Frage von gunnar90, 746

Haben Menschen, die Gegenstände von Gräbern stehlen, eigentlich gar kein Gewissen?

Wie jedes Jahr wieder habe ich vor Allerheiligen heute Morgen nochmal das Grab meiner Frau besonders schön gestaltet und ein Gesteck aus Rosen aufgelegt. Sowas mache ich immer am Geburtstag, am Namenstag, vor Weihnachten etc. und eben auch an Allerheiligen. Und wie jedes mal ist auch dieses Mal das Gesteck gestohlen worden. Diesmal ist es nicht älter als 5 Stunden geworden.

Obwohl viele Leute auf dem Friedhof unterwegs sind, haben es dreiste Diebe mal wieder geschafft, das Gesteck zu stehlen. Habe die Leute eigentlich kein Gewissen? Und warum interessiert es niemanden, wenn jemand etwas von einem Grab runternimmt? Hat denn keiner mehr ein Gewissen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zippo1970, 496

Hallo!

Ich kenne das Problem gut. Vom Grab meines Vaters wurde eine Laterne gestohlen. Gut die war aus Kupfer, und ich kann noch nachvollziehen, da es einen gewissen materiellen Wert hatte, das jemand gewissenloses sie gestohlen hat.

Aber eine Nichte von mir ist mit 16 gestorben. Das Grab ist voller kleiner Figuren, Engel usw...Von ihrem Grab wurden Engelfiguren, und sogar ein Foto gestohlen. Das kann ich nicht verstehen, und entsetzt mich.

Aber es gibt nun mal Menschen, denen jegliche Empathie für den Schmerz und das Leid anderer fehlt. Sie haben kein Gewissen, dass ihnen sagt, das es absolut falsch, armselig und verächtlich ist!

Und warum interessiert es niemanden, wenn jemand etwas von einem Grab runternimmt? 

Ich denke schon, dass es Menschen interessiert. Aber ich denke diese Leute machen das eher unbeobachtet. Und wenn es vielleicht jemand sieht, denkt er sich nichts dabei, bzw. haben die Menschen Angst, dann jemanden anzusprechen. Eine eher menschliche Reaktion.

Aber Fakt ist nun mal, dass es wirklich Menschen gibt, die vor Nichts und Niemand Respekt haben. Vermutlich nicht mal vor sich selbst. Ihnen fehlt etwas entscheidendes, was das Mensch sein ausmacht. Und von daher können sie einem eher leid tun, als das man sich über sie ärgert.

Alles Gute und liebe Grüße! :-)

Kommentar von soprahin ,

Nein. Leid sollten sie einem nicht tun!

Antwort
von Goodnight, 373

Es gibt verschiedene Gründe.

Es wird professionell geklaut, wie es wohl bei dir aussieht. Das ist ein gutes Geschäft.

Dann gibt es die, die sagen, der hier hat so viel und der nichts, sie verteilen den Grabschmuck nach ihren gut gemeinten  aber unredlichen Regeln.

Ich kenne das auch mit den Grabvasen, jedesmal ist keine mehr da, egal wie viele ich mitgebracht  und deponiert habe.

Antwort
von rotesand, 369

Hallo!

Ich habe das bei den von mir betreuten Gräbern (mein Opa & ein bereits früh verstorbener Freund) bisher noch nicht festgestellt dass was geklaut wurde, aber die Gräber sind auch sehr schlicht & Zierrat gibt es dort praktisch nicht. Grabstein, Erde, ein Licht, fertig. Wo nix ist, kann nix entwendet werden.

Wenn jemand vom Grab etwas klaut, kann das verschiedenste Ursachen haben. Mir ist ein Fall bekannt, an dem die von Gräbern geklauten Utensilien zum Schmücken eigener Gräber benutzt wurde, weil man zu geizig war etwas zu kaufen. Hat mal ein ehemaliger Nachbar gemacht, der das auch hemmungslos rumerzählt hat. Ein unangenehmer Mensch auch allgemein. Der hat sogar die Leute verspottet die sich Mühe gaben, weil er das Zeug dann sowieso geklaut hat. Er hatte echt kein Gewissen was er aber auch bei anderen Dingen bewies.

Antwort
von straton, 147

Fast auf jedem Friedhof wachsen Bäume. In Kürze wird das Grab meiner Frau fertig gestaltet sein und was tue ich zum Diebstahlsschutz.? Ich werde an einem der Bäume eine Wildkamera installieren, möglichst unauffällig natürlich. Diese Kameras machen auch bei Dunkelheit Aufnahmen. Besser etwas unternehmen als diese widerliche Klauerei einfach hinzunehmen. Wehe dem Dieb, wenn er erkannt wird.

Antwort
von Zischelmann, 203

Ich finde diese Art von Diebstahl besonders unverschämt.

Ich vermute das diese Personen die von Gräbern stehlen gar keine eigene Verwendung dafür haben-in Ludwigshafen sagte mir mal ein Friedhofsgärtner das er einen beobachtet und geschnappt hat welcher einen Rosenstrauß von einer Grabvase stahl und dann in den Abfallkorb warf....

Es ist traurig;genauso wie wenn solche asoziale Personen Pflanzen ausreißen oder Grablichter zerstören.

Ein Richter sollte die mal fragen was sie dazu sagen würden wenn ein anderer das Grab ihrer Angehörigen zerstört oder Sachen stielt

Wenn es nach mir ginge dann müssten die den ganzen Schaden zahlen und das nicht zu wenig.

Ich habe auch schon gesehen das manche zu Allerheiligen mit Bierdose in der Hand auf den Friedhof gehen und  nur durchrennen-Pietät ist für so manche leider ein Fremdwort und die Würde eines Ortes...

Antwort
von Margita1881, 250

Bei meiner Schwägerin ihrem Elterngrab wurde ein Engel abgeschraubt; die Täter wurden später geschnappt, weil sie die Ware auf einem Markt anboten. Man fand massenweise gestohlene Grabfiguren.

Diese Diebe haben kein Gewissen.

Antwort
von Panazee, 214

Ich persönlich denke, dass die Diebe sich halt denken werden, dass der Tote damit eh nichts anfangen kann. Er ist ja nicht mehr in der Lage das zu sehen. Er ist halt tot.

Ich persönlich finde es auch etwas merkwürdig, dass manche extrem viel Geld für Tote ausgeben, obwohl viele Menschen auf der Welt am Verhungern sind. Wenn man ihnen dieses Geld, das man für Tote ausgibt, zukommen lassen würde, dann könnten sie weiter leben.

Ich bin mir bewusst, dass die Menschen das Zeug eigentlich nicht für die Toten kaufen, sondern für sich, um sich einen schönen Ort zum Trauern zu schaffen. Man kann das aber auch so hindrehen wie ich es oben geschildert habe.

Diebe haben aber wohl generell immer die Gabe sich Entschuldigungen einfallen zu lassen, warum sie stehlen. Kaum einer denkt sich "Hach ich bin gewissenlos und böse und deshalb ziehe ich jetzt los und klaue anderen ihr Zeug". Die Ausreden reichen von "Die sind doch eh versichert" über "Der hat das gar nicht verdient, aber ich" bis zu "Der kann damit eh nichts anfangen".

Kommentar von zippo1970 ,

Ich persönlich finde es auch etwas merkwürdig, dass manche extrem viel Geld für Tote ausgeben, obwohl viele Menschen auf der Welt am Verhungern sind. 

Ein Grab ist ein Ort des Gedenkens, der Trauer, und der Erinnerung. Es ist ein Mahnmal, und auch ein Ausdruck des Schmerzes, und des Leids der Lebenden.

Sollte man wirklich darüber urteilen, wie Menschen um ihre Toten trauern, und ihrem Schmerz, und ihrer Sehnsucht, mit Grabschmuck Ausdruck verleihen?

Mit dem Argument dürfte man kein Auto mehr fahren, keine Urlaubsreisen mehr machen, niemandem etwas schenken, der nicht am "Hungertuch" nagt. Doch recht profane Dinge, im Vergleich zur Ruhestätte eines geliebten Menschen.

Natürlich ist es so wie du sagst, und Menschen finden immer eine Rechtfertigung für ihr tun. Aber letztendlich ist es eine Sache des Respekts. Und ich finde, wer keinen Respekt vor den Toten hat, hat auch keinen vor den Lebenden.

Antwort
von spriday, 204

Das waren wahrscheinlich irgendwelche pubertierende Jugendliche, die es auch sicher lustig fänden, andere Menschen als Clowns zu "erschrecken".

Und warum interessiert es niemanden, wenn jemand etwas von einem Grab runternimmt?

Weil sich nicht jeder jedes Grab genau anschaut.

Hat denn keiner mehr ein Gewissen?

Mit Sicherheit hat jeder Mensch ein Gewissen; nur ist dieses bei manchen Menschen eben nicht sehr gut. (Die begehen dann eben unteranderem Grabräuberei)

Antwort
von howelljenkins, 145

stehlen ist stehlen, pietaet wird ueberschaetzt. etwas von einem grab zu stehlen ist pietaetlos, aber gelegenheit macht diebe. 

ich habe als jugendlicher mal blumen aus einem kranz auf einem friedhof geklaut. das war allerdings ein frisches grab, auf dem ein ganzer haufen kraenze lag und die blumen waeren sowieso nur verwelkt.

etwas anderes ist es in meinen augen, wenn gebasteltes von kindern wegkommt oder pflanzen ausgegraben/-gerissen werden. vandalismus auf dem friedhof finde ich auch unverstaendlich und geschmacklos.

ich will auch das klauen nicht wirklich verteidigen, aber ich fand es damals nicht verwerflich, einem toten blumen wegzunehmen. einer oma das portemonnaie aus der handtasche zu klauen, ist im endeffekt doch wesentlich schlimmer.

