Frage von HontaYOYO, 281

Haben Veganer Probleme mit artfremder Milch, wenn Tierbesitzer ihre milchgebenden Tiere artfremde Tiere stillen lassen?

Was halten Veganer davon, wenn Menschenfrauen Tierbabys stillen? Ist das okay, obwohl artfremd?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dackodil, 149

Was ist das für eine abwegige Frage. Ich habe noch nie gehört, daß eine Frau ein Tierjunges gestillt hätte.

Ein Ferkel an der Mutterbrust?

Nebenbei ist Menschenmilch für die meisten Tierjungen ungeeignet. 
Sie enthält sehr viel Zucker zur Ernährung unseres hypertrophierten Gehirns. Dessen Betriebsstoff ist nämlich ausschließlich Glucose, die aus der Laktose, dem Milchzucker hergestellt wird.
Fleischfresser würden mit Menschenmilch an Energiemangel eingehen.
Außerdem unterscheiden sich die Eiweiße von Menschen und Tiermilch. Es gäbe Verdauungsprobleme.

Vergleich Muttermilch, Kuhmilch, Fleischfressermilch:

                               Eiweiß   Kohlehydrate    Fett

Mensch                   1,2%         7%                  4%

Kuh                          3,3%         4,6%              3%

Hund(Katze)             8%            3,3%             10,3%
 

Kommentar von friesennarr ,

Pferdemilch ist der menschlichen Milch sehr ähnlich in der Zusammensetzung. Bei Säuglingen die eine Unverträglichkeit gegenüber Muttermilch haben, wird Stutenmilch als Ersatz eingesetzt.

Kommentar von Dackodil ,

Ja ich weiß.
Der FS konstruiert aber ja grade den umgekehrten Fall.

Meine Frage: wieviele Frauen braucht man, um ein Fohlen aufzuziehen?

Kommentar von Dackodil ,

Der Fall, daß Frauen Tiere säugen ist wohl doch nicht so selten, wie ich dachte:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mensch-Tier-Stillen

Kommentar von Dackodil ,

Herzlichen Dank für das Sternchen.

Antwort
von Undsonstso, 114

Guckt man sich die bisherigen Antworten an, ist festzustellen, dass Veggies transartliches Säugen bei Tieren befürworten.....

Eigentlich müsste man hinsichtlich der artfremden Milch nun fragen  , hat sich die Tieramme ihren neues artfremden Nachwuchs selbst gesucht oder hatte der Mensch die Finger im Spiel und die Freiwilligkeit ist quasi etwas menschlich gesteuert bzw. etwas ermogelt worden.

Für mich persönlich geht das in Ordnung, dass der Mensch manipulierend eingreift, aber rein theoretisch ist der vegane Satz   "In der Natur ist es nicht vorgesehen, dass ein Tier (oder auch der Mensch)artfremde Milch konsumiert." dann grundsätzlich obsolet.

Komisch empfinde ich, dass sich kein Veganer äußert zu Menschenfrauen, die Tiere stillen, obwohl es Peta-Mietglied und Model Agata Dembiecka 2011 im Puppy-Love-Calender mit einem Welpen vormacht, wie es geht.... (Keine Ahnung, ob die Dame überhaupt laktierte oder ob ihr menschliches  Baby ihren Milchfluss nicht schaffte, auf jeden Fall "artfremd" ist der Hund an dieser menschl. Frauenbrust auch, selbst  wenn Welpi nur so da herumnuckelt.

Quelle des Vegan-Satzes: http://notkleintiere.de/vegan-warum.html

Antwort
von Sarih91, 46

Na ich würde sagen es kommt auf den Veganer an, denn ja wir sind auch alle nur Menschen und haben auch Unterschiedliche Meinungen und Beweggründe.

Aber vor allem kommt es auf die Situation an.

Mal ganz ganz krass rum gesponnen.

Irgendwo in einem Teil der Welt in der es vergleichsweise viele Menschen gibt die sehr Ursprünglich Leben, Teilweise ohne Geld wie von uns bekannt. Sagen wir in einem Afrikanischen Dorf oder so.

Aus irgendeinem verrückten Grund findet eine Frau die kurz zuvor ein Kind bekommen hat ein Affenbaby dessen Mutter verstorben ist, oder es verstoßen hat. Diese Frau hat genügend essen und trinken und daher die Möglichkeit mehr Milch zu Produzieren, sie hat keine Möglichkeit dieses Tier in eine Stelle zu geben in der man sich angemessen darum kümmert aber will es auch nicht töten oder sterben lassen.

Das ist eine Situation die für mich persönlich OK wäre.

In den meißten Fällen ist es aber so das es für verweiste Tierbabies spezielle Milch gibt mit genau den Nährstoffen die es braucht. 

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 119

Hallo, 

kommt aufs Tier an. Du kannst nicht jedes Tier von einem artfremden Muttertier säugen lassen. 

Ich habe mal von gehört, dass man z.B ein verwaistes Kaninchenjunges zu einer Katzenmutter und ihren Welpen legte. Das Kaninchen ist tatsächlich mit aufgewachsen. Man hätte es andernfalls auch mit Katzenaufzuchtmilch großziehen müssen. Ein Affenbaby hättest du da nicht dazu legen können. 

Ich persönlich finde das nicht schlimm, wenn alle Beteiligten da mitmachen. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort
von eostre, 106

Du als bekennender veganer, was sagst du dazu? Ist dir ein Fall bekannt, indem es so war? Stillst du eventuell selbst tierbabys?

Antwort
von AppleTea, 157

Es ist zumindest mal nicht gerade das gesündeste.. aber am wichtigsten ist doch, dass das Stillen freiwillig geschieht! Bei Kühen ist das nicht so, die werden geschwängert und gemolken, ob sie wollen oder nicht.

Antwort
von Schokolinda, 46

es geht es darum, dass MENSCHEN keine artfremde milch nutzen wollen, da sie tiere nicht ausbeuten wollen.

wie man von dieser einstellung zu dieser frage kommen kann, erschliesst sich mir nicht.

es ist doch ganz klar, dass eine frau, die ihre milch einem tier überlässt, dieses tier nicht ausnutzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community