Frage von DerBusfahrer, 148

Haben Österreicher im zweiten Weltkrieg an deutscher Seite gekämpft?

Hallo Community, wie viele wissen wurde Österreich ja 1937 von Deutschland anexiert. Nun habe ich mich jetzt einmal persönlich gefragt, ob die Bevölkerung Österreichs dann eigentlich auch im zweiten Weltkrieg für die Wehrmacht eingezogen wurde. Danke schon mal für Antworten! :)

Antwort
von JBEZorg, 71

1.Österreich wurde nicht annektiert. Diese endlosen Versuche der Östrreicher nach dem Krieg sich von den Nazis zu distanzieren funktioneren nicht angesichts der Fakten. Es gab faktisch eine rechten Umsturz in Österreich, der eben auch von Österreichern getragen wurde. Nazis Rechte haben eben die Macht übernommen und sind mit der Unterstützung der deutschen Nazis "heim ins Reich" marschiert. Natürlich hat man dabei die Linken in Österreich ausgeschaltet worden. Aber zu behaupten die Deutschen hätten den Anschluss ganz allein hingekriegt ist eine Lüge. Sie hatten tatkräftige Unterstützung in Österreich.

2.Hinterher gab es kein Österreich. Öserreicher wurden Staatsbürger des Deutschen Reichs. Und so wie alle Staatsbürger waren sie also wehrpflichtig und wurden eingezogen usw. usf. Enige Österreicher haben sich als sehr eifrige Nazis hervorgetan sogar.

3.So ein berüchtigter Führer war auch Österreicher.

Kommentar von WDHWDH ,

Wie immer. Keine Ahnung von Geschichte aber über Andere schreiben. Als AH groß wurde war er bereits Deutscher Bürger. Aus Österreich flüchtete er wegen der Polizei wegen Wehrdienstverweigerung. Der Einmarsch in Österreich durch die Wehrmacht erfolgte GEFECHTSMÄßIG. Das ist bewiesen. Beim Juliputsch der SS Standarte 99 im Juli 1934 starben bei dessen Abwehr 212 BH und Gendarmeriebeamte. Dollfuß wurde ermordet. Die SS Standarte wurde nach Jugoslawien abgedrängt. Also lern ein bisschen, nur zum Anfang ein bisschen Geschichte.

Kommentar von lesterb42 ,

Der Anschluss Österreichs vollzog sich vom 11.-13.3.1938. "AH" wurde nicht als Deutscher Bürger groß, sondern als Bürger der Doppelmonarchie Österreich-Ungarn. Deutscher wurde er am 25.2.1932 in Braunschweig.

Kommentar von WDHWDH ,

Ptrobier eine Antwort zu verstehen und dann erst einen Kommentar schreiben.  Das Datum des Anschlusses ist mit bekannt dir jedoch einiges nicht. AHs große Taten geschahen nach 1932 gell!

Kommentar von lesterb42 ,

Wir können uns hier jetzt weiter anpöbeln oder vieleicht normal weitermachen. Ich habe einige Fakten benannt, mehr nicht. Kein Grund für irgendwelche Unterstellungen was mir nicht bekannt sein sollte.

Kommentar von JBEZorg ,

Cih hoffe doch D steht nicht für Demenz in denem Nick. Wer 1934 und 1938 nicht unterscheiden kann und denkt, dass ein Österreicher ein Deutscher wird nur weil er einen anderen Pass kriegt... Klar bis 1932 war Hitler Österreicher und Chorknabe und dann hat er in Braunschweig den Pass bekommen und ist schlagartig die Ausgeburt des Bösen geworden. Passt genau ins Bild der österreichischen Exculpation. Sie waren auch alle nur zwscen 1938 und 1945 stramme Nazis gezwungermassen und nur unter Widerspruch. Davor und danach waren sie natürlich alle Demokraten und Gutmenschen.

Kommentar von WDHWDH ,

Nochmals, probier es mit Geschichte mehr ist zu Dir nicht zu sagen.

Kommentar von JBEZorg ,

Geschichte ist nicht dein Fach. Erfinde etwas passenderes. 

Antwort
von voayager, 40

Es gab auch österreichsiche Generäle in der Wehrmacht.

Antwort
von Schweinsbraten4, 85

Österreich wurde 1938 annektiert. Und ja, es haben Österreicher mitgemacht. Alle Österreicher, die wehrfähig waren, mussten in den Krieg ziehen. Und von den KZ-Wärtern in Polen waren unverhältnksmäßig viele Österreicher. 

Kommentar von JBEZorg ,

Hört auf deses österreichische Märchen zu verreiten. Österreich wurde nicht annektiert. Österreicher können sich nicht aus der Verantwortung für die Nazi-Verbrechen stehlen.

Kommentar von Schweinsbraten4 ,

Ich sage ja, dass viele Österrricher KZ-Wäcjter waren. Was Schlimmeres gibt es ja kaum, die Österreicher sins eindeutig Mittäter!

Kommentar von luca1401 ,

Wenn Hitler sich nicht als Deutscher gesehen hätte und wenn 1914 nicht einfach mal strikt übersehen wurde das Hitler ich glaube im 6. Bayrischen Infanterieregiment gekämpft hat dann wäre Österreich jetzt an Deutscher Stelle

Kommentar von Schweinsbraten4 ,

Nein. Das große Deutschlang hätte sich nie dem kleinen Österreich angeschlossen. 

Antwort
von dadita, 37

Wie hier schon angesprochen ist Annektion das falsche Wort. Österreich hat sich unter tosendem Applaus seiner Bevölkerung dem 3. Reich angeschlossen. 

Damit hörte Österreich auf zu existieren, alle Österreicher wurden zu Bürgern des deutschen Reichs. Dementsprechend kämpften sie auch in der Wehrmacht und stellten einige einflussreiche Mitglieder der SS und der nationalsozialistischen Partei. 

Antwort
von Redefluss, 20

Einfache und direkte Antwort: Ja. Es gab während des 2. Weltkrieges offiziell keine Österreicher sondern nur Deutsche. Alle Österreicher waren Bürger des Deutschen Reiches.

Antwort
von EUWdoingmybest, 59

Ja, haben sie. Sie wurden wie die anderen Deutschen in den Wehrmachtsdienst geholt.

Antwort
von Seidl7, 97

1. Österreich wurde 1938 annektiert.
2. Ja, genauso wie andere Länder die von der Wehrmacht erobert wurden, außerdem wurde Österreich ans deutsche Reich angegliedert

Antwort
von macgun, 46

Ja haben sie - vermutlich auch großteils freiwillig - weil der damalige sogenannte "Führer" (Hitler) ein Österreicher war.


Antwort
von earnest, 22

Ja sicher.

Die Begeisterung, mit der Adolf Nazi in Ö begrüßt wurde, hatte auch diese Folge. 

http://diepresse.com/home/politik/zeitgeschichte/501062/print.do

Gruß, earnest


Antwort
von Stefanos, 55

Ja, sie kämpften mit, du musst aber an einigen Stellen differenzieren. Die Österreicher wurden von vielen nicht als Österreicher (wie im heutigen Sinne) gesehen, sondern als Deutsche aus Österreich. Nach den Vorstellungen der NSDAP gehörten die Österreicher ausnahmslos zum deutschen Volk, die Grenze zwischen der Weimarer Rep. und Österreich war eine Beleidigung für die Nazis und kam einer Trennung eines großen, im Geiste verbundenen Volkes bei. Viele Österreicher sahen das ähnlich, deswegen wurde die Annektion Österreichs auch nicht als "Eroberung" empfunden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community