Frage von Pferdemetzgerin, 33

Haben normale Menschen ein schlechtes Gewissen, wenn sie Regeln verletzen?

ich habe wohl eine disoziale persönlichkeitsstörung und eine sache beschäftigt mich da mal besonders

haben "normale" menschen ein schlechtes gewissen, wenn sie regeln übertreten, also gesetze und soziale normen?

soziale normen interessieren mich überhaupt nicht, ich übertrete sie sogar gerne

aber wenn ich zb ein gesetz übertrete, fühle ich keine schuld oder reue, es geht mir immer nur darum, nicht erwischt uz werden

ich meine jetzt nicht mord oder so, die normalen sachen, die jeder macht, bei rot über die ampel fahren, zu schnell fahren. steuern hinterziehen, schwarzarbeiter beschäftigen

ist das bei "normalen" menschen auch so?

Antwort
von DerKleineRacker, 8

Nee, bei Bagatelldelikten wie z.B. bei rot fahren oder zu schnell fahren wenn weit und breit kein Auto zu sehen ist habe ich kein schlechtes Gewissen. Nur wenn durch mein Handeln eine andere Person leidet oder Schaden bezieht, hätte ich ein schlechtes Gewissen. z.B. gehe ich nicht bei Rot über eine Ampel wenn ein Kind es sehen würde, und es dieses riskante Verhalten eventuell übernehmen könnte.

Beim Thema soziale Normen ist es auch meistens keine Moralfrage, sondern man versucht unangenehme Situationen zu vermeiden (Scham). 

Antwort
von TailorDurden, 18

Schlechtes Gewissen hat man immer nur, wenn man gegen eigene Moralvorstellungen handelt. Diese müssen keineswegs mit den gesellschaftlichen und juristischen Gesetzen übereinstimmen. 

Völlig normal also, bei so Kleinigkeiten nicht immer schlechtes Gewissen zu bekommen.

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 7

Also ich hatte erst 2 mal in meinem Leben ein schlechtes Gewissen.
Solange ich nicht ungerecht handle kann ich alles machen.
Wenn Mord gerecht in der Situation ist , fühle ich mich auch dazu berechtigt.

& bei mir ist keine dissoziale Persönlichkeitsstörung bekannt (meine Psychologin hat mich aber mal "Soziopath" gennant was von ihr sehr unprofessionell war).

Jedoch gibt es bei mir einen  Verdacht auf zwei Persönlichkeitsstörung, die im selben Cluster (B) wie deine Persönlichkeitsstörung sind.

Antwort
von BellAnna89, 9

Naja bei Rot über die Ampel ist schon sehr gefährlich, das ist dir doch schon klar, oder? Und Geschwindigkeitsbegrenzungen machen auch manchmal Sinn...

Antwort
von magicdrummer, 14

das kommt ja ganz auf den Mensch die Situation und den Übertritt an. Ich mein gehe ich jetzt nachts bei rot über die Ampel wenn eh kein Auto kommt ist mir das ziemlich latte,  seh ich Kinder stehen und latsch dann über Rot   finde ich das selbst schon nicht so toll von mir. Auf der anderen Seite übertritt man ja  normen und gesetze weil man es  (meistens) möchte... und dann ist einem ja dann im vorraus schon klar das man es getan hat / tun wird.

manche gesetze sind im auge des einen betrachters sinnvoll  und  in den eines anderen wiederum nicht.

aber ob ich "normal"  bin... tja das ist die frage :D

Antwort
von gnhtd, 11

Es kommt auf die Person an. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community