Frage von BVBDortmund, 130

Haben Schülergruppen Sonderrechte nach StVO, wenn sie von Lehrern geführt werden?

Neulich musste ich mit dem PKW anhalten, weil 60 Kinder die Strasse überquerten.

2. Falls Radfahrer von den üblichen Fahrrichtungen, immer LINKS rum, um den See fahren
gegen welche Vorschriften verstossen sie dann...

https://www.youtube.com/watch?v=4U0N8h9_VYI

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 26

Hallo BVBDortmund,

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)
§ 27 Verbände

(1) Für

geschlossene Verbände gelten die für den gesamten Fahrverkehr

einheitlich bestehenden Verkehrsregeln und Anordnungen sinngemäß.Mehr

als 15 Rad Fahrende dürfen einen geschlossenen Verband bilden. Dann

dürfen sie zu zweit nebeneinander auf der Fahrbahn fahren. Kinder- und

Jugendgruppen zu Fuß müssen, soweit möglich, die Gehwege benutzen.

(2)

Geschlossene Verbände, Leichenzüge und Prozessionen müssen, wenn ihre

Länge dies erfordert, in angemessenen Abständen Zwischenräume für den

übrigen Verkehr frei lassen; an anderen Stellen darf dieser sie nicht

unterbrechen.

(3) Geschlossen ist ein Verband, wenn er für andere am Verkehr Teilnehmende als solcher deutlich erkennbar ist.

Zur zweiten Frage: Im Straßenverkehr interessiert nicht, was irgendwo üblich ist, sondern was durch Verkehrszeichen geregelt ist

Antwort
von MrMiles, 46

Da du ja scheinbar auf so Fragen stehst:

Wenn ich als Radfahrer auf der Busspur fahren darf - fahre ich dann auch nach der Busampel, oder nach der normalen Ampel?

Denn was mache ich, wenn ich auf der Busspur stehe, die normale Ampel rot ist, die Busampel grün und hinter mir ein Bus steht?

Kommentar von botanicus ,

Was hat das mit der Frage zu tun?

Antwort
von ollikanns, 56

Auch auf Radwegen gilt das Rechtsfahrgebot, egal ob du links- oder rechtsrum um den See fährst. Und wenn 60 Kinder in einer Gruppe die Straße überqueren hast du anzuhalten.

Antwort
von Zumverzweifeln, 29

Vernünftige Menschen halten für Schülergruppen. Warst du auch mal Kind????

Kommentar von BVBDortmund ,

Ja war ich und irgendwie   fühle ich mich auch heute noch so.

Antwort
von hauseltr, 39

Neulich musste ich mit dem PKW anhalten, weil 60 Kinder die Strasse überquerten.

Das ist im Endeffekt ein geschlossener Marschverband lt. StVO.

2. Falls Radfahrer von den üblichen Fahrrichtungen, immer LINKS rum, um den See fahren

Die Radfahrer fahren in der üblichen Fahrtrichtung, nur der Kameramann nimmt nur wenig Rücksicht auf dem Fußweg, der für Radfahrer benutzbar ist und reg tsich auch noch über die Fußgänger auf, obwohl er der Verkehrsteilnehmer ist, der Rücksicht nehmen muss.

Kommentar von hauseltr ,

Fahrräder sind Fahrzeuge. Sie gehören demzufolge auf die Fahrbahn

Fußwege sind tabu, es sei denn, sie sind durch das Zusatzschild
"Radfahrer frei" freigegeben. In dem Fall gilt jedoch
Schrittgeschwindigkeit und besondere Vor- und Rücksicht gegenüber Fußgängern. Wenn nötig, muss der Radfahrer absteigen.

Kommentar von BVBDortmund ,

Im Video 3:17erkenne  ich die Kennzeichnung als Radweg und nicht mehr als kombinierter Rad- und  Fussweg!

Was haben Jogger und Kleinkinder auf dem Radweg zu suchen?

Dürfen Kinder auf dem Radweg nur ab dem Alter von zehn Jahren fahren?

Kommentar von BVBDortmund ,

Der Kameramann bezeichnet sich als guter Radfahrer, obwohl er dann ab 13:20 auf den Fussgängerbereich einfährt.

Er sagte dann noch; er isst auch kleine Kinder....

Antwort
von Uzay1990, 22

§1 StVO ist eindeutig und sollte dir weiterhelfen:

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.

(2) Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein
anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen
unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Antwort
von miezepussi, 86

- Schülergruppen haben keine Sonderrechte. Aber eine Gruppendynamik. Sobald die ersten 2-3 Schüler auf die Straße latschen, läuft der Pulk hinterher. Als Gruppe blockieren sie die Straße und du kannst als Autofahrer nicht mehr ungehindert passieren.

Radfahrer müssen sich wie alle anderen Fahrzeuge auch an die Straßenverkehrsordnung halten. Wie rum man um den See fährt ist also völlig wurscht, wenn es 2 Fahrtrichtungen gibt. Gibt es nur eine Fahrtrichtung, fahren Fahrradfahrer verkehrswidrig, sobald sie "falschrum" fahren. - Fahren die Fahrradfahrer auf einem Radweg, könne sie entscheiden wie rum sie fahren.

Kommentar von botanicus ,

Hinzufügen muss ich noch, dass es – Recht hin, Recht her – in meinen Augen selbstverständlich ist, eine größere Schülergruppe durchzulassen. Es ist zumutbar, dass man als einzelner Fahrer anhält, damit 60 Personen weiterkommen. Auch ich habe in so einer Situation schon winkend eine Horde Autofahrer zum Stehen gebracht, weil wir anders keine Chance gehabt hätten, meine Schüler über die Straße zu kriegen.

Antwort
von 1996SW, 64

Wenn 60Kinder über die Straße wollen musst du natürlich anhalten. Oder willst du sagen pro Auto dürfen nur 25Kinder gehen? Wenn das verboten wäre, müsste es ja eine Grenze geben. Quatsch

Antwort
von Mignon3, 52

Ich verstehe die Frage nicht ganz. Es sollte im Interesse aller Verkehrsteilnehmer sein, dass Kinder unbeschadet die Straße überqueren. Wenn du anhalten mußt, trägst du zu deren Sicherheit bei. Ich sehe kein Problem - gleichgültig, ob es ein Sonderrecht für sie gibt oder nicht. Ist das Anhalten nicht ein Akt von Höflichkeit und Rücksichtnahme im Straßenverkehr unabhängig von der juristischen Bewertung?

Kommentar von adabei ,

DH!

Kommentar von BVBDortmund ,

Es sind juristische Belange nach STVO, wo bei ich als PKW Fahrer nicht der Gefährder bin, der Rücksicht nehmen muß, sondernichbin Wartender.

Was hat denn Vorrang, das Recht und Gesetz oder die Akte von Höflichkeit?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community