Frage von Isabel24, 71

Haben meine Träume etwas zu bedeuten?

In letzter Zeit, aber in sehr großen Abstand von paar Wochen, habe ich ,das war schon dreimal an das was ich mich errinern kann, von meinem Ex geträumt. Ich war mit ihm vor paar Jahren befreundet da waren wir 12, jetzt werde ich nächsten Monat 15 und er im Sommer, damals sind wir auch irgendwann zusammen gekommen. Ich persönlich empfinde das jetzt nicht mehr als eine Beziehung da wir 12 waren und die aus unserer Klasse das immer behauptet haben das wir zusammen sind. Die Freundschaft war nach der Beziehung auch zerstört. Aber ich komme immer noch mit ihm normal klar, er ist nett. Letztes Jahr war ich auch in ihn verliebt, was ich jetzt eher als vermissen empfinde da wir sehr gut befreundet waren und jetzt nicht mehr. Dabei glaube ich wäre das gar nicht schlimm, schließlich ist das 3 Jahre her und in einem Jahr gehen wir alle unterschiedliche Wege. Jetzt zu meiner Frage wider zurück. Das waren immer so reale träume, ich habe immer geträumt das er mir meine liebe gesteht und so wir waren am Ende des Traumes aber nie zusammen. Dieser Traum hat sich voll echt angefühlt und war immer enttäuscht wenn plötzlich mein Wecker klingelt. Was haben diese träume zu bedeuten ? Wahrscheinlich interpretiere ich schon wider zu viel in meinen träumen aber es ware schön wenn ihr mir helfen könntet. Danke im vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EinfachLadylike, 43

So viel ich weiß, sind Träume eine Tür zu deinem Unterbewusstsein und sagen einiges aus... Deinen Traum kann ich nicht „entschlüsseln"

Kommentar von Isabel24 ,

okay, danke :)

Antwort
von nowka20, 11

Da hilft nur Erkenntnis

---Wer Erkenntnisse auf diesem Gebiete hat, der weiß, daß typische unterbewußte Seelenvorgänge bei den verschiedensten Menschen sich in die verschiedensten Lebensreminiszenzen einkleiden und daß es nicht auf den Inhalt des Traumes ankommt.

---Man kommt nur darauf, was da eigentlich zugrunde liegt, wenn man sich darin schult, von dem Inhalt des Traumes ganz abzusehen, wenn man sich darin schult, ich möchte sagen, die innere Dramatik des Traumes ins Auge zu fassen: ob der Traum davon ausgeht, in einer gewissen Traumvorstellung zuerst eine Grundlage zu legen, dann eine Spannung zu schaffen und einen Ablauf, oder ob eine andere Folge da ist, ob zuerst eine Spannung und dann eine Auflösung da ist.

---Es bedarf einer großen Vorbereitung, den Ablauf des Traumes in seiner Dramatik, ganz abgesehen von dem Inhalt der Bilder, ins Auge zu fassen. Wer Träume verstehen will, muß in der Lage sein, etwas auszuführen gegenüber dem Traume, das gleich käme dem, wenn man ein Drama vor sich hat und sich für die Bilder nur insoferne interessiert, als man dahinter den Dichter ins Auge faßt, in dem, was er auf- und abwogend erlebt.

---Erst wenn man aufhört, den Traum durch eine abstrakte symbolische Ausdeutung der Bilderwelt ergreifen zu wollen, erst wenn man in die Lage kommt, sich einzuleben in die innere Dramatik des Traumes, in den inneren Zusammenhang, abgesehen von der Symbolik, von dem Inhalte der Bilder, erst dann merkt man, in welchem Verhältnisse die Seele zu dem steht, was geistige Umwelt ist. Denn diese kann nicht durch die Traumbilder gesehen werden, in die derjenige, der kein imaginatives Schauen hat, durch die abnormen Verhältnisse des Schlafes das Wirkliche kleidet, sondern nur durch das imaginative Bewußtsein.

---Was sich abspielt jenseits der Traumbilder als Traumdramatik, das ist nur durch das imaginative Bewußtsein zu erkennen.
(Steiner: GA 73 Seite 187f)

Antwort
von nikodinte, 27

Jeder verarbeitet in unterschiedlichen Träumen, Dinge, die sein Unterbewusstsein tagsüber nicht verarbeitet hat. Ein Traum von einem Ex-Partner ist das normalste der Welt, denn dort hat er/sie die Gelegenheit sich von dir und du dich von ihm in Frieden zu verabschieden und dir Glück und Liebe mit auf den Weg zu geben. Das muss auch so sein, weil du dir sonst Schuldgefühle einreden würdest.

Kommentar von Isabel24 ,

Ehrlich gesagt verstehe ich im Zusammenhang mit mir keinen Sinn, da ich vor 3 Jahren mit ihm zusammen war und diese träume erst im Herbst oder Winter letztes Jahr angefangen haben. trotzdem danke

Kommentar von nikodinte ,

Der Zeitraum ist hier nicht das Entscheidende, da du Gefühle verarbeitest oder Gedanken, das folgt nunmal einer anderen Logik.

Kommentar von nikodinte ,

Eine Vermutung habe ich aber noch: Du wirst demnächst jemanden kennenlernen...

Antwort
von Jonathangebe71, 33

Sie haben meiner Meinung nach nichts zu bedeuten. Du hast einfach oft an die Person gedacht, sodass du von ihm/ihr träumst. Wenn du 12h an Kekse denkst, dann träumst du auch von Keksen. Ob du dich dann am morgen dran erinnerst ist die andere Sache

Kommentar von Isabel24 ,

aber ich denke nie an ihn. Jedenfalls wüsste ich nicht wann. Trotzdem danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten