Frage von justsome, 90

Haben tiere ein subjektives ICH bewusstsein?

Oder sind Verhaltensweisen von tieren nur von instinkt gesteuert

Antwort
von TigerLynx, 55

Hey :)

Auch, wenn ganz oft behauptet wird, Tiere hätten keine intensiveren Gefühle und würden rein instinktiv und nach erlerntem Verhalten agieren, bin ich anderer Meinung. Ich persönlich denke mir, dass diese Leute noch nie eine engere Bindung zu einem Haustier hatten. Mein Hund hat definitiv komplexere Gefühle und einen gesunden Verstand. Und nein - Ich interpretiere da nichts Menschliches rein. Tiere sind nicht so hohl, wie manche meinen. Meiner Meinung nach sind sie viel intelligenter, als angenommen wird. Nachdem ich meinen Hund nun schon seit 11 Jahren habe und sein Verhalten tagtäglich mitbekomme, kann ich das durchaus beurteilen. ;) 

Lg ~

Kommentar von Wischkraft1 ,

Erst müsste man Tier von Tier unterscheiden. Insekten, Wirbellose, Säugetiere etc. 

Kommentar von TigerLynx ,

Ja, das stimmt allerdings. Hab ich jz nicht dran gedacht. ;) Ich spreche in erster Linie von Hunden, da ich in diesem Bereich eben schon viele Erfahrungen sammeln konnte, aber ich denke, dass grundsätzlich die meisten Säugetiere, gerade die klassischen Haustiere wie Katzen, Pferde usw. sehr intelligent und emotional sind. Bei Insekten etc. würde ich das nicht unbedingt behaupten. 

Antwort
von OnkelSchorsch, 9

Auch der Mensch ist ein Tier. Also haben Tiere auf jeden Fall ein Ichbewusstsein, da eine Tierart, nämlich Homo Sapiens, dies hat.

Aber auch andere Tiere haben Ichbewusstsein. Unmittelbar erkennbar ist das bei anderen Primaten, Menschenaffen, die erkennbar Ichbewusstsein haben.

Jeder Hundebesitzer wird ebenfalls mit Sicherheit davon ausgehen, dass Hunde Ichbewusstsein haben.

Aber auch andere Tiere dürften über Ichbewusstsein verfügen, man geht etwa bei Rabenvögeln davon aus, dass sie ichbewusst sind.

Ichbewusstsein ist also im Tierreich vertreten und mit Sicherheit älter als der Mensch.

Antwort
von Brotmitspeck, 57

Also wenn du ein Tier wie einen Hund oder eine Katze hast merkst du dass man eine Beziehung zueinander hat und daher ja haben sie aber eben nicht alle. 

Kommentar von justsome ,

ja aber der mensch projeziert sein eigenes verhalten oft auf tiere aber nur weil ein tier wenn man es tritt eine Reaktion zeigt die draus schließen lässt das das tier schmerz empfindet kann es ja denoch nur der instinkt sein

Kommentar von Brotmitspeck ,

Ja aber wenn eine Katze zu dir kommt weil du sie gut behandelst oder jetzt als Beispiel von meinem Kater : er ist richtig Geil auf meinem Schreibtischstuhl und einmal kommt er so an und mauzt die ganze zeit bis ich aufstehe und zu ihm gehe und er sprintet dahin und gönnt sich meinen Stuhl. Also wenn der das in seinen Genen hat bin ich schwer beeindruckt 

Antwort
von NichtZwei, 18

Tiere haben kein Ich-Bewusstsein wie ein Mensch, deswegen fuehlen Tiere natuerlich Schmerzen, aber es existiert niemand, der leidet. Sagen wir mal so: Wenn du einem Hund eine Stuek wohlriechendes Fleisch praesentiert wird er es sofort verschlingen, egal ob er vorher schon eins hatte, waehrend du dich entscheiden kannst, es nicht zu essen, aus was fuer Gruenden auch immer. Du hast scheinbar eine Wahl, der Hund nicht. Tier und Mensch haben beide ein Bewusstsein, du kannst sagen ich bin jetzt hier und tue dies und das, waehrend das Bewusstsein des Tieres ungefaehr dem entspricht, wie wir im Traum agieren. Natuerlich gibt es auf Tierebene eine grosses Spannbreite des Bewusstseins, aber das Tier ist bewusstseinsmaessig eine Stufe unter dem Menschen und eine Stufe ueber den Pflanzen. Nur so als Anhalt. natuerlich gibt es keine Stufen! Wenn Tiere ein menschliches Bewusstsein haetten mit einem Ego, dann wuerdest du depressive Tiere ueberall sehen, die ueber ihr langweiliges Leben nachdenken und uns davon erzaehlen oder sie wuerden grosse Triumpfe feiern, und alle andere Tiere wuerden sich um sie scharen. Tiere leben nicht in Trennung wie der Mensch mit den Begleiterscheinungen wie Angst und Verlangen,sie agieren mehr vorgegeben, nach Mustern, ich will nicht sagen Programmierung! Alles Gute!

Antwort
von NightmareWolf, 27

Natürlich haben Hunde ein Ich-Bewusstsein.

Antwort
von MarkusNoName, 48

Da gibt es zwischen Mensch und Tier keinen Unterschied. Es gibt zwar immer noch Leute die behaupten, dass Tiere nur instinktgesteuert sind, die haben aber meiner Meinung nach den Schuss nicht gehört.

Kommentar von justsome ,

woher nimmst du diese Behauptung?

Kommentar von MarkusNoName ,

Das ist keine Behauptung, ich lebe seit ca. 30 Jahren mit Hunden, und habe viel Zeit mit Tieren verbracht. Die haben genau wie jeder Mensch ganz individuelle Bedürfnisse. Und sie entwickeln ganz unterschiedliche Techniken um diese Bedürfnisse zu befriedigen. 

Kommentar von ilprincipe ,

Können Sie das plausibel begründen?

Kommentar von MarkusNoName ,

Da gibt es nichts zu begründen, es ist wie es ist! Es ist menschliche Arroganz, zu glauben, dass Tiere kein individuelles Empfinden haben. Beschäftige Dich ausgiebig mit einem Tier, achte auf die Signale, die es Dir gibt und Du wirst es selber erkennen. ...es seid denn, Du bist zu arrogant!!

Antwort
von Zaadii, 39

Manche Tiere schon.

Die Wissenschaft geht davon aus, dass Tiere, die ihr Spielgelbild als Spiegelbild erkennen (und nicht für einen Artgenossen halten) ein Ich-Bewustsein haben.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Genu so ist es. Korrekte Antwort.

Antwort
von YukiHatori, 14

Also wenn mein Hund kein Hunger mehr hat, dann frisst er auch nicht :D

Antwort
von ilprincipe, 27

Jedes Verhalten wurzelt im Trieb. Auch bei Menschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten