Frage von Yannick1998, 50

Haben sich die Chancen für Minderheiten in Amerika seit den Terroranschlägen 2001 geändert den American Dream zu verwirklichen?

Frage steht oben ☝️ klar haben sie es . Würde aber gerne paar konkrete Beispiele hören warum ? Finde im Internet dazu leider nichts ... Nur das sie benachteiligt sind , Statistiken usw. Bräuchte aber was konkretes , wie z.B ob sich die Einwanderungsgesetze geändert haben , ob Minderheiten speziell überwacht werden ob sie ein Job nicht bekommen weil terrorgefahr ausgehen könnte usw ... Bitte Hilfe jemand der sich auskennt und links wären auch nett . Brauch es für die Schule ...

Antwort
von Maeeutik, 27

Der amerikanische Traum ist - ein Traum!

Die Gesellschaft in den USA ist noch weniger durchlässig als es in der BRD aktuell der Fall ist. Wer von "Unten" kommt steigt mit Fleiss und Glück meist nur eine Stufe höher (Ungelernt nach "Lehrberuf" / Facharbeiter).

Obwohl das so ist träumt jeder in den USA er könne tatsächlich vom Tellerwäscher zum Millionär aufsteigen. Tatsächlich bleiben die Reichen überwiegend unter sich. Das war vor 2001 so und hat sich danach nicht geändert.

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay vielen Dank :)

Kommentar von MariaSeinfeld ,

Das liegt daran, dass das auch funktioniert. In den USA kann jeder Einwanderer fast kostenlos eine Firma gruenden. Wer hart arbeitet, schafft es da schneller als in Deutschland, das ist nunmal so.

Antwort
von AchmedKlaus, 32

In den USA hat sich nur das Gesetz geändert. Das heißt aber nicht das Rassismus nicht mehr in den Alltag gehört, denn dieser ist noch genauso vorhanden wie er es in den 1960ern war.

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay danke :)

Kommentar von GermanyUSA ,

Aber lange nicht so extrem wie in Europa.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community