Frage von KnusperPudding, 82

Haben manche WLAN-SSID(Bezeichnungen) rechtliche Folgen?

Ich bilde mir ein vor einer längeren Zeit mal etwas in der Richtung gelesen zu haben:

Dass es Konsequenzen haben soll, wenn man sein WLAN etwas 'provokant' benennt, wie folgende Beispiele:

  • NSA-Spywagon
  • BND Funkmast
  • Drogenfahndung Mobile Hotspot#534

Aktuell finde ich eigentlich zu dem Thema gar nichts mehr. Hat jemand eine Ahnung ob und wenn ja was für rechtliche Konsequenzen das hat?

Antwort
von KnusperPudding, 34

Ergänzend zur Frage, woher dieses bedenken kommt, habe ich hier noch diesen Artikel entdeckt:

http://gawker.com/5832665/do-not-name-your-wifi-network-fbi-surveillance-van

Antwort
von Gummileder, 45

Ich habe noch nie gehört, dass wegen einer lustigen SSID irgend jemand belangt wurde. Die Reichweite eines solchen WLAN ist auch viel zu gering. Ich wohne in der 6. Etage und unten vor der Eingangstür ist mein WLAN nicht mehr zu sehen.

Kommentar von KnusperPudding ,

Bin mir auch nicht sicher ob das was ich damals zum lesen in die Finger bekam unbedingt aus Deutschland kam. Ich denke dass so etwas in den USA mal Konsequenzen hatte.

Mein Signal wäre allerdings auch sehr wohl auf der Straße zu empfangen, da ich nicht in der 6. Etage wohne.

Wollte eigentlich mal recherchieren wie es hierzulande damit aktuell aussieht, aber es gibt dazu wirklich gar nichts zu finden...

Antwort
von Adolar, 54

Solange dein WLAN nicht öffentlich zugänglich ist, kannst du es doch nennen wie du willst. Wen sollte das interessieren, wer sollte sich daran stören?

Kommentar von tactless ,

Es könnte vielleicht die Nachbarn stören! 

Kommentar von BarschKeks4 ,

Dann sollen sie nicht ständig die SSIDs lesen.

Kommentar von Apolon ,

Wenn du ihnen den Zugriffs-Code gibst, wäre dies möglich!

Kommentar von Adolar ,

Das geht den Nachbarn doch einen Sch... an. Soll sich um andere Sachen kümmern.

Kommentar von KnusperPudding ,

Also die SSID wäre Sichtbar, nur eben geschützt wie jedes normale andere WLAN. - Ich bilde mir zumindest ein, mal was gelesen zu haben, dass das negative Konsequenzen haben könnte.

Als ich genauer darüber nachgedacht habe, sind mir zumindest keine Rechtlichen Grundlagen dazu eingefallen, die das bestätigen würden.

Daher das Interesse.

Kommentar von BarschKeks4 ,

Solange der Name nicht volksverhetzend, beleidigend oder Holocaust-leugnend ist gibt es keine Rechtlichen Folgen.

Kommentar von Adolar ,

Solange du kein Schild ans Fenster stellst "Hier öffentlicher WLAN Spot" oder ähnlich, geht es keinen was an wie du dein eigenes WLAN nennst. Natürlich kann man wenn man will die SSID auch von der Straße aus lesen aber wie gesagt es geht im Prinzip keinen was an.

Kommentar von BarschKeks4 ,

Wenn ich will, dann kann auch auch nen öffentlichen Spot mit nem lustigen Namen machen. Was soll mich davon abhalten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten