Frage von Miiranndaa, 111

Haben Schüler Anspruch auf Hartz 4?

Hallo zusammen, ich besuche zurzeit die 11. Klasse auf einem Fach-Gymnasium und habe noch 2 Jahre vor mir. Da ich ca. 10 km vom Schulort entfernt wohne und mein Vater genug verdient (2.500 ca.) ist Schüler BAföG ausgeschlossen (denke ich). Ist es möglich, Hartz 4 zu beantragen, auch wenn ich noch zur Schule gehe? Da ich von Zuhause gerne ausziehen möchte...

LG

Antwort
von turnmami, 25

Nein du hast keinen Anspruch auf Harz 4.

Du stehst dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. Außerdem sind hier vorrangig deine Eltern unterhaltspflichtig. Wenn du kein Bafög bekommst, dann musst du eben mit deinen Eltern reden

Antwort
von rockylady, 51

Du MUSST auf jeden Fall erst mal Bafög beantragen, da du für den ALG 2 Anspruch den Nachweis der Ablehnung benötigst.

Dann regelt sich das folgendermaßen:

Ausnahmen bei bestehender BAföG-Förderungsfähigkeit der Ausbildung

Von den in § 7 Abs. 5 SGB II dargestellten Grundsätzen sind allerdings Ausnahmen möglich, die wiederum in § 7 Abs.6 SGB II geregelt sind. Ein Anspruch auf Hartz IV besteht trotz nach dem BAföG förderungsfähiger Ausbildung, wenn (der Auszubildende):

eine eigene Wohnung hat, die Ausbildungsstätte aber von der Wohnung der Eltern in angemessener Zeit erreichen könnte und er außerdem weder verheiratet ist oder war und auch nicht mit einem Kind zusammenlebt 


Allerdings sind deine Eltern wohl noch zu Unterhalt verpflichtet, heißt sie werden dich wohl finanzieren müssen.




Antwort
von petrapetra64, 12

Wenn du zu Hause ausziehen möchtest, dann musst du dir einen Nebenjob suchen, ob das zu finanzieren. Der Staat ist nicht dazu zuständig, deine Wünsche zu erfüllen. 

H4 für Schüler geht nur unter gewissen Umständen. Wenn z.B eine alleinerziehende Mutter studiert mit Bafög, dann kann deren Kind Alg2 erhalten als Schüler. Oder aber gemeinsam mit den Eltern H4 beziehen. Ansonsten muss man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, um einen H4 Anspruch zu haben, das ist bei Schülern nicht der Fall. 

Für alle anderen Schüler gibt es Schülerbafoeg, wenn man die Voraussetzungen erfüllt. Bei dir ist dies in zweierlei Hinsicht der Fall. Zum ersten verdient dein Vater zu viel und zum anderen muss der Weg zur Schule zu weit weg von zu Hause sein. 10 km sind da ja wohl eher ein Witz, als eine Entfernung. Bei uns in der Gegend fahren teilweise schon Kindergartenkinder und Grundschulkinder (bei uns 6 km) diese Entfernung mit dem Bus zur Schule. Muss da jetzt jeder zu Hause ausziehen?

Ab der 5. Klasse sind es 10 - 20 km zur Schule für alle. Bei uns fahren morgens 1 Bus hin, nachmittags 2 zurück. wer den verpasst, der läuft 5 km zu Fuß vom Bahnhof des Nachbarortes heim.

10 km ist daher absolut normal und man kann sie auch mit dem Fahrrad zurücklegen. Einen Auszug machen sie bestimmt nicht notwendig, daher kein Baföganspruch. 

Da dein Vater aber eh zuviel verdient, kommt für dich eh nur Unterhalt von den Eltern in Frage.  So lange sie dir aber ein angemessenes Zimmer zur Verfügung stellen, müssen sie einen teureren Auszug auch nicht finanzieren, es sei denn, sie tun es freiwillig.

Du kannst daher deine Eltern fragen, ob sie freiwillig was zahlen oder dir einen Nebenjob suchen, wenn du ausziehen willst.

Antwort
von Schuhu, 50

Warum HartzIV? Nicht der Steuerzahler, sondern deine Eltern sind für die Finanzierung deiner Ausbildung zuständig. Erst, wenn die nicht leistungsfähig sind, springt das Amt ein. Da du aber keinen Bafög-Anspruch hast, hast du offenbar zu reiche Eltern, auch für ALGII.

Antwort
von Feuerhexe2015, 31

bis du 25 Jahre bist kannst du nicht einfach so mal ausziehen. Da mußt du dann nachweisen das deine Eltern dich z.b. mißhandlen etc. Kannst du das nicht dann sind deine Eltern für deinen Lebensunterhalt zuständig. Wenn sie so großzügig sind dir eine Wohnung zu finanzieren kannst du natürlich ausziehen, tun sie das nicht - gibts auch nichts.

Warum sollte dir Schülerbafög bewilligt werden? Du hast die Möglichkeit zu Hause zu wohnen.

Schön das der Staat doch dem ein Riegel vorgeschoben hat das die Allgemeinheit für Jugendliche aufkommen muß.

Antwort
von mssro2209, 45

Ich denke nicht, dass du als Schüler und vielleicht noch Minderjähriger einen Antrag auf Hartz 4 stellen kannst. Wieso solltest du vorerst auch? Wenn dein Vater genug verdient kann er dich doch, wenn du irgendwann ausgezogen bist noch ein bisschen unterstützen bis du dein eigenes Geld verdienst.

Antwort
von Dotter1981, 57

Nein. Du stehst dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung, außerdem sind deine Eltern unbterhaltsverpflichtet.

Antwort
von m01051958, 41

Ob ein ausziehen anerkannt wird ist hier die Frage  .. Nur so viel , du erhältst dein Kindergeld und beide Elternteile müssen dir zudem noch Unterhalt zahlen. Evtl hast du dann gar keinen Ansprüche mehr..Und das Amt wird das genau prüfen und durchsetzen !! 

Kommentar von Indivia ,

Die Eltern könnend en Unterhalt auch in Naturalien zahlen : Zimmer daheim, Essen usw. sie sind nicht zu Unterhalt in bargeld verpflichtet.

Antwort
von Indivia, 20

Deine Eltern müssen für dich buis zum Ende deiner ersten Ausbildung aufkommen.

Alg2 ( hartz 4 ) ist ausgeschlossen, wenn man dem grunde nach Anspruch auf bafög haben könntest.

Unter 25 gibt es auch bei alg2 nicht mal eben eine eigene Wohnung selbst wenn du alg2 bekommen würdest, müsstest du wahrscheinkich erstmal bei deinem vater bleiben.

Antwort
von Carlystern, 29

Ob du möchtest oder icht ist egal. Nein dir steht kein Hartz4 zu. Maximal Bafög.


Antwort
von Cheyenne2109, 20

Du musst überhaupt erstmal 1 Jahr arbeiten bevor du überhaupt die Chance auf Hart 4 hast.

Kommentar von Indivia ,

Unsinn, was du meinst ist alg 1, da musst du in den letzten 24 Monaten midn 12 Mon eine sv-pflichtige Tätigkeit ausgeübt haben.

Antwort
von ersterFcKathas, 44

stell unbedingt einen antrag.. schnellstens

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community