Antwort
von BlackRose10897, 178

Wir haben das selbe Problem. Wir schmücken das Grab meiner Oma und das Grab meiner Freundin immer sehr liebevoll und man kann am nächsten Tag hin und die Hälfte fehlt wieder.

Meine Tochter hatte was für Omi zum Geburtstag gebastelt, als ich einen Tag später wieder zum gießen dort war, war es weg.

Die Kinder hatten nach der Beerdigung kleine Engel auf das Grab gelegt, weg....

Wir verstehen es auch nicht, da der Friedhof dort immer sehr gut besucht ist und auch meistens Mitarbeiter vom Landschaftsgärtner dort herumwuseln, aber das scheint diese Diebe nicht abzuschrecken.

Ich habe mich vor einiger Zeit mal etwas weiter vom Grab auf eine Bank gesetzt und eine ältere Dame dabei erwischt, wie sie einen Kranz vom Grab mopsen wollte. Bin sofort hingerannt und gefragt was das soll. Sie hat dann bitterlich angefangen zu heulen und meinte, sie fände es so schön und könnte sich solche Kränze/Gestecke nicht leisten... 

Ja was soll man denn dazu sagen. Ich konnte dann gar nicht mehr so sauer sein wie ich wollte und hab ihr aber trotzdem versucht klar zu machen, dass das nicht geht. Die Dekoration verschwindet weiterhin, ob sie es weiterhin ist, keine Ahnung.

Das Problem ist dort bekannt, aber getan wird nicht wirklich was. Wie auch.

Kommentar von Etter ,

"Ja was soll man denn dazu sagen."

Wer so dreist und skrupellos ist am hellichten Tag etwas von einem Grab zu klauen und dann auch noch auf Mitleid hofft, hätte es aus meiner Sicht nochmal extra verdient ne Anzeige zu bekommen.

Kommentar von BlackRose10897 ,

Ja, mein Mann meinte auch, ich war wieder zu gutmütig. Sie hatte kaputte Kleidung an und sah auch sehr abgemagert aus... Da tat sie mir in dem Moment irgendwie einfach nur leid.

Kommentar von Blitz68 ,

bist du denn das Sozialamt ?

du wirst auch nicht jeden in kaputter Kleidung retten können, die Leute müssen -wie kleine Kinder auch - lernen, dass sie nicht einfach etwas etwenden können, nur weil sie selbst das Geld nicht dafür haben-

du und ich , wir können auch nicht in einen Laden gehen und uns selbst bedienen ohne zu zahlen.

Antwort
von Jack98765, 160

Welcher Dieb hat schon ein Gewissen? Egal ob Friedhof oder Kaufhaus, denen ist das egal. Außerdem interessiert es die Leute nicht, wenn jemand etwas von einem Grab nimmt. Kann ja derjenige sein, der das vorher aufs Grab gegeben hat. Also ich würde auch niemanden ansprechen deswegen.

Kommentar von gunnar90 ,

Naja, im Kaufhaus könnte ich es noch "verstehen", aber auf einem Grab? Wie tief muss man dafür gesunken sein, um ein paar Blumen zu stehlen.

Kommentar von Jack98765 ,

Jeder Diebstahl bei dem man nicht erwischt wird, spart Geld. Die Leute wollen ihre Gräber schmücken, dafür aber kein Geld ausgeben. Meistens sind das sogar Leute die das das restliche Jahr garnicht machen.

Kommentar von Zischelmann ,

Manche schmücken mit dem gestohlenen gar keine Gräber sondern werfen das Gestohlene in den Abfall oder auf die Straße..

Antwort
von Xaxoon, 136

An und für sich keine Frage, sondern traurige Tatsache. Auch wenn ich mir bei Freunden für diese Bemerkung oft eine Rüge einfange: "Die Menschen sind schlecht." Zumindest recht viele, nicht alle.

Gewissen kannst Du heute nicht mehr erwarten. Jeder für sich. Schöne , neue Welt...

Kommentar von KillervirusKing ,

ist das ein walking dead zitat oder ist das zufall

Antwort
von Daschtan, 72

hi,

 

weiss klingt jetzt ein wenig James Bond mäßig. Aber vlt. einfach mal ne kleine Kamera dort verstecken. eine die auf Bewegung reagiert. Wäre doch toll mal so jemanden zu erwischen, und richtig zur Sau zu machen :)

Antwort
von Sissi713, 9

Meine Meinung: wenn jemand tot ist, ist es ihm herzlich egal, was mit seinem Grab passiert. Wenn jemand einen Lebenden bestiehlt, ist es demjenigen aber nicht egal. Deshalb denke ich, dass das Gewissen einem eher davon abhält Lebende zu bestehlen. Dennoch finde ich es wirklich unverschämt, wenn Leute so etwas machen...

Antwort
von GanMar, 135

Ob Grabstätte oder nicht - jeder Diebstahl sollte das Gewissen belasten.

Antwort
von Shiraz3, 144

Diese Leute haben mit Sicherheit kein Gewissen. Menschen die von Gräbern etwas nehmen müssten wenn es nach mir ginge die Hände abfallen!
Das Problem besteht leider überall. Kenn es auch zu genüge! Diese Menschen haben noch nicht mal Respekt vor einem Baby Grab 😢

Tut mir echt Leid für Dich.

LG Shiraz

Kommentar von gunnar90 ,

Danke.

Antwort
von Loris64, 133

Da gibts verschiedene "Subjekte" , die so was tun

 

- Jugendliche mit sinnlosem Übermut und in der Gruppe, zum Teil mit Gruppen"zwang"

- Bigotte ältere Frauen, die anderen vorwerfen nicht religiös und anständig zu leben, aber dann, wenn sie sich unbeobachtet wähnen, prompt nen fremden Grabschmuck stehlen

 

- Betrunkene Hirnlose

 

- hasserfüllte rachsüchtige Einzelpersonen, die nach dem Ableben ihres Rivalen/Feindes feige Rache üben am jetzt "Wehrlosen"

 

- fremdgesteuerte Unbedarfte, die irgendwelche komischen schwarzen Messe abhalten

usw

Kommentar von itsme21 ,

Meiner Meinung nach hast du noch eine Gruppe vergessen: Kinder. Könnte mir gut vorstellen, dass die sich denken "ach guck mal, das Grab da ist ganz leer, wie traurig. Und da vorne liegt so viel, da verteilen wir das noch mal ein bisschen, dann hat jeder was".

Richtig ist es natürlich nicht und das sollte man als Kind auch wissen, aber das wäre so die einzige "Tätergruppe", wo ich noch ein bisschen Verständnis hätte.

Antwort
von Gestade3, 120

Hallo,

das kenne ich auch. Das hat mit Gewissen nichts zu tun. Die sind nicht ganz dicht.

Alles Gute

Antwort
von Rambazamba4711, 116

Ich verstehe dass auch nicht.
Mit einem geklauten Kranz macht man Niemanden eine Freude.
Einfach skrupellos, verstehen wird man diese Menschen sicher nie.

Antwort
von DreiGegengifts, 99

Doch die haben eigentlich schon ein Gewissen. Aber das Gesteck war wohl reizvoller :-)

Antwort
von melxaniex, 25

Leider kenne ich dieses Problem auch nur zu gut. Jedes teure und ausgefallenere Gesteck wurde bis jetzt vom Grab meines Opas geklaut. Wir kaufen jetzt nur noch 0815 Gestecke. Diese warden komischerweise nie geklaut.

Antwort
von 007Sam, 57

Ekelhafte, empörend! :( 

Antwort
von TheExpert13, 22

Und vor allem, was wollen die Leute damit?

Zudem ist das Diebstahl und Störung der Totenruhe.

Kommentar von teddy1202 ,

Diebstahl: Ja! - Störung der Totenruhe: Nein!

Gräber werden regelmäßig "aufgelassen" - da spricht keiner von Störung der Totenruhe. Auch bei Mumien oder anderen Gräbern aus früheren Jahrhunderten interessiert sich niemand für die "Totenruhe"!!

Antwort
von Karlien, 113

Vom Grab der Urgroßeltern hat mal etwas gefehlt. Mehrere Pflanzen und ein anderes Mal ein Gießkanne, die eigene.

Das kann ich verkraften, obwohl es nicht schön ist.

Richtig brutal ist folgendes:

http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/angeklagter-gesteht-diebstahl-von-zier...

Fünf Jahre Gefängnis auf Kosten des Steuerzahlers?

Nein! Arbeitslager lebenslang!

Antwort
von Matermace, 131

Gräber werden auch beschädigt und beschmiert. Geschmacklos, aber was will man dagegen tun.

Antwort
von asiawok, 120

Nein
Es sind armen Menschen
Sowohl in Materiellen als auch geistigen Dingen

Kommentar von Zischelmann ,

Arm? Es können auch Geizhälse sein...

Kommentar von asiawok ,

Armselig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten