Frage von sabimanuel, 103

Haben Menschen mit Behinderung auch 8.50 Stunden lohn?

Hallo meine lieben meine frage ist wie oben schon geschrieben oder wird man nur nach Stück zahl bezahlt den ich kenne eine Werkstatt für behinderte Einrichtung die nur nach Stückzahl bezahlt werde

Antwort
von brennspiritus, 58

Eine Arbeit in einer Behindertenwerkstatt wird juristisch nicht als normales Arbeitsverhältnis gesehen.

Da weichen verschiedene arbeitsrechtliche Vorschriften teilweise erheblich ab. Dazu gehört auch der Mindestlohn. Den gibt es dort nicht.

Antwort
von Siraaa, 29

Da ich davon ausgehe, dass sich deine Frage jetzt rein auf eine Werkstatt für Behinderte bezieht....da läuft das ganze anders.

Auf dem 1. Arbeitsmarkt haben Behinderte und Schwerbehinderte aber natürlich auch Anspruch auf dem Mindestlohn. Sie arbeiten ja auch ganz normal.

Antwort
von Skibomor, 48

Eine Tätigkeit in einer Behinderteneinrichtung dient dazu, den Menschen bestimmte Fertigkeiten beizubringen und ist kein "normales" Beschäftigungsverhältnis, für welches die gesetzlichen Mindestlohnbestimmungen gelten.

Das mag fallweise sehr ungerecht sein, aber - "man" geht davon aus, dass Behinderte nicht die gleiche Arbeitsleistung erbringen wie Gesunde.

Kommentar von StealthElv ,

was auch richtig ist

Antwort
von robi187, 33

wo arbeitest du? in der wfb? dort gibt es so gut wie kein arbeitsrecht. da es mehr reha ist.

oder in einem normal betrieb? dann gilt der mindestlohn? aber auch da gilt der mindestlohn, dann ist es nur ein anreiz mehr als den mindestlohn zu bekommen.

Kommentar von sabimanuel ,

wfbm massname bin ich

Antwort
von ZuumZuum, 63

Zahlung nach Stückzahl ist ein beliebter Trick um den Mindestlohn zu umgehen. Selbstverständlich haben auch behinderte Menschen Anspruch auf den Mindestlohn.

Kommentar von StealthElv ,

nein, haben sie nicht, haha, weil sie dann gar keine arbeit hätten

Kommentar von Skibomor ,

DAS hätte man auch etwas rücksichtsvoller ausdrücken können!

Kommentar von StealthElv ,

dann hätte ich es mir gleich geknickt und gar nichts gesagt

Antwort
von TheJoschi2000, 5

Es kommt auf an was der jenige arbeitet. Er kann auch bis zu mehreren 100 € die Stunde verdienen

Antwort
von mrDoctor, 56

Also mein Lohn besteht aus Geld, nicht aus Zeit.

Behinderung ist nicht gleich Behinderung. Deine Frage musst du etwas präziser stellen.

Kommentar von sabimanuel ,

Das ist mir klar aber ganzerlich ich finde Menschen wenden duch Stückzahl schlecht verdinen

Kommentar von Skibomor ,

Nicht behinderte Menschen verdienen oft sehr viel mehr durch Stück- als durch Stundenlohn, das nennt man Akkord. In Behinderteneinrichtungen geht es aber nicht darum, viel zu verdienen, sondern etwas Sinnvolles zu tun und Fertigkeiten zu erlernen. Im besten Fall kann durch diese Fertigkeiten auch ein "richtiges" Arbeitsverhältnis gefunden werden - und dort gilt dann sicher der Mindestlohn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten