Frage von Laraik, 79

Haben Taubstumme Menschen eine innere Stimme. ?

Antwort
von rinna, 15

habe ich schon mal beantwortet:

"ich bin selbst auch taub, und kann euch mal beschreiben, wie wir denken ;) es gibt unter uns menschen mit unterschiedlicher schwere von behinderung. das heisst also, dass es taube, an taubheit grenzend schwerhörigkeit, resthörigkeit, mittelgradige schwerhörigekeit bis hin zum leichten schwerhörigkeit.

es ist häufig so, dass leicht schwerhörige bis resthörige, seltener auch taube, mehr in der hörenden welt leben und ohne gebärdensprache im leben klarkommen. mit hilfsmittel wie hörgeräte, CI, andere implantate und lippenlesen und diverse strategien. funktioniert fast immer niemals zu 100%, viele müssen einige verluste oder mehraufwand in kauf nehmen.

aber grundsätzlich: sie leben mit der lautsprache und kennen die gebärdensprache gar nicht. also denken sie entweder in lautsprache, bilder, film, assoziativ usw. ganz wie kommentator zum thema linguistisches determinieren - er hat recht. es wird nicht ausschliesslich über sprache gemacht.

es gibt aber auch eine gruppe von tauben, bis hin zu leichtschwerhörige (seltener) , die gebärdensprache nutzen. diese denken auch in dieser sprache, so wie auch in film, bilder, assoziationen usw. dazu gehöre ich auch, da ich an taubheit grenzend schwerhörig bin und selbst auch taube eltern habe, also ist die gebärdensprache meine echte muttersprache, gleichgestellt wie einem türken oder spanier in deren familie. was aber interessant ist, dass viele taube menschen mit gebärdensprache als dominante sprache sehr häufig in bildern und filmen denken, weniger in sprache. es liegt daran, dass die gebärdensprache im prinzip wie phantomime ist, nur in sehr hohem niveau, dass hörende dann nicht mehr verfolgen können, warum dieses zeichen so und so bedeutet. zusätzlich ist es so, dass die gebärdensprache sehr nah dem filmsprache angelehnt ist. bitte guckt euch mal den link, ab 05:37 min an:

deshalb denke ich mehr in film, als bilder oder gebärdensprache. da ich aber auch lautsprache sprechen und schreiben kann, wenn auch nicht 100% perfekt (ich höre mich oft wie eine ausländerin an, und werde oft auf englisch angesprochen xD), denke ich auch manchmal in lautsprache oder auch eben in schriftsprache (wörter erscheinen in meinem kopf, nicht das ausgesprochene wort)

das wäre mal alles zu diesem thema :D

noch etwas als ergänzung: hier wurde diskutiert, dass es falsch wäre taub zu sagen. bei taubstumm trifft es sich zu, ja. aber taub oder gehörlos ist die richtige bezeichnung. taubstumm ist für uns in etwa beleidigend, wie nigger für einen schwarzen.

weil wir zwar nicht sauber oder ähnliches sprechen können, trotzdem können wir sprechen.

die gebärdensprache ist auch eine sprache, und wenn man einmal einen gebärdenden zuschaut kann man gar nicht von stummheit reden ;)

selbst wenn es taube gibt, die nicht mal sprechen können/wollen und keine gebärdensprache nutzt, der kann immer noch schreien. nur ca 2% aller taube trifft stummheit zu, weil sie organisch die stimme nicht nutzen können.

im duden ist es offiziell als beleidigung eingetragen.

warum ich persönlich taub bevorzuge, als gehörlos. würdest du zu einem blinden, sehlose/r sagen? ich lehne eine defizitorientierte bezeichnung ab, deshalb nutze ich taub. aber es gibt taube, die lieber gehörlos verwenden und das respektiere ich. also gibt es nur bei taubstumm eine klare konsens (bis auf sehr wenige ausnahmen = unaufgeklärten oder ungebildete taube).

neugierig? einfach mein profil besuchen, und meine weitere beiträge über unsere kultur lesen :D danke für die frage, das ist immer sehr interessant.

original: https://www.gutefrage.net/frage/auf-welcher-sprache-denken-taube-menschen?foundI...

Kommentar von Wurzelstock ,

DAS IST JA EINE FASZINIERENDE ANTWORT!

Vielen, vielen Dank!

Antwort
von Wurzelstock, 31

Ich glaube zu verstehen, was Du meinst. Wenn wir uns erinnern, träumen, oder sogar halluzinieren so tun wir das mit allen Sinnen der Wahrnehmung. Das heißt, wir hören jemand, so wie er sprach (Erinnerung), sprechen würde (Traum), oder sprechen könnte (Halluzination).

Die gleiche Frage gilt ja auch für Blinde: Können die innerlich sehen?

Ist es das?

Vielleicht kann die Neurobiologie diese Frage mittlerweile beantworten.

Ich glaube allerdings nicht, dass man etwas gestalten kann, für dessen Wahrnehmung kein funktionierendes Organ vorhanden ist. Es gibt dann keine nachvollziehbare Erfahrungswerte.


Antwort
von AntwortMarkus, 38

Die innere Stimme sind die Gedanken.  Und ein Taubstummer  denkt genau wie du.

Antwort
von Shadaya, 47

Natürliche haben sie die. Nur weil sie taubstumm sind heißt es nicht das sie die nicht haben. Die können sich genauso mitteilen, fühlen und denken wie normale Menschen auch.

Kommentar von Wurzelstock ,

Das beweist ihr Verhalten. Aber wie tun sie es? Wir denken in Worten und Sätzen. Den Tauben fehlt dafür eine Dimension.

Übrigens: Hören ist nicht angeboren, sondern muss erlernt werden. Das ist erst seit wenigen Jahrzehnten bekannt.

Antwort
von kordely, 8

Sowas wie innere Stimme haben sie, aber sie ist eher Sehen, und funktioniert mit Gebärdensprache und Bilder.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten