Frage von anonym12332, 276

Haben meine Eltern wirklich sooooo viele Rechte?

Ich könnte echt langsam ausrasten. Was sich meine Eltern alles erlauben, echt unerträglich!! Ich bin 14 und meine Eltern behandeln mich als wäre ich 10 Jahre jünger! Sonntags muss ich in den Gottesdienst, keine Frage. Sollte ich widersprechen bekomme ich Strafen im Haushalt. Danach machen meine Eltern immer einen Spaziergang durch den Ort. ich muss IMMER mit. Wie mich meine Klassenkameraden immer auslachen wenn sie mich gesehen haben! Dann.. Darf ich höchstens 2 Stunden am Tag meine Geräte wie Smartphone und Laptop nutzen. WEHE ich bin eine Minute länger dran oder stoppe nicht genau die Zeit ab. Wenn ich Irgendwas an den genannten Geräten machen will muss ich mich dazu ins Wohnzimmer setzen. WTF?? Abends muss ich meine Geräte um 18:00 Uhr abgeben, wenn nicht -> Haushalts Strafen. Ins Bett muss ich um 20:30 Uhr, ausgehen abends, mit Kumpeln treffen: Wehe ich bin nicht vor 19 Uhr zurück. Taschengeld bekomme ich 5€ im Monat... Mein Vater verdient Bombe, denkt nicht daran liegts. Außerdem gibt es bei uns einen strikten Plan, was ich wann und wo putzen muss, wie lange ich heute lernen muss, wie viel Zeit ich fürs Zimmer aufräumen haben usw. Und WEHE es ist mal nicht rechtzeitig fertig. Ich fühle mich ehrlich verarscht von meinen Eltern. Ich bin doch nicht mehr 5?! Meine kleine Schwester wirdübrigens immer bevorzugt. Gibt es noch altes Brot von gestern, ich bin es der es bekommt. Ist irgendeine Kleinigkeit kaputt? Ich war es, muss es bezahlen usw. Und nein, die Schwester ist auch nicht 5, sie ist 12. Achja: Fernsehen ist bei uns schon immer Tabu. Zumindest bei mir und meiner Schwester. Meine Eltern glotzen immer gefühlt die halbe Nacht durch.

Wenn ich doch bloß wüsste warum das so ist... Es gab nie irgendeinen größeren Konflikt zwischen mir und Ihnen. Keine Ahnung wann das angefangen hat. Könnte echt euren Rat gebrauchen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Engelchen1213, 144

Ich persönlich finde, dass es nicht verkehrt ist Smartphone, Laptop oder PC nur eine begrenzte Zeit am Tag zu nutzen. Du bist Jung und solltest dich mit anderen Dingen befassen, als nur vor diesem mist deine Zeit zu vertrödeln. Das kannst du immer noch machen wenn du älter bist, Auch das du dazu ins Wohnzimmer sollst finde ich nicht weiter schlimm. So wollend eine Eltern dich beschützen vor den Gefahren im Internet und auch ein Stück weit kontrollieren, ob du nicht zwielichtige Seiten wie Rechtsextreme seiten besuchst etc (nur als Beispiel aufgeführt). 

Der Sonntags Spaziergang da kann ich verstehen, dass du da weniger lust zu hast und das ist auch nicht ganz verständlich wieso du da unbedingt mit sollst. Das du unter der Woche um 19 Uhr zuhause sein sollst kann ich nachvollziehen. Schließlich ist am nächsten Tag Schule. 

Auch deine Hausarbeit die du leisten sollst finde ich nicht übertrieben. Jedes Kind sollte im Haushalt mithelfen. Das ist nicht nur eine Erleichterung für deine Eltern, sondern bringt dir Verantwortungsbewusstsein bei und hilft dir auch später mal alleine zurecht zu kommen. Auch das du zusätzliche Arbeiten übernehmen sollst als Strafe finde ich in Ordnung. 

Was ich nicht so schön finde ist, dass deine Schwester anders, wie du sagst bevorzugt behandelt wirst. Aber ist das wirklich so? Spreche mit deinen Eltern mal darüber, dass du dich ungerecht behandelt fühlst. vielleicht können sie dir ihre Entscheidungen mal erklären.

Ebenso finde ich es nicht so schön, dass du vorgeschriebene Zeiten hast in denen du dein Zimmer aufräumen sollst oder dies machen sollst oder jenes. Eigenverantwortung bringt man dir so nicht bei. Du musst auch lernen deine Pflichten selbst in den Tagesablauf einzuplanen. 

Auch wenn es dich stört, was nachvollziehbar ist, wirst du irgendwann als Erwachsener dankbar sein für diese Erfahrungen und all das was du alleine machen musstest. du wirst nämlich selbstständiger sein als so mancher deiner Generation und wissen wie das Leben funktioniert. auch wenn es dir jetzt stinkt. Wenn du aber so völlig unzufrieden bist mit dem wie es läuft, erarbeite dir doch einen eigenen plan wie es besser laufen könnte und stelle ihn deinen Eltern vor. Mehr als nein sagen können sie nicht, aber vielleicht zeigst du ihnen dann, dass du wirklich 14 bist und keine 4 mehr. 

Viel Erfolg und Kopf hoch, es hätte auch schlimmer kommen können

Kommentar von anonym12332 ,

Danke für die Antwort. Hätte nie gedacht das das alles vom Gesetz erlaubt ist! Aber zumindest ob ich in den Gottesdienst geh darf ich doch selbst entscheiden, oder?? Habe ich nicht Religionsfreiheit? Oder gilt das auch erst ab 18?

Kommentar von Engelchen1213 ,

Nein deine Religionsfreiheit gilt auch jetzt schon, da du 14 bist. Allerdings außer mit deinen Eltern zu reden und sie bitten dich mit dem Gottesdienst zu verschonen kannst du nichts tun. 

Kommentar von anonym12332 ,

Schafe.

Kommentar von anonym12332 ,

Sorry meinte Schade😂

Antwort
von franneck1989, 91

Nun, das klingt nach ziemlich strikten und geregelten Zuständen bei euch zuhause. Ein bisschen Ordnung im Hause ist ja nicht zu beanstanden, allerdings kommt mir das -zumindest nach deiner Schilderung- etwas übertrieben vor. Die Gefahr, dass sich das zu einem Teufelskreis entwickelt, ist zumindest da: Solche strikten Regeln führen bei dir zu Rebellion gegenüber deinen Eltern, diese werden mit weiteren Einschränkungen reagieren, was deine rebellische Haltung nur noch steigern wird.

Ich würde dir empfehlen, ein offenes Gespräch mit deinen Eltern zu suchen. Versuche auch, Verständnis für ihre Positionen zu zeigen aber sage ihnen auch in einem ruhigen und sachlichen Ton, dass du die derzeitige Situation als Schikane empfindest und ihr gemeinsam eine Lösung finden solltet, mit der beide Seiten leben können.

Immerhin kann man bei einem 14-jährigen Jugendlichen auch erwarten, dass er sein Leben schrittweise selbst ordnet und auch langsam Eigenverantwortung übernehmen kann. Das sollten deine Eltern auch fördern und nicht unterbinden.
Du solltest ihnen aber nicht das Gefühl geben, dass du ein Entgegenkommen ausnutzen könntest.


Antwort
von Kleckerfrau, 93

Das sind alles Regeln die deine Eltern aufstellen, weil sie scheinbar der Meinung sind, das sie dich so richtig erziehen. Da kann man nicht viel gegen machen. Verbotenes ist da nicht dabei.

Das wäre auch kein Fall für das Jugendamt.

Habt ihr vielleicht irgendeinen Verwandten, Großeltern oder so, die mal mit ihnen reden könnten damit sie die Regeln und Strafen lockern ?

Kommentar von anonym12332 ,

Ich verstehe mich sehr gut mit meinem Nachbarn, werde mal mit ihm reden

Antwort
von Mulleschnulle, 98

Hey,

Du bist 14 das ist normal. Als ich 14 Jahre war durfte ich auch einiges nicht machen oder musste vieles mit machen. Dass du um 20:30 Uhr ins Bett gehen musst und du um 18 Uhr alles aus machen an deinen Geräten ist normal in dem Alter. Das ist einfach reihne Erziehung deiner Eltern.

Was ich allerdings aber nicht verstehe, warum du bestraft wirst, wenn du etwas dagegen sagst zB. Das du da und dort nicht mit willst etc. oder ihr zwei, du und deine Schwester kein Fernsehen gucken dürft..

An deiner stelle würde ich mal versuchen mit denen zu reden. Oder du redest erstmal mit jemand anderes, mit einer vertraulichen Person, deinem besten Kumpel zum Beispiel.
Auf jeden Fall - reden Hilft. Sag ihnen was du nicht so toll findest, was du nicht ganz verstehst, wie du dich dabei fühlst und mach ihnen Vorschläge etc.

Viel Glück 😊

LG 😊

Antwort
von KleinToastchen, 63

Das nennt man Erziehung. Du bist gerade mal 14 und nicht 17 und kurz vor der Volljährigkeit, da sind die Eltern halt etwas strenger. Ausserdem solltest du dich auch nicht mit deinen Freunden o.ä. vergleichen, da es allen Eltern selbst überlassen ist, wie sie ihre Kinder erziehen. Und dass die Geschwister anders behandelt werden, denkt wohl jeder in diesem Alter. Ihr solltet euch mal zusammen setzen und ein paar Kompromisse vereinbaren (z. B. wenn du mehr im Haushalt hilfst, darfst du 1h länger deinen Laptop benutzen). Wahrscheinlich werden sie ja auch die Regeln ein wenig lockern, wenn du älter wirst. Deine Eltern machen das nicht, weil sie dich nicht mögen oder weil sie dich ärgern wollen, sondern weil sie wollen, dass du deinen Luxus zu schätzen weisst - das ist viel Wert fürs weitere Leben! 

Antwort
von Dommie1306, 54

Engelchen hat eigentlich eh schon alles gesagt.

Rechtlich gesehen dürfen deine Eltern alles, was du geschrieben hast. Auch das mit dem Taschengeld etc. ist so in Ordnung.

Was sie prinzipiell nicht könnten, wäre dich in den Gottesdienst zu schleifen. Jedoch haben sie - wie du ja bereits die Erfahrung gemacht hast - die Möglichkeit, mit erzieherischen Maßnahmen - Hausarrest etc. dich davon zu "überzeugen", dass du doch mitgehen willst.

Das einzige was du machen kannst: Du kannst (ruhig) mit ihnen über deine Probleme reden, wie z.B. den Spaziergang am Sonntag und sie darauf hinweisen, dass du eben schon 14 bist. Lassen sie mit sich reden => gut. Lassen sie nicht mit sich reden => verlierst du nichts...

Viel Erfolg:) 

Antwort
von herakles3000, 44

Deine Eltern haben scheinbar nich nicht verstanden das du als 14 Jährieger kein kind mehr bist und auch einige rechte hast auch auf deine Eigene Privatspfäre wen du angeblich mal wieder mal was kapput gemacht hast und es bezahlen solst frage mal wieso du etwas bezahlen must das sie kapput gemacht haben (gibt zwar Ärger )Aber wen deine eltern so weitermachen kanst du dich nicht entwickeln und Brauchst von außen später hielfe zb Lehrer /jugenamt aber deine Eltern scheinen etwas zu streng zu sein wen du etwas in der vorgeben zeit nicht schafts heist das ja vieleicht das du zuviel machen must in diesem zeitraum.Du kanst ja mal fragen wen sie dir wieder mal eine haushaltstrafe geben ob sie dich als Hausangestelte arbeitskraft sehen du hats dich um deine schuhel zu kümmer und nur kleiniegkeiten im haushalt zu machn zb _Sauge spüllen.Du kanst sogar jetzt schon aus der kirche austretten aber eher würde an deiner stelle deine eltern sagen das du nichtmehr zur kirche gehen willst da du derzeit keinen sin darin siehst .Auch solst du mal nach mehr taschengeld fragen mit der begründung das du nichtmal was zu lessen kaufen kanst da selbst das oft mehr als 5€ kostet oder auch eine Kinobesuch mehr kostet als das Damit kanst du an keine Aktívitäten deiner Freunde und klassenkammeradern teilnehem womit du dan auch immer der Außenseiter bist und frage sie mal ob sie das wohlen und frage einfach mal nach 20 € für einen ganzen monat damit kanst du etwas machen und lehrnst trotzdem mit geld umzugehen. 

Antwort
von blumenkanne, 37

das ist doch völlig in ordnung was deine eltern machen. mehr als 2 stunden musst du nicht am laptop sitzen. das machen sie unter aufsicht, damit sie sehen was du machst und du nicht allein bist damit. so kommen sie ihrer aufsichtspflicht nach.

spazieren gehen am wochenende ist völlig in ordnung. haben wir mit den kindern auch oft gemacht und das machten meine eltern schon mit mir.

deine ausgehzeiten sind für dein alter entsprechend, deine bettgehzeiten sind völlig ausreichend. was beschwerst du dich? wenn deine eltern dir tv verbieten, dann musst du damit leben. es ist ihr haus, es sind ihre geräte und sie bestimmen wer damit umgeht.

halte dich einfach an deine zeiten und verhandle wegen neuen grenzen. wenn du nicht in die kirche gehen willst, dann tritt doch aus. du bist alt genug. mit 14 darfst du selbst bestimmen ob du einer religion angehörst oder nicht.

Antwort
von Glueckskeks01, 42

Die Regelung mit dem Smartphone finde ich z.B. super und im Fernsehen läuft eh nur Verblödungskram. In soweit finde ich deine Eltern super. Aufräumen und Ordnung halten muss man auch lernen. Auch das ist top. Das mit der Kirche und dem Spazierengehen allerdings, dass solltest du entscheiden dürfen. Vielleicht gehst du nicht oft genug an die frische Luft und musst deshalb mit? Und, glaub mal, mit 14 finden alle ihre Eltern doof. ;-) Aber so doof sind sie meist gar nicht. Das stellt man aber erst fest, wenn man etwas älter geworden ist.

Antwort
von Ozeanilein, 3

Das beste was du machen kannst ist mit deinen Eltern darüber sprechen.Sie werden dir bestimmt sagen das deine Schwester nicht bevorzugt wird.Was das andere angeht kannst du ja versuchen mit ihnen ein Kompromiss zu schließen.Wen das nicht funktioniert,Frage sie warum sie sich so "streng" dir gegenüber benehmen.

Aber das wichtigste ist dass du nicht anfängst mit ihnen in einen Ernsthaften Streit zu geraten,denn dan wird das ganze noch viel schlimmer.....

PS:nimm das ganze nicht so ernst,alle Eltern sind so,nur manche halt mehr und manche weniger.Und sei lieber froh dass sie so sind,denn wenn sie so etwas machen meinen sie dass bestimmt nicht böse und wollen nur dein Bestens.Würden sie üperhaupt nichts mit regeln und so weiter machen,dann würde das nämlich heißen,dass du ihnen egal bist.

Antwort
von Maximilian0296, 72

Deine Eltern sind Spießer, dass ist das Problem. Weigere dich doch einfach mal ihre Strafen auszuführen. Was sollen sie denn dann machen? Zwingen können sie dich ja schließlich nicht.

Zunächst würde ich aber auf jeden Fall mal versuchen, mit deinen Eltern zu reden und ihnen klar zu machen das zu viele Regeln nicht gut sind. Du bist schließlich nicht im Ausbildungscamp für Soldaten sondern zu Hause.

Kommentar von jirri ,

Regeln sind wichtig wenn man zusammen lebt.

So blöd es klingen mag, die Eltern sind, wenn ich das lese, gute Eltern. Strikte Regeln sind viel besser als Eltern die sich nicht dafür interessieren bzw ständig ausflippen weil Ihnen was neues nicht passt. Subjektiv fühlt man sich immer benachteiligt.

Ich glaube das ein Gespräch mit den Eltern am meisten bringt, da Sie auch Ihre Gründe darlegen können

Antwort
von Gernspieler, 27

Das nennt man konsequente Erziehung. So lernt man schon mit 14, sich an Regeln zu halten. War bei mir auch so und hat mir viel genützt. Würden sich viele Eltern so verhalten, wären viele Jugendliche besser erzogen!

Antwort
von Typausulm, 73

Hast du mir Denen darüber geredet?

Kommentar von anonym12332 ,

Habs probiert die haben mich aber nicht ernst genommen

Kommentar von Typausulm ,

Du hast doch gefragt wie alt wie alle sind oder? Naja egal. Dann Versuchs nochmal oder geh zum Jugendamt.

Antwort
von Liebeskummer661, 62

Das hat was mit Disziplin zu tuen wenn die das so wie sie es machen durchsetzen können Respekt gibt's nichts zu meckern.

Kommentar von blackhawk2014 ,

Das ist keine Disziplin, sondern Sklavenhaltung

Kommentar von KleinToastchen ,

Lies dir doch die Definition von Sklavenhaltung nochmals durch.. Wenn man vom Kind verlangt, dass es sich am Familienleben beteiligt, ist das vollkommen legitim. Ebenfalls sollte es normal sein, dass die Kinder im Haushalt mithelfen. Die Eltern sind die Erziehungsberechtigten, aber nicht die Angestellten.. 

Kommentar von blackhawk2014 ,

Das is klar. Aber für meinen Geschmack wärs zu krass zu sagen "Jetzt 1std Zimmer aufräumen, dann 30 MInuten Küche wischen, dann 1std Hausaufgaben und 30 Minuten Wohnzimmer abstauben".

So Diktatorisch bin ich zum Glück auch nicht erzogen worden und aus mir ist trotzdem ein selbstständiger Mensch geworden.

Man sollte den Kindern auch mal ein bisschen Freizeit gönnen und sie ihr Leben genießen lassen. Außerdem müssen Kinder auch selbst mal Erfahrungen machen, ohne alles vorgeschrieben zu bekommen.

Kommentar von Liebeskummer661 ,

Hat damit nichts zu tuen was du sagst wie ich schon geschrieben habe das hat was mit Disziplin zu tuen wenn der jetzt so erzogen wird . Behaltet der das immer in seinem ganzen Leben bei. Und geht nicht auf die schiefe Bahn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community