Teil, den wir ihnen gegeben haben. Wenn wir nur helfen würden, würden wir bald selbst unter gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matildalein
12.03.2016, 09:58

Wenn du arbeitest oder anderweitig Steuern zahlst, trägst du selbstverständlich zu einem geringen Teil dazu bei, wenn unser Land Menschen anderer Länder hilft... Es ist schon paradox: auf der einen Seite nehmen wir (und viele andere entwickelte Länder) den armen Ländern Einiges weg, auf der anderen Seite helfen wir ihnen dann wieder, da sie so arm sind...

0