Frage von jessi09, 33

Haben Schauspieler Abgestellte?

Haben Schauspieler Putz Frauen zuhause oder machen die meisten alles selber ?

Antwort
von MissMarplesGown, 15

Antwort Teil 1:

Schauspieler sind ganz normale Leute, nur dass sie - im Gegensatz zu den meisten anderen beruflich ausgebildeten Leuten - einen Beruf haben,
der niemals sicher ist und in dem es stets auch wieder bergab gehen
kann, wenn man eben noch ganz gut dastand und alles zu laufen schien.
Einmal nicht am Stück weiter gebucht, und man gerät in Vergessenheit,
wird uninteressant, muss sich wieder ganz von vorn aufbauen. Viele
Schauspieler tun dies unermüdlich immer wieder neu und kämpfen um jedes
Casting.

Die Realität ist, dass man sich selbst vermarkten, verkaufen muss, man wird in der Regel nirgends hinein gehoben. Auch erfolgreiche und bekannte Schauspieler müssen sich in Castings immer wieder stellen und beweisen, das ist in den USA nicht anders als in Deutschland.

Dies ist ein Beruf, in dem es in bestimmten Phasen und immer wieder nicht kontinuierlich und ausreichend Geld zu verdienen gibt und in dem grundsätzlich und permanent zu wenige Angebote auf zu viele Bewerber kommen. Und hier rede ich einmal nur von denen, die tatsächlich auch in diesem Beruf ausgebildet sind - denn andere möchte ich nicht als Schauspieler bezeichnen, sie sind für den Beruf fachlich nicht präpariert (man sieht und hört ihnen das an), haben die wesentlichen Dinge nicht von Grund auf gelernt und wurschteln sich unsicher und wackelig oder über Vitamin B und auf selten ausreichendem Niveau durch.

Wir haben im Schnitt 26.000 ausgebildete Schauspieler in Deutschland. Du darfst davon ausgehen, dass die meisten von ihnen bereits jahrelang zwischendurch gekellnert haben, bevor der eine oder die andere auch einmal bessere Phasen erlebt, dass sie zwischen zwei Jobs und auch mal drei Jahre lang oder immer wieder auf Kindergeburtstagen und Hochzeiten die Leute bespaßen, dass sie Bürorarbeiten machen und als Fahrradbote durch Städte fahren... und selbstverständlich ist auch Putzen etwas, was sie zuhause für sich selbst und dann aber auch als Job für andere Leute tun, um sich über Wasser zu halten.

Fazit: Eher findest Du einen Schauspieler, der DEINE Fenster putzt und Deine Gartenarbeit macht, als dass Dich einer anstellt, damit Du dasselbe für ihn tust, weil er "reich" ist und ein luxuriöses Leben führt. Nur sehr wenige sind erfolgreich (und dann auch kontinuierlich), so dass sie an Reinigungspersonal für sich selbst denken könnten. Und auch Schauspieler, die man womöglich aus dem Fernsehen kennt, leben oft ganz normal: in Mietwohnungen, in denen niemand Dienstags und Freitags kommt, um dort den Küchenboden zu wischen.

Ich bin erstaunt, wie sehr sich diese bizarre Vorstellung
vom "reichen" Schauspieler" gerade auch unter den ganz jungen GF-Usern
zu halten scheint. Ich denke, Du schaust hier auf US-Amerikanische rote
Teppiche und Oscarverleihungen und glaubst, was Du allein dort zu sehen
bekommst, ist bereits das, was ein Leben als Schauspieler generell
ausmacht und bedeutet.

Die Deutschen Arbeitsämter stellen in jeder Stadt eine Extra-Abteilung, die ausschließlich arbeitslose Schauspieler "verwaltet", da diese so regelmäßig und immer wieder zwischendurch Arbeitslosengeld beantragen müssen und daher beim Amt eine konstante Gruppe darstellen. Beim Arbeitsamt meiner Stadt bin auch ich als ausgebildete Schauspielerin zurzeit eingetragen für Castings für Film und Theater, für Werbung, für Sprecherjobs, Rundfunk, 
Hörbuchverlage, Moderation.

Was mache ich, bis es für mich weitergeht? Ich mache das, was Schauspieler so machen, ich biete das an, was ich ausserhalb des gelernten Berufes gut kann und anzubieten habe. Bei mir ist dies Kartenlegen und Lebensberatung, Singen zu Trauungen... und ich schreibe nebenher einen Roman. Andere putzen, sitten Kinder, arbeiten bei Fahrdiensten, liefern Pizza aus, jobben in Büros, Gärtnereien, in Supermärkten, an Kinokassen - oder sie geben Schauspiel-, Tanz-, Sprech- oder Gesangsunterricht.

Kommentar von MissMarplesGown ,

Antwort Teil 2:

Für die meisten Schauspieler sind solche Lebensphasen nicht leicht zu wuppen, aber... sie sind normal und man weiß, den Kollegen geht es ebenso.

An eigenes Reinigungspersonal denkt man dabei eher nicht - man ist froh, wenn man selbst etwas tun kann, was Geld einbringt bzw. wenn es geklingt, wenigstens auf Dauer mit seinen Beschäftigungen dicht am Schauspiel zu bleiben bzw. immer wieder dorthin zu kommen. Es ist schwierig, bei den anderen Jobs, die in flauen Zeiten überlebenswichtig werden, auch Theater oder Film noch bedienen zu können - auch bei geringer Gage, um sich zumindest "warm zu halten". Wenn ein Engagement nicht viel einbringt, muss man seinen Neben job weiterhin irgendwie
mitziehen. Dies ist nicht einfach, da z.B. Probetermine und Aufführungen bzw. Dreh und Aufnahmetermine zeitlich nicht flexibel sind und bedient werden müssen, egal, zu welcher lauen Gage.

Dabei den lebenserhaltenden Job nicht zu verlieren ist ein immer wieder ein Problem, wenn sich artfremde mal wieder mit künstlerischen Jobs mixen und kompatibel gemacht werden müssen, da der Künstlerjob die Aussicht auf Karriere fördern und der andere Job aber die Miete einbringen muss, damit man nicht ausgerechnet obdachlos wird, während man unter Vertrag ist. Ohne Unterstützung durchs Amt sind solche Situationen nicht immer
zu schaffen - und was besonders nervig ist: Sie wechseln ständig und müssen immer wieder neu arrangiert werden.

Schauspieler sind Künstler im doppelten Sinn: Allein einen Weg zu finden, diesen gelernten Beruf überhaupt kontinuierlich und ohne störende und ausbremsende Unterbrechungen über viele Jahre ausüben zu können, ist bereits eine Kunst für sich.

Um also Deine Frage zu beantworten: Ja, der Großteil der Schauspieler putzt in der Regel eher selbst, als dass er dafür jemanden hat. Der Beruf ist wunderbar, wenn man ihn ausüben kann, aber er ist nichts, was einen direkt auf goldene Wege und in Reichtum und Luxus bringt, das ist Klischee und naiver Irrglaube. Dies sei auch denen ans Herz gelegt, die wegen Ruhm und Erfolg, für Geld und Luxus Schauspieler werden wollen. Wer Schauspieler werden möchte, sollte neben Talent und einer guten Ausbildung vor allem auch Flexibilität bezüglich weiterer Fähigkeiten, Geduld, Hartnäckigkeit und Nerven mitbringen.

Antwort
von aribaole, 17

Das sind keine Putzfrauen, die nennen sich Raumpflegerinnen. Die wenigsten Schauspieler verdienen soviel, um eine Bezahlen zu können 😉 !

Antwort
von Pudelwohl3, 30

Viele sind arm wie Kirchenmäuse und sorgen sich um die nächste Miete.

Antwort
von SabineTrubler35, 21

Das kommt natürlich auf den Schauspieler an. Manche verdienen sehr viel Geld, andere nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten