Frage von CROSGROSSTERFAN, 228

Haben Pflanzen Gefühle (frage an Vegetarier und Veganer)?

Ich bin vegan und mein Bruder nervt mich immer mit "Pflanzen haben auch Gefühle!" was antwortet ihr darauf :D

Antwort
von Agronom, 83

Pflanzen können auch auf äußere Reize reagieren, jedoch funktioniert das anders als bei Tieren, welche eine spezialisiertes Nervensystem haben. Ich beschrönke mich mal auf das Schmerzempfinden, denn das wäre ein entscheidender Punkt, solche eine Empfindung ist unwahrschenlich bei Pflanzen, denn es würde keinen Zweck erfüllen. Ich denke auch das eine Form von zentralem Nervensystem für Empfindungen/Gefühle benötigt wird, das findet sich ebenfalls bei keiner Pflanze. 

Bei Pflanzen läuft es meist über chemische Reaktionen, so wird ein äußerer Reiz mittels Rezeptoren wahrgenommen und von dort wird eine Signalkaskade ausgelöst, welche dann z.B. dazu führt, dass entsprechende Gene aktiviert werden und so die Stoffe für eine Reaktion produziert werden, dies benötigt keine "Gefühle". Teilweise können in Pflanzen auch elektrische Signale weitergeleitet werden, aber auch das ist nicht direkt vergleichbar mit dem Nervensystem der Tiere.

Ein Tier kann auf einen Schmerzreiz reagieren indem es sich z.B. von der Quelle des Reizes wegbewegt, auch findet ein Lernprozess statt um zukünftig diesen Schmerzreiz zu vermeiden.

Pflanzen hingegen können nicht in dieser Form reagieren, da sie immobil sind macht ein Schmerzreiz keinen Sinn, es könnte kein Nutzen daraus gezogen werden, weshalb es unwahrscheinlich ist, dass sich ein solches System etabliert hätte.

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 101

Hallo, 

ich sag dann immer "dann iss doch Steine". Irgendwas muss man schließlich essen. Ich habe mich nun mal für Tiere entschieden. Warum? Weil, Tiere für mich Freunde sind und offen Emotionen zeigen. Eine Blume war nie für mich da, geschweige denn zeigt sie mir großartig Emotionen. Das heißt nicht, dass ich daran zweifle das Pflanzen Lebewesen sind. Für mich haben sie nur keine Gefühle. Tiere schon. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von GanMar ,

Irgendwas muss man schließlich essen. Ich habe mich nun mal für Tiere entschieden.

Ich auch. Ich esse auch lieber Tiere als Pflanzen.

Pflanzen haben kein zentrales Nervensystem, also auch nicht das, was wir Menschen als "Gefühle" bezeichnen würden. Pflanzen haben allerdings durchaus die Möglichkeit, äußere Reize wahrzunehmen und darauf zu reagieren.

Letztendlich ist es aber so, daß jede biologische Substanz auf diesem Planeten früher oder später einem anderen Lebewesen dazu dient, eigene Körpermasse aufzubauen. Jedes Tier, jede Pflanze, jeder Pilz wird von einem anderen Organismus verwertet. Warum sollten wir Menschen da eine Ausnahme machen? Nur, weil sich ein Teil von uns verbrennen läßt und die eigene Substanz somit dem Kreislauf der belebten Natur entzieht?

Kommentar von VanyVeggie ,

Missverständlich ausgedrückt, ich habe mich für die Tiere entschieden im Sinne davon sie nicht zu essen, sondern zu schützen. 

Das ist ja dann jedem seine Entscheidung. 

Antwort
von friesennarr, 49

Lt. einer Youtube Serie über das wunderbare Leben der Pflanzen können Pflanzen:

Richen, fühlen und um hilfe rufen - mußt das mal ansehen.

Antwort
von AloeVera1403, 57

Also das mit den Gefühlen wurde ja schon von anderen beantwortet, aber dein Bruder sollte halt auch bedenken, dass du wesentlich weniger Pflanzen "tötest" dadurch das du vegan lebst als nichtveganer. Durch die Tierproduktion werden ja tausende Pflanzen "getöte" und für nen Salat z.b. nur ganz wenige. ; )
Aber es gibt auch Leute, die selbst darauf Rücksicht nehmen und nurnoch Früchte essen, dass sind dann Fructarier.
LG ^-^

Antwort
von Honeysuckle08, 17

Ich würde ihn direkt ernsthaft fragen, warum er dann überhaupt noch Tiere und ihre "Produkte" isst, wenn er doch derart Mitleid mit "Nutzpflanzen" empfindet...

Schließlich lebt sein Fleisch ja nicht von Luft und Liebe, sondern eben sehr direkt von den Pflanzen, die er betrauert !

Darüberhinaus werden für das Futter seiner "Nutz"tiere Menschen verarmt und ausgebeutet, indem ihnen Land und Lebensraum geraubt wird - wenn das kein Argument ist...

Auf die vermeintlichen Gefühle von Pflanzen gehe ich hier nicht weiter ein - das haben andere Veganer gebührend an anderer Stelle getan ! :)

Antwort
von junior173, 12

Pflanzen haben kein zentrales Nervensystem und somit auch keine Empfindungen für Schmerz. So ist zumindest der heutige Wissensstand. Deswegen esse ich Pflanzen.

Das mit den auf Reize reagieren, um zb auch Insekten abzuschrecken stimmt.

Keine Ahnung warum veganer oder Vegetarier sowas immer gefragt werden, lieber esse ich eine Pflanze die keine Schmerzen fühlt als 100000000000000000000000000000000000000 Tiere zu quälen, zu töten und zu essen. Mit Schmerz. Mit Schmerzen wie Menschen sie fühlen.

Antwort
von Sophilinchen, 24

"Das geheime Leben der Bäume" kannst du mal lesen:) Sehr interessant.

Und als Konter bleibt nur, dass man ja wohl irgendwas essen muss wenn man nicht verhungern will. Zudem geht das niemanden was an. Mein Bruder nervt damit auch gerne^^

Antwort
von einkaenguru, 40

Meine Antwort darauf:

Für eure Tierischen Produkte wird im schnitt 7 mal mehr an pflanzen an und abgebaut. Für 1 kalorie tierisches, werden also etwa 7 pflanzliche kalorien benötigt. Du isst in dem Fall keine Pflanzen, jedoch ein Tier, dass zu diesem Zweck gemässtet wurde (mit mais/Soja...), damit es schneller an Gewicht zunimmt und Masse annimmt. So werden ca. 90% an Soja und Mais an Tiere Verfüttert, anstatt diese auf Weiden Natürlich grasen zu lassen und nicht zu mässten. 

Fazit: All die Bedänken an "tropenwald soja" "fühlenden pflanzen" "lebenden pflanzen" etc. sind ok, aus dem Mund eines sich von Tierischen "Lebensmitteln" ernährenden Menschen allerdings ehr zu belächeln.

Im Gegenteil... 7 Kalorien werden zu einer Kalorie, Treibhausgas ohne Ende... Klimawandel ließe sich verringern, Hungersnot ebenfalls. Und Wasserknappheit... Tierleid... Antibiotika Probleme...

Sag im das so. Vielleicht merkt er, dass der Gedanke mit den fühlenden Pflanzen in seiner Situation etwas komisch erscheint.

Kommentar von FuCat ,

Dies ist nicht korrekt, an Tiere wird Sojaschrot verfüttert, was ein Restprodukt bei der Herstellung von Soja-Lebensmitteln ist. Dieses Sojaschrot kann von Mensch nicht verdaut werden.

Kommentar von einkaenguru ,

Ah! Interessant! Muss ich mich mal drüber informieren... 

Kommentar von Omnivore13 ,

So werden ca. 90% an Soja und Mais an Tiere Verfüttert

Soja wird gar nicht verfüttert, sondern nur Sojaschrot!

aus dem Mund eines sich von Tierischen "Lebensmitteln" ernährenden Menschen allerdings ehr zu belächeln.

Veganer, die mit E10 durch die gegend fahren aber erst recht, Denn das was wir in Deutschland mit Raps für E10 machen, das machen die Brasilianer mit Soja und Zuckerrüben für E85.

Verfüttert wird nur der Rest aus der Presse. Das wissen aber nur Menschen, die sich damit auch mal beschäftigt haben!

Hungersnot ebenfalls.

Grober Unfug, weil 95% der Futtermittel der Mensch gar nicht anrühren würde!

Und Wasserknappheit... Tierleid... Antibiotika Probleme...

Alles Unfug!

Kommentar von Sophilinchen ,

Und Sojaschrot ist kein Pflanzenbestandteil! Oh hey...doch.

Ach komm, Veganer fahren natürlich alle mit E10. Es gibt bestimmt niemanden der nicht einfach Fahrrad fährt oder mit der Bahn. Und Fleischeeser benutzen natürlich nie E10.

Hungersnoten verhindern ist tatsächlich etwas zu weit hergeholt, aber anstatt der Flächen wo Futter angebaut wird hätte man mehr Platz für für Menschen bekömmliche Pflanzen. Oder man lässt womöglich sogar die Bäume stehen!

Haha nice, wenn einem nichts mehr einfällt ist es einfach...öhmmmm...Unfug!

Antwort
von ApfelTea, 38

Haben sie nicht. Dein Bruder soll mal ne Pflanze aufschneiden. Sollte er Nervenfasern finden, würde das Wissen der Menschheit um Pflanzen komplett auf den Kopf stellen.

Antwort
von KonigDesNordens, 96

Ich probiere den Menschen zu sagen, warum ich so esse:

Die Massentierhaltung ist zum kotzen. Unsere Gesellschaft isst zu viel Fleisch etc. . Alles in normalem Ton und mit sinnigen Argumenten ohne dem Gegenüber für seine Lebensweise Vorwürfe zu machen.

Wenn mein Gegenüber dann mit einer dämlichen Antwort kommt, dann weiß ich, dass ich mit demjenigen nichts zutun haben möchte. 

Antwort
von 1207Sammy, 89

Er soll dir zeigen wie ein 1. Hilfekurs bei einer Pflanze ausschaut oder überhaupt die Anatomie ;D

Antwort
von Dackodil, 54

In den 1970 er Jahren gab es ein schönes Buch "Das geheime Leben der Pflanzen".
Da wurde beschrieben, wie man eine Pflanze an Elektroden angeschlossen hatte und hirnstromartige Kurven erhielt.
Das gleiche Ergebnis erhielt man allerdings auch, als man die gleichen Elektroden an einen Wackelpudding anschloß.

Die Interpretation überlasse ich dem geneigten Leser.

Kommentar von CROSGROSSTERFAN ,

Mega😂😂😂😂

Kommentar von junior173 ,

xD xD xD

Antwort
von finalanswer, 75

also lassen wir die pflanzen von tieren essen und quälen diese dann auch noch

Antwort
von Luftkutscher, 35

Diese Frage solltest Du besser an Biologen oder Botaniker richten, nicht an Veganer oder Vegetarier. Möglicherweise hat man da schon was rausgefunden, sofern überhaupt daran geforscht wird. Ein Laie, der zufällig Veganer ist, wird Dir wohl kaum die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der Pflanzenforschung mitteilen können. 

Kommentar von CROSGROSSTERFAN ,

Das mir der "frage an veganer" habe ich nur hingeschrieben weil es die frage bereits gab.

Antwort
von Dunkerjinn, 54

Oh Manoman,...okay, man weiß relativ wenig über die chemischen Vorgänge bei Gefühlen, über die Seele etc...

Aber diese Frage führt einfach zu weit!

Man hat da tatsächlich, und das ist eigentlich gar nicht meine Art, den Drang eine flappsig-lustig-launige Antwort zu geben. Aber ich unterdrücke den Impuls!

Raten kann man ja eh nicht!


Antwort
von piobar, 70

Auch wenn es viele Theorien dazu gegen sollte, lautet die Antwort Nein. Pflanzen und Insekten haben keine Gefühle sowie kein Gedächtnis oder Bewußtsein. Die Reize werden ausschließlich durch die Erbgut Information gesteuert...

Antwort
von kiniro, 15

Da Pflanzen nicht weg laufen können, sind Gefühle bei ihnen fehl am Platz.

Antwort
von Kandahar, 78

Mein Salat hat gestern beim zerpflücken so geschrien, dass ich beschlossen habe keinen mehr zu essen.

Kommentar von CROSGROSSTERFAN ,

😂😂

Antwort
von Tokeh, 42

Nein. Sie leben, aber haben keine Gefühle! Ausserdem, irgendwo muss man die Grenze ziehen. Meine ist zwischen Wirbeltier und höheren Wirbellosen und Insekten und Spinnen. Mücke töten, ja. Frosch töten, sicher nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community